Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Austausch, Rezepte und Erste Hilfe für die Ernährungsumstellung bei Zöliakie, Milcheiweißunverträglichkeit, Lactoseintoleranz, etc.
Benutzeravatar
Shaiera
hat viel zu erzählen
Beiträge: 198
Registriert: 23.08.2010, 00:55

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Beitrag von Shaiera » 13.01.2018, 11:38

Ich mache immer glutenfreie Pizza aus 400g Mehl. (mit Salz, Hefe, 3 EL Olivenöl und 300 warmer Milch). Davon bekomme ich ein Blech und dann entweder eine große Runde Pizza oder 2-3 kleine.

Schön kross wird der Boden, wenn man ihn erst ganz ohne Belag 10-15 Minuten backt, dann schnell belegt und nochmal 10-15 Minuten fertig backt.

Das Blech essen wir dann alle zusammen frisch, die runde Pizza wird als einfache Margarita tiefgekühlt. So hab ich immer was da, wenn es schnell gehen soll, oder wir was glutenhaltiges essen, oder Pizza bestellen.

Gemüsebrühe nehme ich übrigens die von Aldi süd. Steht drauf "kann Spuren enthalten", aber das ist uns ja, wie gesagt, nicht wichtig.

Und jaaaa: Bei uns war das genau so: Es gab Schokolade, Süßigkeiten und Lieblingsspeisen in Massen, einfach um die Sicherheit zu gewinnen: Das darf ich noch alles essen, boah! Und ja, das legt sich dann von ganz alleine wieder.
LG von Shaiera mit dem Schulkind 06/10 und dem Schatzekeks 01/17

Benutzeravatar
Dickkopf-Mama
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10845
Registriert: 04.10.2007, 12:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Beitrag von Dickkopf-Mama » 13.01.2018, 11:47

Dann mach ich heute Pizza selbst. Die Böden sind ja länger haltbar :D .
Eigentlich wollte ich los nen Toaster laufen, aber nach einer Woche nur Nerverei Handy und Wii spielen wollen haben sie jetzt zu dritt im Kinderzimmer ne Bude gebaut. Naja, ne Burg. Mit glutenfreier Verpflegung wie der Mittlere, der gerade mit den Maiswaffeln abgedüst ist verkündet hat. Keine Ahnung wann ich dann einkaufen soll, aber ich bringe es echt gerade garnicht sie zu stören und räume stattdessen die zukünftig glutenfreie Arbeitsplatte leer und schaue wie ich das Kabel für die Mikrowelle in den Schrank bekomme wo sie zukünftig stehen soll. ( und grübel wie die kleine Kantenmaschine funktionierte damit ich die Türen da entsprechend kürzen kann etc...)
Liebe Grüße von Meike mit drei Dickköpfen ( * 2007),( * 2010) und (*2013)

Das Leben ist schön!
von einfach war nie die Rede :P
Ich tipp dank dem Jüngsten wieder mit Spiderapp, eigentlich bin ich der deutschen Sprache halbwegs mächtig :roll:

Meritra
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1979
Registriert: 02.01.2014, 15:30

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Beitrag von Meritra » 13.01.2018, 16:51

Dickkopf-Mama hat geschrieben:
11.01.2018, 08:49
:?:
chriss hat geschrieben:
11.01.2018, 08:15
Bei Tortilla Chips aufpassen - Mais ist meist kontaminiert wenn nicht extra das glutenfrei - Zeichen drauf ist.
:(
Ich habe keine Ahnung von Zöliakie und kann daher nicht viel hilfreiches sagen, aber ich hatte das mit den Tortilla Chips gelesen und eben beim Rossmann das auf dem Foto entdeckt. Vielleicht kommt das ja für euch in Frage. Falls du noch weitere Infos wegen der Zutaten brauchst, einfach Bescheid sagen, ich habe vorsichtshalber mal eine Tüte mitgenommen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mit Tochter, geboren am 28.10.2013

Benutzeravatar
Dickkopf-Mama
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10845
Registriert: 04.10.2007, 12:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Beitrag von Dickkopf-Mama » 13.01.2018, 17:18

Meritra hat geschrieben:
13.01.2018, 16:51
Dickkopf-Mama hat geschrieben:
11.01.2018, 08:49
:?:
chriss hat geschrieben:
11.01.2018, 08:15
Bei Tortilla Chips aufpassen - Mais ist meist kontaminiert wenn nicht extra das glutenfrei - Zeichen drauf ist.
:(
Ich habe keine Ahnung von Zöliakie und kann daher nicht viel hilfreiches sagen, aber ich hatte das mit den Tortilla Chips gelesen und eben beim Rossmann das auf dem Foto entdeckt. Vielleicht kommt das ja für euch in Frage. Falls du noch weitere Infos wegen der Zutaten brauchst, einfach Bescheid sagen, ich habe vorsichtshalber mal eine Tüte mitgenommen.
Super, dann setz ich Rossman doch gleich mal für Montag auf die Liste. Ganz vielen Dank!!!
Liebe Grüße von Meike mit drei Dickköpfen ( * 2007),( * 2010) und (*2013)

Das Leben ist schön!
von einfach war nie die Rede :P
Ich tipp dank dem Jüngsten wieder mit Spiderapp, eigentlich bin ich der deutschen Sprache halbwegs mächtig :roll:

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7231
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Beitrag von koalina » 13.01.2018, 17:21

Ich finde das buchweizenbrot von R ossmann ganz ok. Generell haben sie einiges. Die aufback Baguettes sind dagegen teurer als im Bioladen... man muss echt vergleichen. Sie hatten mal Muffins, wird auch gut waren.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Benutzeravatar
Dickkopf-Mama
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10845
Registriert: 04.10.2007, 12:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Beitrag von Dickkopf-Mama » 13.01.2018, 17:45

Hilfe!!!!
Ich mache gerade Pizzateig. Der erste Teig überhaupt mit gf Mehl. Wie muss sich der anfühlen? Der ist jetzt so pstig irgendwie. Ganz anders als mit normalem Mehl. Ein kleines bisschen klebrig.
Wie geht denn gf Mehl auf?

(Bin ich gerade froh, dass ich für den Notfall noch Pizzaböden habe)

Und eine ganz saubere zum gf Arbeitsplatz deklarierte Arbeitsfläche hab ich auch ( dafür sieht der Rest der Küche noch interressiert aus!
20180113_172931.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße von Meike mit drei Dickköpfen ( * 2007),( * 2010) und (*2013)

Das Leben ist schön!
von einfach war nie die Rede :P
Ich tipp dank dem Jüngsten wieder mit Spiderapp, eigentlich bin ich der deutschen Sprache halbwegs mächtig :roll:

Benutzeravatar
Dickkopf-Mama
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10845
Registriert: 04.10.2007, 12:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Beitrag von Dickkopf-Mama » 13.01.2018, 17:45

Ich steh wohl gerade Kopf :oops:
Liebe Grüße von Meike mit drei Dickköpfen ( * 2007),( * 2010) und (*2013)

Das Leben ist schön!
von einfach war nie die Rede :P
Ich tipp dank dem Jüngsten wieder mit Spiderapp, eigentlich bin ich der deutschen Sprache halbwegs mächtig :roll:

Benutzeravatar
Shaiera
hat viel zu erzählen
Beiträge: 198
Registriert: 23.08.2010, 00:55

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Beitrag von Shaiera » 13.01.2018, 19:10

Der Teig fühlt sich anders an, als Weizenteig. Pastös trifft es ganz gut. Ich forme meist erst die Pizzen (mit feuchten Händen) und lasse die gehen. Es geht manchmal nicht ganz so auf, wie man das von Weizenteig gewohnt ist, aber schon merklich.

Aber Dein Hilfeschrei ist ja nun schon etwas her, ich hoffe, Du konntest wenigstens einen kleinen Erfolg erzielen! Und falls nicht: Nicht den Mut verlieren und weiter probieren!
LG von Shaiera mit dem Schulkind 06/10 und dem Schatzekeks 01/17

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7231
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Beitrag von koalina » 13.01.2018, 19:16

Ich sehe nicht welches Mehl es ist. Mit Brot Mix b bekomme ich pizzateig recht gut hin. Ich Knete den erst mit knethaken vom Mixer und dann mit Hand weiter. Ganz normaler Teig. Etwas klebriger.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Benutzeravatar
Dickkopf-Mama
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10845
Registriert: 04.10.2007, 12:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Beitrag von Dickkopf-Mama » 13.01.2018, 19:49

Er hat sich erbarmt und ist noch etwas aufgegangen. Länger komnte ich ihm aufgrund akut verhungernder Kinder nicht zugestehen. :? .
Jetzt gucken der Kleine und ich gerade in den Ofen.

Die Konsistenz ist wirklich ziemlich ungewohnt. Hat was von Knete :mrgreen: .

Ich hatte Schärmehl für Gnocci backen etc...
Liebe Grüße von Meike mit drei Dickköpfen ( * 2007),( * 2010) und (*2013)

Das Leben ist schön!
von einfach war nie die Rede :P
Ich tipp dank dem Jüngsten wieder mit Spiderapp, eigentlich bin ich der deutschen Sprache halbwegs mächtig :roll:

Antworten