Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Austausch, Rezepte und Erste Hilfe für die Ernährungsumstellung bei Zöliakie, Milcheiweißunverträglichkeit, Lactoseintoleranz, etc.
Benutzeravatar
sunswirl
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1076
Registriert: 05.07.2016, 13:48
Wohnort: Berlin

Re: Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Beitrag von sunswirl »

Wölfin1983 hat geschrieben:
18.11.2017, 22:44

Wo hattest du 15 Diättage her?!
Aus meinem von der ärztin erstellten diätplan aufgrund der testergebnisse vor Ort in hamburg.
Sunny mit Schlumi *05/16
Bild

Lösche Benutzer 15449

Re: Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Beitrag von Lösche Benutzer 15449 »

Jule hat geschrieben:
19.11.2017, 00:19
Wölfin1983 hat geschrieben:
18.11.2017, 22:44
Wollte übrigens nur sagen, dass die Beihilfe das anstandslos übernommen hat, die Beihilfe nicht.

Wer jetzt? 8) sind magst du berichten?
Man, ich Depp. :lol:
Beihilfe ja, debeka nicht. :)
sunswirl hat geschrieben:
19.11.2017, 08:27
Wölfin1983 hat geschrieben:
18.11.2017, 22:44

Wo hattest du 15 Diättage her?!
Aus meinem von der ärztin erstellten diätplan aufgrund der testergebnisse vor Ort in hamburg.
Ah, ok. das hatte sie mir nämlich nicht gesagt, war irritiert. ;)

Benutzeravatar
sunswirl
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1076
Registriert: 05.07.2016, 13:48
Wohnort: Berlin

Re: Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Beitrag von sunswirl »

Ah ok, aber hast du auch so eine auflistung bekommen wie ich weiter vorn gepostet hab? Da stehen da die tage mit drauf wie lange die diättage sind.
Sunny mit Schlumi *05/16
Bild

Lösche Benutzer 15449

Re: Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Beitrag von Lösche Benutzer 15449 »

ja, hab ich... oder ich hab das was verdrängt beim zuhören? Wo stehn da Diättage? :shock:

Michi80

Re: Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Beitrag von Michi80 »

Hallo, bei mir wurde auch mal eine Intolleranz gegenüber Fruchtzucker frestgestellt.
Angelblich soll so etwas ja nicht mehr weg gehen.
Nach einiger Zeit habe ich trotzdem weider Obst vertragen.

Lösche Benutzer 15449

Re: Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Beitrag von Lösche Benutzer 15449 »

Ich durchlaufe gerade die Impulswochen aus ihrem Buch (kennt ihr das?) und muss sagen, meinem Magen geht es seit dem deutlich besser. Montag fahr ich noch wieder nach HH, hab ja zuerst Zucker testen lassen und jetzt geht's an die Fructose... :)

kerstins
Dipl.-SuT
Beiträge: 4952
Registriert: 01.09.2013, 09:16

Re: Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Beitrag von kerstins »

Mein Sohn muss in ein paar Tagen den Atemtest machen, früher war es doch so, dass man vorher ein paar Tage gewisse Dinge nicht essen und trinken durfte - davon hatten die beim Kinderarzt nie gehört, sie sagen, einfach ab acht abends nichts mehr essen und trinken.
Weiß da jemand Bescheid?
6/12

Kruschelkistenbewertungen
viewtopic.php?f=352&t=216630

Benutzeravatar
Jule
Moderatoren-Team
Beiträge: 3553
Registriert: 11.11.2005, 09:52

Re: Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Beitrag von Jule »

Meine Tochter hatte da soweit ich noch weiß keine Einschränkungen. Nur ab abends irgendwann nichts mehr.
Liebe Grüße von Jule mit den Mädels 06/05 und 08/07 und dem Mini-Weihnachtsmädel '13

kerstins
Dipl.-SuT
Beiträge: 4952
Registriert: 01.09.2013, 09:16

Re: Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Beitrag von kerstins »

Ok, gut. Dann ist das genauso. Danke Dir!
6/12

Kruschelkistenbewertungen
viewtopic.php?f=352&t=216630

Liane-Mama
hat viel zu erzählen
Beiträge: 205
Registriert: 04.04.2011, 09:01

Re: Fructoseintoleranz - ein paar Fragen...

Beitrag von Liane-Mama »

Habe gerade einen Termin für meine Älteste bei der Kindergastroenterologin zur Abklärung ausgemacht, ich bin gespannt, was raus kommt. Wenn ich so lese, was Anfangs steht, wird mir bang...
Mama mit Kreativling (01/11) Bauernhofliebhaber (06/12) Energiebündel (08/16) und Stillkind (04/17)

Antworten