Food detective test, Erfahrungen dazu?

Austausch, Rezepte und Erste Hilfe für die Ernährungsumstellung bei Zöliakie, Milcheiweißunverträglichkeit, Lactoseintoleranz, etc.
tetris
gehört zum Inventar
Beiträge: 509
Registriert: 05.10.2014, 17:20

Re: Food detective test, Erfahrungen dazu?

Beitrag von tetris » 30.04.2019, 08:03

Bei uns haben sich ähnliche Symptome als Fructoseintoleranz geoutet, vorallem der Mundgeruch ist inzwischen ganz weg dank fructosearmer Ernährung und das Kind wächst plötzlich.
Mit groß J 10/13 und klein J 9/17

tetris
gehört zum Inventar
Beiträge: 509
Registriert: 05.10.2014, 17:20

Re: Food detective test, Erfahrungen dazu?

Beitrag von tetris » 30.04.2019, 08:04

Den Test kenne ich nicht.
Mit groß J 10/13 und klein J 9/17

Benutzeravatar
AnnieMerrick
SuT-Legende
Beiträge: 9118
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Food detective test, Erfahrungen dazu?

Beitrag von AnnieMerrick » 30.04.2019, 10:26

tetris hat geschrieben:
30.04.2019, 08:03
Bei uns haben sich ähnliche Symptome als Fructoseintoleranz geoutet, vorallem der Mundgeruch ist inzwischen ganz weg dank fructosearmer Ernährung und das Kind wächst plötzlich.
Wie habt ihr das getestet?
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Mausemädchen und Mäusezwerg
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

Benutzeravatar
Jule
Moderatoren-Team
Beiträge: 4209
Registriert: 11.11.2005, 09:52

Re: Food detective test, Erfahrungen dazu?

Beitrag von Jule » 30.04.2019, 17:34

Fruktoseintoleranz wird mittels eines Atemtests beim Arzt getestet. Morgens nüchtern hin ( am Vortag auch auf verschiedenes achten bei Essen) , süßes Zeug trinken, warten und zwischendurch wird gepustet und die Atemluft untersucht.
Beide Großen haben es hier - bei der Großen war es heftig bis es rauskam- der Test wurde letztlich nur gemacht, weil keiner mehr ne andere Idee hatte. Sie hatte Übelkeit und Bauchrumpeln, Schwindel und Kopfschmerzen - erst ab und an und dann mehrere Wochen- so dass sie auch sehr lange nicht in der Schule war und zum Schluss ein paar Tage im KKH... :?
Die Mittlere hatte häufiger Beschwerden Richtung Blinddarm und auch Kopfschmerzen - aber keine Entzündungszeichen. Da hat der Arzt es als unwahrscheinlich gesehen und nur veranlasst wegen der Großen.
Die Große hat die entsprechende Diät gemacht und langsam wieder mehr gegessen, kann es gut einschätzen und kann in Maßen wieder Obst essen.
Die Mittlere bekommt es nicht hin :cry: :evil: „... ach ist in einem Lolli etwa Zucker?“.
Ich kann es nicht mehr kontrollieren- dafür ist sie zu groß und selbstständig...und sie will/ kann nicht.

Und bei beiden gibt/ gab es keine körperlichen Auffälligkeiten - sie sind durchschnittlich groß und schwer ( obere Grenze vom Gewicht)
Liebe Grüße von Jule mit den Mädels 06/05 und 08/07 und dem Mini-Weihnachtsmädel '13

tetris
gehört zum Inventar
Beiträge: 509
Registriert: 05.10.2014, 17:20

Re: Food detective test, Erfahrungen dazu?

Beitrag von tetris » 30.04.2019, 21:35

Atemtest ist erst ab 4 richtig einfach möglich.
Vorher pusten die Kinder nicht kräftig genug und trinken das süße Zeug nicht freiwillig
Mit groß J 10/13 und klein J 9/17

Benutzeravatar
swimfan
Power-SuTler
Beiträge: 5963
Registriert: 22.08.2012, 20:11

Re: Food detective test, Erfahrungen dazu?

Beitrag von swimfan » 30.04.2019, 21:43

Meiner hat leider auch mit 6 noch davon gebrochen und es ist natürlich dadurch nicht Aussage kräftig 🙄
mit dem großen Strahlemann (07/12) und der kleinen Strahlemaus (12/15)

Benutzeravatar
Jule
Moderatoren-Team
Beiträge: 4209
Registriert: 11.11.2005, 09:52

Re: Food detective test, Erfahrungen dazu?

Beitrag von Jule » 30.04.2019, 23:26

Oh wie blöd! Die beiden waren 11, das war OK.
Was bei der 2 erstaunlich war , der Test schlug erst ganz zum Schluss aus ( da Grenzwerten)- daraufhin wurde verlängert und das war eindeutig. Dabei erzählte mein Mann das die eigentlich letzte Messung schon eigentlich 15 Min zu spät war. Das ist wohl eher selten und zeigt auch warum es so schwer herauszufinden war.
Liebe Grüße von Jule mit den Mädels 06/05 und 08/07 und dem Mini-Weihnachtsmädel '13

Misurina
Profi-SuTler
Beiträge: 3270
Registriert: 03.06.2009, 09:24

Re: Food detective test, Erfahrungen dazu?

Beitrag von Misurina » 30.04.2019, 23:45

Ich werde den jetzt wohl bestellen, das wollt ich eigentlich heute, aber dann kam mir ein Unfall dazwischen und ich habe den halben Tag mit meinem Vater in der Notaufnahme verbracht...

Beim nächsten Termin bei der Kinderärztin werde ich aber auch ansprechen, ob es nicht eine Fructoseintoerlanz sein könnte. Mich wundert, dass sie davon so gar nichts gesagt hat.
Misurina mit Winterkind 01/2009 und Frühlingsbaby 03/2012

Benutzeravatar
Julifay
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1364
Registriert: 23.07.2012, 09:19
Wohnort: Berlin

Re: Food detective test, Erfahrungen dazu?

Beitrag von Julifay » 18.06.2019, 14:21

Kam bei euch was raus? Habt ihr den Test gemacht? :)
Mit den beiden kleinen Verrückten T. 05/12 und C. 12/13

Misurina
Profi-SuTler
Beiträge: 3270
Registriert: 03.06.2009, 09:24

Re: Food detective test, Erfahrungen dazu?

Beitrag von Misurina » 18.06.2019, 23:57

Leider noch nicht.
Zuerst wollte sie, dann hat sie kapiert, dass man sich in den Finger piksen lassen muss, wollte nicht mehr, Geheule.
Als wir dann doch soweit waren, hat der doofe Pikser in dem Set nicht funktioniert. :roll: :roll:
Jetzt mag sie wieder nicht .... ich muss mir irgendwas einfallen lassen. Ich mag sie nicht festhalten und zwingen, das fühlt sich total falsch an.
Misurina mit Winterkind 01/2009 und Frühlingsbaby 03/2012

Antworten