Zöliakie-Verdacht

Austausch, Rezepte und Erste Hilfe für die Ernährungsumstellung bei Zöliakie, Milcheiweißunverträglichkeit, Lactoseintoleranz, etc.
Benutzeravatar
AnnieMerrick
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8148
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Zöliakie-Verdacht

Beitrag von AnnieMerrick » 19.08.2017, 10:16

Ginevere hat geschrieben:Darauf wird es hier auch hinauslaufen. Ich vermute aufgrund einiger recht deutlicher Symptome bei mir selber eine Weizenunverträglichkeit, daher werde ich ich mich testweise der glutenfreien Ernährung anschließen.

Wir brauchen jetzt noch die letzten gh Sachen auf und stellen dann nach und nach um. Wobei es für die anderen beiden weiterhin ganz normales Brot geben wird.
Hast du mal den Glutenunverträglichkeitstest gemacht? Dann wäre ja eine glutenreduzierte kost bei dir schon möglich, nicht glutenfrei.
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Mausemädchen und Mäusezwerg

Ginevere
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12193
Registriert: 14.07.2009, 08:50
Kontaktdaten:

Re: Zöliakie-Verdacht

Beitrag von Ginevere » 19.10.2017, 19:31

Heute hatten wir den ersten Gluten-Unfall. Bei der Ergotheraphie haben sie ihr Salzstangen gegeben...Mist...
LG Gini
-Forenpause-

jackie-brown
Profi-SuTler
Beiträge: 3485
Registriert: 29.07.2008, 21:08

Re: Zöliakie-Verdacht

Beitrag von jackie-brown » 19.10.2017, 20:16

Oh je, wie geht es ihr?
glg jackie

Ginevere
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12193
Registriert: 14.07.2009, 08:50
Kontaktdaten:

Re: Zöliakie-Verdacht

Beitrag von Ginevere » 19.10.2017, 20:21

Bisher gut aber ich bin noch etwas unentspannt was das Thema angeht. :?
Ansonsten kommen wir inzwischen aber gut klar. Die Umstellung war dann doch leichter als gedacht.
LG Gini
-Forenpause-

jackie-brown
Profi-SuTler
Beiträge: 3485
Registriert: 29.07.2008, 21:08

Re: Zöliakie-Verdacht

Beitrag von jackie-brown » 19.10.2017, 20:25

Was für ein Glück. Ich hoffe, es bleibt so.

So ein Schreck!
glg jackie

Benutzeravatar
Dickkopf-Mama
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11092
Registriert: 04.10.2007, 12:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: Zöliakie-Verdacht

Beitrag von Dickkopf-Mama » 20.10.2017, 06:45

Das freut mich sehr zu lesen! Bei uns steht im Dezember die nächste Blutkontrolle an und ich freue mich gerade über jede Kleinigkeit, die meine Nerven beruhigt :oops: .
Liebe Grüße von Meike mit drei Dickköpfen ( * 2007),( * 2010) und (*2013)

Das Leben ist schön!
von einfach war nie die Rede :P
Ich tipp dank dem Jüngsten wieder mit Spiderapp, eigentlich bin ich der deutschen Sprache halbwegs mächtig :roll:

Ginevere
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12193
Registriert: 14.07.2009, 08:50
Kontaktdaten:

Re: Zöliakie-Verdacht

Beitrag von Ginevere » 20.11.2017, 07:42

So ein Mist...die Kleine hat sich im Kiga einen fiesen MD Virus zugezogen und konnte Freitag gar nichts bei sich behalten.
Samstag war sie noch schlapp aber gestern wurde es langsam besser.
Heute morgen musste sie sich dann wieder übergeben. Wir sind etwas ratlos.
Fällt es Zölis schwerer, MD wieder abzuschütteln?
Sie ist ja eh untergewichtig und nach diesen drei Tagen sieht sie beängstigend aus.
Irgendwelche Tipps für nahrhafte Schonkost? 😐
LG Gini
-Forenpause-

Benutzeravatar
AnnieMerrick
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8148
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Zöliakie-Verdacht

Beitrag von AnnieMerrick » 20.11.2017, 11:03

Ja bei zöli ist es schwerer md loszuwerden. Glutenfreie trockne nudel und salzstangen helfen. Hatte vorige woche erst die Diskussion mit Facharzt.
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Mausemädchen und Mäusezwerg

Benutzeravatar
sammie5
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1031
Registriert: 21.12.2015, 22:53

Re: Zöliakie-Verdacht

Beitrag von sammie5 » 20.11.2017, 14:29

Also ich hab bei mir selber noch keinen Unterschied gespürt, aber das kann ja ach individuell sein. Als Schonkost fand ich immer gut: gf Salzbrezeln, äpfel gut gekaut und gestampfte Kartoffeln ohne Milch oder Sahne, nur mit etwas Salz. Gute Besserung deiner kleinen!
Liebe Grüße von sammie mit dem Junior (10/2015)

Bild

KaLotta
alter SuT-Hase
Beiträge: 2142
Registriert: 04.09.2014, 22:41

Re: Zöliakie-Verdacht

Beitrag von KaLotta » 20.11.2017, 18:40

Vergangene Woche hat MD hier die ganze Familie zerlegt, hübsch der Reihe nach. Ich habe mich am schnellsten berappelt und hatte die mildesten Symptome.
👭 große Schwester (4/14) und kleine Schwester (6/17)

Antworten