Nachhaltig, klimafreundlich, vegan, kompromissbereit ernähren

für die schwangere und/oder stillende Mutter (und ihre Familie)
Antworten
Serafin
Miss SuTiversum
Beiträge: 12734
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Nachhaltig, klimafreundlich, vegan, kompromissbereit ernähren

Beitrag von Serafin »

Keine Ahnung. Ich hab das nur mal in einem Buch gelesen, da waren die Selbstversorger. Ist aber schon lange her.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Benutzeravatar
Linda89
Power-SuTler
Beiträge: 5921
Registriert: 10.02.2014, 21:42
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

Re: Nachhaltig, klimafreundlich, vegan, kompromissbereit ernähren

Beitrag von Linda89 »

Gehen die Kühe denn in den Stall zum Kacken?
Sohn Juli 2013, Tochter Januar 2015, Tochter Juni 2019, Sohn März 2021

Yllana
hat viel zu erzählen
Beiträge: 239
Registriert: 16.12.2017, 03:58

Re: Nachhaltig, klimafreundlich, vegan, kompromissbereit ernähren

Beitrag von Yllana »

Das ist aber mindestens bei der Pferdehaltung sehr umstritten, weil Amoniakdämpfe (?) dabei entstehen und von den Tieren immer eingeatmet werden....
Ich finde auch ehrlich gesagt bei aller Liebe zur Selbstversorgung den Gedanken daran vielen Menschen eine Mini Kuh in den Garten zu stellen eher abschreckend. Die meisten Menschen haben doch keine Ahnung von kuhhaltung und ob das dann wirklich alles so artgerecht und rosarot abläuft.... Ich bin aber auch kein Freund davon wenn Leute sich ein Pferd in den Garten stellen ohne oder mit unzureichender Begleitung. Pferde sind Herdentiere und Herren fängt so ab 4 Tiere an. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das bei Kühen ähnlich ist....
Mit der Großen (08/15) und der Kleinen (11/17)

Serafin
Miss SuTiversum
Beiträge: 12734
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Nachhaltig, klimafreundlich, vegan, kompromissbereit ernähren

Beitrag von Serafin »

Linda89 hat geschrieben:
28.09.2020, 13:26
Gehen die Kühe denn in den Stall zum Kacken?
Keine Ahnung. Ich hab das selber nur mal gelesen, dass das welche so um 1930 so hatten. Die damals Öko waren. Keine Ahnung, obs das noch gibt. Die hatten Ziegen.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Benutzeravatar
Linda89
Power-SuTler
Beiträge: 5921
Registriert: 10.02.2014, 21:42
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

Re: Nachhaltig, klimafreundlich, vegan, kompromissbereit ernähren

Beitrag von Linda89 »

Yllana hat geschrieben:
28.09.2020, 13:28
Das ist aber mindestens bei der Pferdehaltung sehr umstritten, weil Amoniakdämpfe (?) dabei entstehen und von den Tieren immer eingeatmet werden....
Ich finde auch ehrlich gesagt bei aller Liebe zur Selbstversorgung den Gedanken daran vielen Menschen eine Mini Kuh in den Garten zu stellen eher abschreckend. Die meisten Menschen haben doch keine Ahnung von kuhhaltung und ob das dann wirklich alles so artgerecht und rosarot abläuft.... Ich bin aber auch kein Freund davon wenn Leute sich ein Pferd in den Garten stellen ohne oder mit unzureichender Begleitung. Pferde sind Herdentiere und Herren fängt so ab 4 Tiere an. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das bei Kühen ähnlich ist....
Ja, und ich glaube, dass das sogar bei Hühnern schon so ist. Ich hatte das glaube ich am Anfang schon irgendwo geschrieben. Oft sind die Hühner „vom Nachbarn“ dann doch eben nur Bodenhaltung Qualität, weil sie kaum Auslauf haben und weit entfernt von Bio.

Aber so für wenn die Kinder ausgezogen sind, dann wohnen wir auf einer Streuobstwiese in einem Bungalow mit Nähkeller und dann holen wir uns ein paar Minikühe, die Milch können dann unsere Enkel trinken. Und Käse mache ich dann 😍
Sohn Juli 2013, Tochter Januar 2015, Tochter Juni 2019, Sohn März 2021

Serafin
Miss SuTiversum
Beiträge: 12734
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Nachhaltig, klimafreundlich, vegan, kompromissbereit ernähren

Beitrag von Serafin »

Linda89 hat geschrieben:
28.09.2020, 13:30
Yllana hat geschrieben:
28.09.2020, 13:28
Das ist aber mindestens bei der Pferdehaltung sehr umstritten, weil Amoniakdämpfe (?) dabei entstehen und von den Tieren immer eingeatmet werden....
Ich finde auch ehrlich gesagt bei aller Liebe zur Selbstversorgung den Gedanken daran vielen Menschen eine Mini Kuh in den Garten zu stellen eher abschreckend. Die meisten Menschen haben doch keine Ahnung von kuhhaltung und ob das dann wirklich alles so artgerecht und rosarot abläuft.... Ich bin aber auch kein Freund davon wenn Leute sich ein Pferd in den Garten stellen ohne oder mit unzureichender Begleitung. Pferde sind Herdentiere und Herren fängt so ab 4 Tiere an. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das bei Kühen ähnlich ist....
Ja, und ich glaube, dass das sogar bei Hühnern schon so ist. Ich hatte das glaube ich am Anfang schon irgendwo geschrieben. Oft sind die Hühner „vom Nachbarn“ dann doch eben nur Bodenhaltung Qualität, weil sie kaum Auslauf haben und weit entfernt von Bio.

Aber so für wenn die Kinder ausgezogen sind, dann wohnen wir auf einer Streuobstwiese in einem Bungalow mit Nähkeller und dann holen wir uns ein paar Minikühe, die Milch können dann unsere Enkel trinken. Und Käse mache ich dann 😍
Wieso soll ich denn dann im Keller nähen, wenn keine kleinen Kinderfinger mehr die NÄhmaschine angrabbeln? Ich will ein Nähzimmer mit aussicht zur schönsten Seite, das ist schließlich der Raum, in dem ich mich (neben der Küche, irgendwo muss man die ganzen selbst produzierten Lebensmittel ja verarbeiten) aufhalten werde, wenn ich im Haus bin.

Keine Ahnung, warum es immer so riesige Wohnzimmer gibt. Wir brauchen das nicht. Was tut man denn da? Ein riegsiges Kinderzimmer wär gescheiter bei uns.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Benutzeravatar
Linda89
Power-SuTler
Beiträge: 5921
Registriert: 10.02.2014, 21:42
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

Re: Nachhaltig, klimafreundlich, vegan, kompromissbereit ernähren

Beitrag von Linda89 »

Stimmt! Nähzimmer ebenerdig, gute Idee! Meine Augen werden ja dann auch schlechter, dann brauche ich mehr Licht.
Sohn Juli 2013, Tochter Januar 2015, Tochter Juni 2019, Sohn März 2021

Yllana
hat viel zu erzählen
Beiträge: 239
Registriert: 16.12.2017, 03:58

Re: Nachhaltig, klimafreundlich, vegan, kompromissbereit ernähren

Beitrag von Yllana »

Linda89 hat geschrieben:
28.09.2020, 13:35
Stimmt! Nähzimmer ebenerdig, gute Idee! Meine Augen werden ja dann auch schlechter, dann brauche ich mehr Licht.
Wenn ich mal ganz viel Geld hab kauf ich einen Bauernhof und baue einen Wintergarten, der in die Weide rein ragt. Dann kann ich immer Tiere gucken, bei größtmöglichem Komfort und bestem Licht :D
Mit der Großen (08/15) und der Kleinen (11/17)

Samsoli
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 644
Registriert: 18.08.2016, 09:37

Re: Nachhaltig, klimafreundlich, vegan, kompromissbereit ernähren

Beitrag von Samsoli »

Wenn du mal nen Bauernhof hast, hast du keine Zeit bei Tageslicht Tiere zu gucken :lol:

Wir haben bei weitem keinen Bauernhof, aber immerhin nen relativ großen Nutzgarten und Hühner - und wenn ich mal mit ner Tasse Kaffee auf der Terasse sitze und den Blick schweifen lasse.... trinke ich ganz schnell aus weil ich schon wieder irgendwas zum kruschteln gesehen habe :roll:

Aber ja, die Vorstellung an sich ist schön!

Ich habe gerade übrigens eine Rindersuppe angesetzt, auf dem Holzofen mit Rindfleisch von nem Hof 4 km entfernt (mit Mutterkuhhaltung) und Gemüse größtenteils direkt ausm Garten. Ich finde, das ist schon ein recht nachhaltiges Gericht :) Wobei es bei weitem nicht mein dekadentes Wochenende mit meinem Papa ausgleicht, wir waren Sushi essen und recht oft Kaffee trinken, außerdem bin ich mit dem Auto gefahren ( zweimal 300 km). War aber schön und ich hab kein schlechtes Gewissen!
Ich mit Großem (3/13) und Kleinem (2/16)

Yllana
hat viel zu erzählen
Beiträge: 239
Registriert: 16.12.2017, 03:58

Re: Nachhaltig, klimafreundlich, vegan, kompromissbereit ernähren

Beitrag von Yllana »

Samsoli hat geschrieben:
28.09.2020, 14:10
Wenn du mal nen Bauernhof hast, hast du keine Zeit bei Tageslicht Tiere zu gucken :lol:

Wir haben bei weitem keinen Bauernhof, aber immerhin nen relativ großen Nutzgarten und Hühner - und wenn ich mal mit ner Tasse Kaffee auf der Terasse sitze und den Blick schweifen lasse.... trinke ich ganz schnell aus weil ich schon wieder irgendwas zum kruschteln gesehen habe :roll:

Aber ja, die Vorstellung an sich ist schön!
Nein, ich hab dann ganz viel Geld. So viel, dass ich mir Angestellte leisten kann, die die ganze Arbeit machen :D
Das ist der Plan falls ich mal im Lotto gewinne. Was unwahrscheinlich ist, da ich nicht spiele....
Mit der Großen (08/15) und der Kleinen (11/17)

Antworten