Seitan zubereitungstipps

für die schwangere und/oder stillende Mutter (und ihre Familie)
Antworten
Benutzeravatar
thuri
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1876
Registriert: 29.04.2014, 13:37

Seitan zubereitungstipps

Beitrag von thuri »

Ich habe heute zum zweiten mal seitan hergestellt. Vor Jahren habe ich es mal selbst aus Mehl gemacht, das war mir zu viel Aufwand und ich fand es auch schade um die verworfene Stärke.
Nun habe ich einen Eimer pures glutenmehl entdeckt und habe gleich zugeschlagen. Geschmacklich ist es mir schon ganz gut gelungenmit einer Würze aus sojasose, Tomatenmark, getrockneten Pilzen, Gemüsebrühe und Thymian.
Aber die Konsistenz erinnert eher an ein gummiboot als an etwas leckeres zu Essen.
Ich habe das Mehl mit Gewürzen gemischt und dann mit Wasser angerührt. Es war gleich gummiartig. Dann habe ich den Batz in Scheiben geschnitten und im Dampf gegart. Nach dem abkühlen noch in der Pfanne gebraten.
An welchen stellschrauben lohnt das drehen? Hilft es, den Teig gründlich zu kneten? Muss ich die Scheiben nach dem Dampfgarer einlegen? Bin froh über eure Erfahrungen zu lesen.
Hier mit Eule (2/14) und Lerche (9/18)

Benutzeravatar
thuri
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1876
Registriert: 29.04.2014, 13:37

Re: Seitan zubereitungstipps

Beitrag von thuri »

So. Zweiter Versuch.
Die Gewürzmischung habe ich beibehalten und alle Zutaten in meine ankarsrum gegeben. Die Maschine schafft 5 Kilo Brotteig. Aber bei einem Pfund seitan streikt sie. Der teigbatz hat sich am knethaken festgekrallt und die Schüssel drehte sich munter, ohne auch nur die geringste Bewegung in den Teig zu bringen. Ich habe etwas kichererbsenmehl zugefügt, um den grip zu erhöhen. Da das nicht gereicht hat, musste ich doch von Hand kneten.
Das Ergebnis war deutlich besser als der erste gummiball.
Aber von perfekt war es noch weit entfernt.
Hier mit Eule (2/14) und Lerche (9/18)

Antworten