Veganes Kind bei unausgewogener Ernährung

für die schwangere und/oder stillende Mutter (und ihre Familie)
Benutzeravatar
sammie5
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1078
Registriert: 21.12.2015, 22:53

Re: Veganes Kind bei unausgewogener Ernährung

Beitrag von sammie5 »

Dickkopf-Mama hat geschrieben:
22.01.2020, 19:40

@sammie5 Du glaubst doch nicht, dass sich mein Pubertier von so etwas einfachem wie Tatsachen oder Notwendigkeiten beeindrucken läßt :lol:.
Stimmt du hast Recht, sorry. Mit Der lieben Pubertät kenn ich mich da noch nicht aus. Aber kannst du ihn zumindest stark mit einbeziehen? Dass er selbst recherchieren/kochen usw muss? Alles jetzt auf dich abzuwälzen fände ich auch etwas hart.
Liebe Grüße von sammie mit N. (10/15) und L. (8/19)

meine Bewertungen

LariZZa
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1500
Registriert: 05.02.2016, 13:37

Re: Veganes Kind bei unausgewogener Ernährung

Beitrag von LariZZa »

Mein Mann nimmt die B12 Tabletten von Jarrow, und trinkt den Sojadrink von Alpro als Milchersatz, weil der auch Calcium zugesetzt hat. Die Sachen von Alpro sind wohl alle bis auf die Hafermilch und den Jogurt mit Hafer glutenfrei. Ich mag gern Soja-Reis-Drink von Schneekoppe (Aldi), den gibt es leider nicht mit Calcium.
Omega 3 (?) ist wohl noch interessant, mein Mann nimmt da auch Tabletten und isst deswegen Chiasamen ins Müsli.

Dass 80% der veganen Sachen nicht glutenfrei sind, stimmt so ja jetzt nicht. Alle Ersatzprodukte aus Seitan sind halt raus, das ist ja Gluten pur. Aber die essen wir zum Beispiel gar nicht. Bei uns ist Gluten in Brot, Gebäck und Nudeln. Wir essen fast nur Gemüse und Hülsenfrüchte, die sind mein ich ja auch glutenfrei.
Ihr müsstet also vorallem gucken, inwiefern die nicht ersetzbaren glutenfreien Sachen vegan sind. Das wären für mich vorallem Brot und Nudeln. Und sonst muss man halt einfach viel mehr auf Gemüse setzen. Da seh ich eher das Problem, dass das mit den anderen Kinderessgewohnheiten kollidiert. Das Kitakind isst fast nichts von dem, was wir kochen, das ist nämlich auch so ein Trennkostesskind, dass nur isst, was es kennt. Aber wir sind halt zwei erwachsene Esser und dann wird eben der vom Kind akzeptierte Gemüseanteil in einen Extratopf geschmissen, das ist kaum mehr Aufwand, da ist die Gesamtdynamik sicher schwieriger und für Dich anstrengender.

Wenn er eh schon vegetarisch isst, muss er ja vorallem Milchprodukte und Eier ersetzen. Eier sind bei uns ersatzlos gestrichen. Jogurt, Quark etc auch. Da würd ich ansetzen, welche Produkte will er ersetzen und das dann vielleicht nach und nach machen? Ich bin ja selber gar nicht vegan, weil ich das einfach nicht kann... aber mein Mann hat das auch so ähnlich gemacht, erstmal die Milch im Müsli ausgetauscht, und dann eben nach und nach Alternativen gesucht. Das würde es auch für dich einfacher machen.
Bei Kitakindern fängt der Elternabend 16:30 Uhr an. Richtig, das ist jetzt unser Abend. Denn unser Morgen ist die Nacht von früher - Kirsten Fuchs

Mit Kitakind (02/16) und Krabbelbaby (1/19)

Benutzeravatar
Amber
alter SuT-Hase
Beiträge: 2536
Registriert: 30.01.2010, 16:44

Re: Veganes Kind bei unausgewogener Ernährung

Beitrag von Amber »

Neben B12 kann noch Eiweiß zum Problem werden, wenn man zuwenig Hülsenfrüchte isst.
"Instead of wondering when your next vacation is, maybe you should set up a life you don't need to escape from." (Seth Godin)
Amber mit dem Fünftklässler (Mai 2009) und der Drittklässlerin (Januar 2011)

Benutzeravatar
AnnieMerrick
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7849
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Veganes Kind bei unausgewogener Ernährung

Beitrag von AnnieMerrick »

AllerLiebst hat geschrieben:
22.01.2020, 20:19
Kennst Du den Thread von AnnieMerick dazu? Da ging es auch darum, dass das Kind, das sowieso schon von Einschränkungen betroffen ist, sich vegan ernähren will. Vielleicht findest Du da noch hilfreiche Infos.
Hast Du selbst einen guten Hausarzt? Manche behandeln auch Kinder mit. Wenn der KiA nicht so hilfreich war, wäre das vielleicht eine Möglichkeit.
Wollte ich vorschlagen und raten: nicht vegan! Wir sind gerade mit den spritzen durch. Die nächsten werte sind eisen und vit d :roll: folsäure hängt wohl auch an b12 stoffwechsel.
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Maus (6/14) und Spatz (6/18)
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

Benutzeravatar
AnnieMerrick
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7849
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Veganes Kind bei unausgewogener Ernährung

Beitrag von AnnieMerrick »

Amber hat geschrieben:
23.01.2020, 20:45
Neben B12 kann noch Eiweiß zum Problem werden, wenn man zuwenig Hülsenfrüchte isst.
Ja, dann gibts einen tollen muskelabbau! Haben wir.
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Maus (6/14) und Spatz (6/18)
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

Benutzeravatar
lunovis
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1503
Registriert: 20.10.2013, 20:50
Wohnort: Dresden

Re: Veganes Kind bei unausgewogener Ernährung

Beitrag von lunovis »

Ich hatte angefangen zu antworten und offensichtlich nicht abgeschickt :roll:

Meike, wie hat es sich denn inzwischen entwickelt?
lunovis mit dem Großen (9/13), der Kleinen (9/16), dem Klitzekleinen (10/19), den Sternengeschwisterchen und ganz besonders tollem Mann

Benutzeravatar
Dickkopf-Mama
SuT-Legende
Beiträge: 9550
Registriert: 04.10.2007, 12:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: Veganes Kind bei unausgewogener Ernährung

Beitrag von Dickkopf-Mama »

Er hat es eine Weile nicht so ernst genommen und ich hab mich gefreut und mich erstmal um die Kindergeburtstage gekümmert.
Jetzt fängt er wieder verstärkt an und ich hoffe ich hab jetzt Zeit mich stärker einzulesen :oops:
Liebe Grüße von Meike mit drei Dickköpfen ( * 2007),( * 2010) und (*2013)

Das Leben ist schön!
von einfach war nie die Rede :P
Ich tipp dank dem Jüngsten wieder mit Spiderapp, eigentlich bin ich der deutschen Sprache halbwegs mächtig :roll:

Antworten