Sojamilch in der Schwangerschaft

für die schwangere und/oder stillende Mutter (und ihre Familie)
Antworten
Lenja
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 134
Registriert: 25.10.2017, 15:44

Sojamilch in der Schwangerschaft

Beitrag von Lenja »

Guten Morgen

Ich habe eine Frage, mein Mann hat mich verunsichert. Ich bin ganz frisch schwanger und ich trinke jeden Tag ca. einen halben Liter Sojamilch. Ich mache diesen in meinen Malzkaffee, ins Müsli oder ich trinke auch einfach mal ein Glas so. 1-2x in der Woche esse ich auch Tofu. Nun meint mein Mann es sei nicht gut in der Schwangerschaft Sojamilch zu trinken, er habe gelesen dass die Phytoöstrogene zu Missbildungen führen könnten. Öhm ja er hat Google befragt und da liest man tatsächlich allerlei. Allerdings sind die Quellen sehr zweifelhaft. Und ich kann das nicht so richtig glauben. Kennt sich da jemand aus? Oder hat jemand verlässliche Quellen?

Danke und liebe Grüsse
Lenja mit kleinem Wirbelwind (07/2017)

odakko
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1282
Registriert: 30.08.2018, 19:38
Wohnort: im, aber nicht aus dem Süden

Re: Sojamilch in der Schwangerschaft

Beitrag von odakko »

Ich kann dazu nur sagen, dass mir das komisch vorkommt, weil z. B. in Japan Soja in allen möglichen Formen (Miso, Tofu, Sojasauce, die Bohnen an sich in allen möglichen Formen …) absolut fester Bestandteil der täglichen Ernährung ist und Schwangere dort wie hier eigentlich nur rohen Fisch, rohe Eier und andere roh*-Sachen meiden. Ich bin aber weder Biochemikerin noch Ärztin, vielleicht weiß jemand anderes genaueres?
Ohne eigene Kinder, aber mit Tragling (06/18) ... häh? Details gibt's hier ;)
Wenn jemand ein Okinami Nydie irgendwo zu Verkauf stehen sieht, würde ich mich riesig über eine Benachrichtigung freuen :oops:

Aus gegebenem Anlass: gesammelte Infos zum Thema Covid-19/ SARS-CoV-2 / Coronavirus findet ihr hier.

carolina
alter SuT-Hase
Beiträge: 2803
Registriert: 20.12.2010, 10:22
Wohnort: CH

Re: Sojamilch in der Schwangerschaft

Beitrag von carolina »

Halbwissen von irgendwoher: Es gibt einen Unterschied zwischen fermentiertem Soja, wie es typischerweise in Japan usw. genutzt wird, und unfermentiertem Soja, das wäre der typische Sojadrink, letztendlich ist das ja Sojamehl mit Wasser. Fermentiertes Soja sei gut, das unfermentierte nicht so. Ich weiß leider überhaupt nicht mehr, wo ich das herhabe, sorry. Seitdem kaufe ich nur noch Tofu aus fermentiertem Soja, der mir zumindest auch wesentlich besser schmeckt.
Mit der wilden Bande 2010, 2013 und 2015.
Ich nähe mit Brother innovis-100, Babylock Desire3, Bernina L220

Benutzeravatar
AllerLiebst
alter SuT-Hase
Beiträge: 2205
Registriert: 24.12.2013, 22:47
Wohnort: Nordwesten

Re: Sojamilch in der Schwangerschaft

Beitrag von AllerLiebst »

Müsste nicht Mondenkind dazu was qualifiziertes sagen können?
Liebe Grüße von A. mit Knöpfchen (05/13) voraus, Pünktchen (11/16) an der Hand und Flöhchen (03/19) im Tuch.

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26515
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Sojamilch in der Schwangerschaft

Beitrag von Mondenkind »

Gerade erst gesehen, ich melde mich später, bin grad beschäftigt!
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26515
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Sojamilch in der Schwangerschaft

Beitrag von Mondenkind »

Die von Dir angegebenen Mengen sind vollkommen unbedenklich.

Sojaprodukte enthalten Isoflavone, diese sind Östrogenen ähnlich, haben jedoch eine viel geringere Wirksamkeit und sind auch nur in geringer Dosis in den entsprechenden Lebensmitteln enthalten. Da passiert nichts, nicht bei Dir und nicht beim Kind. Du kannst daher Soja, unfermentiert oder fermentiert, in den entsprechenden sog. üblichen Verzehrsmengen im Rahmen einer abwechslungsreichen Ernährung zu dir nehmen. Dazu gehört auch ein halber Liter Sojamilch täglich.

Kuhmilch enthält auch Hormone. Über die macht sich nur keiner GEdanken ;-).
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Antworten