Wocheneinkauf Wochenpläne

für die schwangere und/oder stillende Mutter (und ihre Familie)
Benutzeravatar
thuri
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1745
Registriert: 29.04.2014, 13:37

Re: Wocheneinkauf Wochenpläne

Beitrag von thuri »

Brot scheibenweise einfrieren finde ich auch die sinnvollste Idee. Da geht nix kaputt und man kann ein paar Kilo auf Vorrat haben.
Nudeln, wenn sie im Angebot sind, ebenfalls in Richtung fünf Kilo auf einmal kaufen. Das reicht bei uns bis zum nächsten Angebot der lieblingssorte.
Reis im asialaden fünf Kilo Sack.
Kartoffeln halten selbst in der Wohnung locker einen Monat, entsprechend große Säcke kann man sich zulegen.
Joghurt im Kilo eimer, wenn der leer ist, ist er leer. Wenn nicht, kann der auch in der zweiten Woche noch gegessen werden.

Mir fallen tatsächlich nicht viele Sachen ein, die man nicht wenigstens eine Woche lagern kann. Zugegeben die Ananas geht uns auch mal kaputt, weil wir vergessen sie anzuschneiden. Wenn aber die Äpfel nicht so gegessen werden, gibt es spontan Apfelpfannkuchen oder etwas in der Art. Die werden dann beim nächsten wochenrinkauf entsprechend eingeplant.
Hier mit Eule (2/14) und Lerche (9/18)

mama2008
SuT-Legende
Beiträge: 9358
Registriert: 12.10.2008, 12:37
Wohnort: südhessen

Re: Wocheneinkauf Wochenpläne

Beitrag von mama2008 »

Wenn ihr so viele Mahlzeiten täglich esst, dann find ich 70€ jeden zweiten Tag nicht viel.

Wir (4 Personen) haben hier Frühstück, Schulfrühstück, Mittagessen, Nachmittagssnack und Abendessen. Ich brauch da im Schnitt zwei Einkäufe die Woche (einen größeren und einmal frisches bzw Wurst/Fleisch/Fisch). Kartoffeln/Nudeln/Reis/Tiefkühlkost/Konserven solche Dinge Kauf ich im Angebot und auf Vorrat. Ansonsten empfinde ich einen Essensplan als große Erleichterung für mich

Benutzeravatar
AnnieMerrick
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8483
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Wocheneinkauf Wochenpläne

Beitrag von AnnieMerrick »

Caratra hat geschrieben:
17.10.2019, 09:25
Hier sind auch vier Personen. Wir kaufen für das doppelte ein und essen die Hälfte von euren Mahlzeiten. :lol: Aber hier klappt es mit einmal die Woche Großeinkauf machen.
Ich denke auch, dass du mehr einkaufen solltest. Brot kann man tatsächlich prima einfrieren. Nudeln auf jeden Fall auf Vorrat kaufen. Unsere Kartoffeln lagern wir auch in der warmen Wohnung, aber selbst da muss man nicht jeden zweiten Tag los. Und du schreibst TK, also Tiefkühlkost? Gerade da kann man doch am allerbesten Vorräte anlegen, vorausgesetzt man hat ein ausreichend großes Gefrierfach. Welche Sachen werden denn bei dir schlecht?
Ich glaube, ich habe woanders gelesen, dass ihr eine Ernährungsberatung machen wolltet. Vielleicht ist das eine gute Idee. Irgendwie scheint sich bei euch ja alles um die Ernährung zu drehen. Du schreibst ja auch selbst, dass du den ganzen Tag am Essen zubereiten bist. Und den gewünschten Erfolg scheint es ja bei deiner Tochter dennoch nicht zu haben.
Ich kann mir gerade 6-7 bzw. 8 Mahlzeiten auch schlecht vorstellen. Sieben Mahlzeiten wären ja z.B. um 7, 9, 11, 13, 15, 17 und 19 Uhr. Da kann es dann doch auch keine richtigen "Hauptmahlzeiten" geben, zu denen man richtig Hunger und Appetit hat. Es sind dann doch wohl eher über den ganzen Tag verteilte Snacks, für die es sich dann kaum lohnt, längere Zeit in der Küche zu stehen.
Fast richtig!

 7, 9, 11, 13, 15, 17 und 19 Uhr

Bei mir noch 21 uhr zusätzlich 🙈

Doch, es gibt 11.30 und 6.30 sowie 17 uhr hauptmahlzeiten
Und hunger haben alle ordentlich! Ich auch....richtig viel!

Und kleine snacks sind das auch nicht....🙈

Was soll das erst in der Pubertät werden?

Bsp. Große
1x Joghurt, 2 bel. brote, 2 port. nudeln mit spinat, 1 kuchen, 2 Äpfel, 4 Möhren, 3 bel. Brote, 3 Eierkuchen, 1 birne, 1x testweise milchreis (hat ihr nicht geschmeckt), eine halbe Gurke, ein Brötchen
Alles milchfrei und GF

...heute gab es schnelle Küche...
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Maus (6/14) und Spatz (6/18)
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

Benutzeravatar
AnnieMerrick
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8483
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Wocheneinkauf Wochenpläne

Beitrag von AnnieMerrick »

thuri hat geschrieben:
17.10.2019, 11:55
Brot scheibenweise einfrieren finde ich auch die sinnvollste Idee. Da geht nix kaputt und man kann ein paar Kilo auf Vorrat haben.
Nudeln, wenn sie im Angebot sind, ebenfalls in Richtung fünf Kilo auf einmal kaufen. Das reicht bei uns bis zum nächsten Angebot der lieblingssorte.
Reis im asialaden fünf Kilo Sack.
Kartoffeln halten selbst in der Wohnung locker einen Monat, entsprechend große Säcke kann man sich zulegen.
Joghurt im Kilo eimer, wenn der leer ist, ist er leer. Wenn nicht, kann der auch in der zweiten Woche noch gegessen werden.

Mir fallen tatsächlich nicht viele Sachen ein, die man nicht wenigstens eine Woche lagern kann. Zugegeben die Ananas geht uns auch mal kaputt, weil wir vergessen sie anzuschneiden. Wenn aber die Äpfel nicht so gegessen werden, gibt es spontan Apfelpfannkuchen oder etwas in der Art. Die werden dann beim nächsten wochenrinkauf entsprechend eingeplant.
Wo lagert ihr denn das alles? Also 2 sack kartoffeln a 2,5 kg halten hier 2 Tage. Aber da ist der Schrank voll!
Nudeln stehen auf dem Schrank, Haferflocken und co auch


Der kilo joghurteimer hält genau einen tag bei meinem Mann :lol:
Bei 4 kiloeimern ist auch schnell ein fach im Kühlschrank voll. Dazu noch 2 kiloeimer kartoffelsalat.

Ich hab ein lagerproblem...

Schmeckt eingefrorenes Brot?

Auf lager habe ich immer 5 kartoffelpuffer und 5 Eierkuchen für die Große als Notessen. Und reichlich TK Gemüse. Und eis...🙈🍨🍧

Bananen halten bei uns 2 tage, dann sind die braun.
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Maus (6/14) und Spatz (6/18)
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

Sommermama2017
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1933
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Wocheneinkauf Wochenpläne

Beitrag von Sommermama2017 »

Man kann eingefrorens Brot entweder toasten oder einfach im Zimmer langsam auftauen (das muss man dann natürlich 1 Stunde vorher planen). Mikrowelle geht natürlich auch, wird aber sehr weich und wabbelig.

Im Zimmer aufgetaut schmeckt es fast frisch. Also natürlich nicht so lecker wie wirklich frisch, aber definitiv besser als 2-Tage-altes Brot, das die ganze Zeit draußen lag.
Im Kühlschrank lagern hilft auch etwas, aber der ist wohl schon voll. ;)


Wahnsinn!! Bei uns reichen 2,5 kg für knapp 3 Mahlzeiten. :lol:
Liebe Grüße von Sommermama mit L. 07/17 aus dem Ruhrgebiet

anni1110
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10790
Registriert: 12.11.2007, 20:10

Re: Wocheneinkauf Wochenpläne

Beitrag von anni1110 »

Ich war gerade heute einkaufen. Und bei uns ist es einfach so - wenn was alle ist, ist es alle.
Obst, Gemüse, Backwaren kaufen wir nach, aber sonst eher nix. Ich mache eine Einkaufsliste samt Essensplan (wir kochen täglich Mittag). Abends eher Brot.
Die Kinder haben Joghurt und wenn der alle ist, weil sie alles an Tag 1 essen mussten, ist es eben so. :oops:
Ich finde schon, dass man das so kommunizieren kann/darf.

Mein Großer isst gerade für 4, zumindest gefühlt. (Er wird 13 :lol: 8) )
Kind 2 isst einfach sehr sehr wenig und ausgewählt, aber gut. Kann ich nicht ändern und sie isst dann zwischendurch viel Obst.
Kind 3 hat einen guten Hunger und großen Kalorienbedarf.

Hier verhungert keiner, auch wenn dann in 6 Tagen der Kühlschrank sehr leer aussieht. :oops: :wink:
Wir haben einen kleinen Tiefkühler, da sind fertige Essen drin (Reste bzw vorgekochtes), ziemlich viel beerenobst noch vom Sommer, Spinat (geht immer zwischendurch)...
Kartoffeln lagern im Keller- 25kg Sack vom Bauern nebenan. Hier wird das nicht schlecht.
Liebe Grüße
anni mit Wintersohn (2006), Herbsttochter (2008) und Frühlingskämpfer (2013)

Benutzeravatar
IdieNubren
Profi-SuTler
Beiträge: 3566
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Wocheneinkauf Wochenpläne

Beitrag von IdieNubren »

Schmeckt eingefrorenes Brot?
Ne gar nicht - deswegen essen wir es ja auch 🙄 sorry für die Ironie aber wenn ich Dir das vorschlage dann wird mir das ja wohl schmecken oder nicht 🤨
Und das hab ja nicht nur ich vorgeschlagen, ich kenne auch genug Die das machen.
Idie mit der Großen (06/16) und der Kleinen (04/18) und dem kleinen Herbst Ü-Ei (09/20)

anni1110
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10790
Registriert: 12.11.2007, 20:10

Re: Wocheneinkauf Wochenpläne

Beitrag von anni1110 »

Ach zum Brot wollte ich noch was schreiben:

Wenn Schule ist und mein Mann auf Arbeit geht, brauchen wir auch manchmal 1 Brot pro Tag. Und wenn es aufgrund ferien/Urlaub doch länger hält, wird es gern getoastet. Unser Toaster hat sogar eine Auftaufunktion. Gefrorenes Brot rein leckeres warmes Brot raus.

Wir frieren ständig Brot ein, ich schmecke keinen Unterschied.
Meine Kinder natürlich schon, aber die toasten es dann einfach - alle zufrieden :mrgreen:
Liebe Grüße
anni mit Wintersohn (2006), Herbsttochter (2008) und Frühlingskämpfer (2013)

Erdnuss
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1019
Registriert: 08.04.2015, 03:29

Re: Wocheneinkauf Wochenpläne

Beitrag von Erdnuss »

Sandtiger hat geschrieben:
17.10.2019, 09:44
Außerdem würde ich an deiner Stelle schauen, dass ich z.B. direkt an den Tagen nach dem Großeinkauf die Sachen einplane, die sich nicht lange halten. An den anderen dann vor allem etwas was durch Zeug aus der Tiefkühlung oder aus Dosen/Gläsern ergänzt werden kann, oder auch durch haltbares Gemüse. Es gibt ja durchaus auch welches, das sich deutlich länger hält wie z.B. Karotten, Kohlrabi, Zucchini oder ähnliches.
Das macht echt viel aus. Hier haut es die Kartoffeln auch schnell um, also sind erst die dran zum Kochen, Nudeln usw. später.
Süßkartoffeln halten deutlich länger, die bevorraten wir auch gern bei Angeboten.
Brotbackautomat ist super sinnvoll mit Kindern, ein großer bäckt dir 1kg Brot so nebenbei.
Gemüselastige Ernährung hat halt echt den Nachteil, dass die Vorräte voluminös sind im Verhältnis zur Anzahl der Mahlzeiten. Wir kommen da gerade so hin, mit großer Frischeschublade im Kühlschrank + TK-fächern.
Erdnüsslein (9/2014) und Erbslein (11/2017) another love (*3/16)

Erdnuss
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1019
Registriert: 08.04.2015, 03:29

Re: Wocheneinkauf Wochenpläne

Beitrag von Erdnuss »

Ergänzung: 1kg Mehl, was das Brot dann wiegt, weiß ich gerade nicht :)
Erdnüsslein (9/2014) und Erbslein (11/2017) another love (*3/16)

Antworten