Rote Beete

für die schwangere und/oder stillende Mutter (und ihre Familie)
Lillemor
hat viel zu erzählen
Beiträge: 166
Registriert: 08.10.2013, 10:51

Re: Rote Beete

Beitrag von Lillemor » 12.04.2017, 19:12

Wir machen rote Beete sehr gerne zu Nudeln. Rote Beete garen und Schafsfeta dazu. Oder, wenn sie schon vorgegart ist, in der Pfanne anbraten und Ziegenbutterkäse rein.
:4: Lillemor mit zwei Töchterchen (Sommer 2013 und Frühling 2017)

Benutzeravatar
7erendipity
alter SuT-Hase
Beiträge: 2128
Registriert: 19.12.2012, 19:21
Wohnort: am Rhein

Re: Rote Beete

Beitrag von 7erendipity » 13.04.2017, 06:46

Rote Beete Salat mit frischem Koriander

- Rote Beete ganz garen, in Würfels schneiden (3 grosse Knollen)
- Nüsse rösten (am leckersten mit Mandeln, aber auch Haselnüsse, Pinien- und Cashewkerne habe ich schon genommen (ca 100-125 g)
- ein Bund frischen Koriander fein hacken
- Knoblauch lastige Vinaigrette herstellen
Alles mischen (bis auf die Nüsse), gut durchziehen lassen und vor dem Anrichten die Nüsse drüber geben (wer mag kann noch Schafskäse drüber krümeln)

Rote Beete und Süßkartoffel Chips
Beides schälen, in sehr dünne Scheiben schneiden und frittieren


Hier sind so tolle Rezepte, heute wird es rote Beete geben :-D
LG 7erendipity
Prinzessin 08/12 und Räuberin 04/16 und *04/15
Oft mit dem Handy unterwegs - das hat seine eigenen Rechtschreibregeln...

Erdnuss
gehört zum Inventar
Beiträge: 432
Registriert: 08.04.2015, 03:29

Re: Rote Beete

Beitrag von Erdnuss » 14.04.2017, 15:02

Für Faule - so essen wir sie sehr gern: Knolle ungeschält gar kochen, dazu dann Jasminreis und Joghurt pur. Blattsalat ist eine gute Ergänzung, oder Gurke etc.
Das Kind liebt es :)
Erdnüsslein (9/2014) und Erbslein (11/2017)

Benutzeravatar
meredith
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1592
Registriert: 11.08.2011, 10:14
Wohnort: Schweiz

Re: RE: Re: Rote Beete

Beitrag von meredith » 25.04.2017, 08:53

Angee82 hat geschrieben: Hast du mir das Rezept zur Suppe?
Das wäre super! !!!!

Von Unterwegs
Hier, bittesehr: https://www.swissmilk.ch/de/rezepte/KB_ ... ttenkaese/
Liebe Grüsse von Meredith aus der Schweiz mit Tochterkind (08/11) und Sohnemann (12/14) - Trageberaterin Didymos (09/13)

Benutzeravatar
nelle
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1311
Registriert: 03.10.2008, 00:29
Wohnort: NRW

Re: Rote Beete

Beitrag von nelle » 25.04.2017, 20:54

EhMibima hat geschrieben:Vegetarischer/Veganer Borschtsch

1Zwiebel
50g Butter/Margarine
350g rohe rote Beete in feine Stifte geschnitten
1 rohe Rote Beete geraspelt(kommt später hinzu)
1 Möhre in feine Stifte geschnitten
3 Selleriestangen in dünne Scheiben geschnitten
2 Tomaten (wer mag gehäutet, entkernt)
1,5l Gemüsebrühe
1El Weißweinessig
1El Zucker (oder alternatives Süßungsmittel)
frischer Dill
Salz, Pfeffer
120g Weißkohl, gehobelt
saure Sahne bzw. saure Sojasahne/ Sojajoghurt zum Garnieren

Zwiebelringe in Butter/Margarine 3-5min. weich dünsten.
Rote Beete-Stifte, Möhrenstifte, Tomaten, Sellerie dazugeben und unter Rühren 4-5min. garen.
Brühe, Essig, Zucker und 1EL Dill zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und 35-40min. garen.
Den Kohl unterrühren und 10min. köcheln lassen.
Die geraspelte Rote Beete samt Saft unterrühren und weitere 10min. garen.
Beim servieren mit Saurer Sahne/Soja-joghurt und etwas Dill garnieren.

Wir haben es am Wochenende gekocht. Meine Große hat nicht einmal probiert aber der Kleine hat es richtig reingestopft... :)

Ich muss das mal wieder hochholen. Das möchte ich morgen mal ausprobieren :D
Liebe Grüsse von Nelle mit T. (08.03.08) und N. (06.01.10) und C. (21.10.2017)

Unter Liebe verstehe ich die Mischung von Verlangen,
Zärtlichkeit und gegenseitigem Verstehen,
die mich an ein bestimmtes Wesen bindet.
Grossmütig ist die Liebe zwischen zwei Menschen nur,
wenn sie zugleich vergänglich und einzigartig ist.
(A. Camus)

Benutzeravatar
Primrose
Herzlich Willkommen
Beiträge: 12
Registriert: 09.05.2017, 14:48

Re: Rote Beete

Beitrag von Primrose » 10.05.2017, 22:29

Rote Beete mag ich am liebsten als Salat mit Karoten und etwas Apfelessig und Olivenöl dazu :)

Erdnuss
gehört zum Inventar
Beiträge: 432
Registriert: 08.04.2015, 03:29

Re: Rote Beete

Beitrag von Erdnuss » 29.05.2017, 21:33

Ich glaube, die *Kalte Rote Bete-Suppe* mit Kartoffelbeilage gibt es hier noch nicht - habe heute davon gelesen und sie gleich einmal ausprobiert. Ist dem litauischen/polnischen "Originalrezept" (von dem es vermutlich so viele Variationen wie Köche gibt) nachempfunden; vor Ort werden Kefir, Dill und noch andere Zutaten benutzt.

Meine Suppe für 2 Erwachsene + 1 Mini-Esser:
- Kartoffeln, in Menge und Machart nach Gusto, aufsetzen (als Beilage)
- 1 Ei / Nase zum Hartkochen aufsetzen (Beilage)
- 3 frische kleine rote Bete grob reiben und in Rapsöl, etwas geriebenem Koriander, Salz, Pfeffer dünsten
Während alles kocht:
- 1/2 Salatgurke reiben (ich habe je zur Hälfte fein und grob gerieben)
- 2 kleine Becher Joghurt zur Gurke, kaltes Wasser (1/2 - 1 Becher), mit Salz abschmecken
- 1 dicken Apfel reiben & dazugeben
Derweil ist der Herd mit den Aufgaben fertig geworden:
- die Roten Bete im Topf kurz in kaltem Wasser abkühlen, dann zum Gurkenjoghurt geben
- Schnittlauch schneiden und darüber streuen
Suppe zusammen mit geviertelten Eiern und den Kartoffeln servieren (wir hatten alles auf einem Teller - man kann die Kartoffeln aber sicher auch so dazu essen).

Bei dieser Hitze war das genau das Richtige :)
Erdnüsslein (9/2014) und Erbslein (11/2017)

klecksauge
SuT-Legende
Beiträge: 9726
Registriert: 05.09.2012, 22:18
Wohnort: Itzehoe

Re: Rote Beete

Beitrag von klecksauge » 29.05.2017, 21:55

Das klingt genial!
S. mit Sommerbub (08.12) und Herbstmädchen (11.15)

Tablet und Smartphone-Nutzerin........

Benutzeravatar
sabbelschnuut
Power-SuTler
Beiträge: 6814
Registriert: 25.11.2012, 14:30
Wohnort: NRW

Re: Rote Beete

Beitrag von sabbelschnuut » 29.05.2017, 21:58

Ja, klingt gut!
Mit großem Wichtel 07/2012

Erdnuss
gehört zum Inventar
Beiträge: 432
Registriert: 08.04.2015, 03:29

Re: Rote Beete

Beitrag von Erdnuss » 29.05.2017, 22:51

:) Wir hätten uns auch reinlegen können!
Erdnüsslein (9/2014) und Erbslein (11/2017)

Antworten