[Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

für die schwangere und/oder stillende Mutter (und ihre Familie)
Benutzeravatar
thuri
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1746
Registriert: 29.04.2014, 13:37

Re: [Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

Beitrag von thuri »

Ich habe aus diesem Grund auch für mich beschlossen, bei Öl nicht zwingend auf Plastik zu verzichten. Rapsöl kaufe ich in den dünnen plastikflasche und Fülle zu hause um.
Die dünnen Flaschen haben ja kaum Material, daher halte ich die, im Vergleich zu einwegglas für vertretbar. Aber dafür h sind sie ja im Alltag auch absolut unbrauchbar, weil man sie geöffnet kaum hochheben kann.
Hier mit Eule (2/14) und Lerche (9/18)

LariZZa
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1761
Registriert: 05.02.2016, 13:37

Re: [Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

Beitrag von LariZZa »

Marquis hat geschrieben:
02.01.2019, 09:36
Ja, das Bioöl von Aldi Süd habe ich letztens auch gekauft. Aber die Flaschen sind halt recht klein. Was ist eigentlich mit Distelöl? Weiß da jemand, wie es schmeckt? Das gibt es ebd. ja auch in Glasflaschen.
Distelöl fällt bei uns in die Kategorie neutrales Öl, so wie Sonnenblumenöl und raffiniertes Rapsöl. Mir wäre bisher kein besonderer Geschmack aufgefallen.
Bei Kitakindern fängt der Elternabend 16:30 Uhr an. Richtig, das ist jetzt unser Abend. Denn unser Morgen ist die Nacht von früher. - Kirsten Fuchs

Mit Kitakind (02/16) und Kletterkleinkind (1/19)

Benutzeravatar
sabbelschnuut
Profi-SuTler
Beiträge: 3230
Registriert: 25.11.2012, 14:30
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: [Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

Beitrag von sabbelschnuut »

Ich möchte euch einen interessanten Link dalassen über Verpackungen und deren Ökobilanz, aus der Süddeutschen:
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ ... .3490012-3
Mit Schulkind 07/2012, in NRW
Mein Instagram-Profil

Ranas
hat viel zu erzählen
Beiträge: 150
Registriert: 15.01.2018, 13:18

Re: [Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

Beitrag von Ranas »

Wie bewahrt ihr eure Seifen in der Dusche auf? Ich habe sie bislang einfach auf einer Seifenschale liegen, aber ich habe das Gefühl, dass sie mir geradezu "wegschmelzen", weil das Duschwasser dauernd darüber läuft...
Ich mag aber kein zusätzliches Regal in einer anderen Ecke der Dusche anbringen, ich bin eh schon so faul, wenn es darum geht, alles nach dem Duschen trocken zu wischen. Wenn ich dann um ein zusätzliches Regal wischen muss... :oops:
Und so eine geschlossene Seifendose stelle ich mir unhygienisch vor... Oder?
Nina mit V (01/2017) und T (01/2019)

adugo
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 297
Registriert: 05.04.2013, 11:37

Re: [Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

Beitrag von adugo »

Ich habe die Seife in so einem dünnen Säckchen, durch das man sie auch gleich verwenden oder zum Trocknen aufhängen kann. War mal bei einer foam*ie Seife vom dm dabei.
adugo mit nötti (11/09), wräwrä (12/12) und ...as (10/15)

Benutzeravatar
thuri
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1746
Registriert: 29.04.2014, 13:37

Re: [Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

Beitrag von thuri »

Ich hab eine hulle aus baumwolle gehakelt. Passend zur seifengrose, weil ich tausende miniseifen aus hotels besitze.
Mit der Hülle kann ich die Seite an einen Haken hängen
Hier mit Eule (2/14) und Lerche (9/18)

Benutzeravatar
Käthe
alter SuT-Hase
Beiträge: 2459
Registriert: 29.10.2012, 18:44
Wohnort: Berlin

Re: [Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

Beitrag von Käthe »

adugo hat geschrieben:
06.01.2019, 20:14
Ich habe die Seife in so einem dünnen Säckchen, durch das man sie auch gleich verwenden oder zum Trocknen aufhängen kann. War mal bei einer foam*ie Seife vom dm dabei.
Die sind jetzt nicht mehr dabei aber man kann sie kostenlos online bestellen. Hab gleich zwei genommen, eine für das Shampoo und eine für die Seifenreste am Handwaschbecken. Meine Körperseife von Sauberkunst ist so weich, da bohre ich ein Loch rein, Band durch. Und die hab ich an Haken in der Dusche, recht hoch. So werden sie nicht unnötig nass.
Aber ist halt gerade nicht plastikfrei 🙄

Ich hab auch mal Sisalsäckchchen probiert aber die trocknen so schlecht, das kam mir unhygienisch vor. Aber das ist nur Gefühl.
👪 Milchknilch 12.10.12
✨Sternenkind 19.06.15✨
👨‍👩‍👦‍👦 Milchraupe 25.10.16
👩‍👦👨‍👦‍👦Milchmops 30.05.19

schlangengurke
alter SuT-Hase
Beiträge: 2033
Registriert: 29.10.2011, 17:21
Wohnort: Deutschland

Re: [Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

Beitrag von schlangengurke »

Wir leben überhaupt nicht plastikfrei :( , aber ich möchte sehr gerne reduzieren. Nicht so, dass ich bereits bestehende Plastikprodukte weggebe, aber dennoch.
Ich habe heute zum ersten mal Shampoo-Seife im Bioladen gekauft, aber leider enthielten dort alle Produkte Palmöl (sodium palmate). Kennt ihr Marken, die ohne Palmöl auskommen? Selbst wenn bio (und nicht mal alle Produkte enthielten Bio-Palmöl), möchte ich das doch gerne vermeiden. Soweit ich weiß, beinhalten Bio-Standards keine Kriterien bzgl Konversion von Wald in Ölpalm-Plantagen.
schlangengurke, die ihr gerne ins Bett schicken dürft, wenn sie nach 22.00 noch im SuT unterwegs ist.
mit Batz und Maus (2009)

Benutzeravatar
thuri
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1746
Registriert: 29.04.2014, 13:37

Re: [Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

Beitrag von thuri »

Zur Vermeidung von Palmöl kann ich nur sagen, kein Palmöl ist auch keine Lösung.
Andere Speiseöle verbrauchen pro liter Öl deutlich mehr Fläche und sind damit für die Umwelt nicht unbedingt besser. Teilweise nicht mal, wenn sie von hier kommen, was bei Pflegeprodukten fast nie der Fall ist.
Bei Haarprodukten kann ich aber Roggenmehl empfehlen. kommt ganz ohne Öl aus, ist regional und in Papier verpackt erhältlich, braucht aber eine saure Rinse.
Ich mische hierfür Zitronensäure direkt in die Mehlpampe.

Achja, nochwas zu dem Artikel aus der Süddeutschen. Den kann ich nicht ernst nehmen. Die behaupten tatsächlich, es gibt Situationen, in denen Kaffeekapselmaschinen die beste Ökobilanz haben. Nie was von Kaffeepads gehört? Oder Wasserkocher und Filter?
Hier mit Eule (2/14) und Lerche (9/18)

Benutzeravatar
Mandala345
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1596
Registriert: 06.12.2017, 14:36

Re: [Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

Beitrag von Mandala345 »

thuri hat geschrieben:
07.01.2019, 13:55

Achja, nochwas zu dem Artikel aus der Süddeutschen. Den kann ich nicht ernst nehmen. Die behaupten tatsächlich, es gibt Situationen, in denen Kaffeekapselmaschinen die beste Ökobilanz haben. Nie was von Kaffeepads gehört? Oder Wasserkocher und Filter?

Genau die selben Gedanken hatte ich auch dazu. Außerdem kommt mir vor als ob die Vergleiche eher subjektiv aus dem Bauch heraus bewertet wurden.

Ich finde allerdings Palmöl auf jeden Fall sinnvoll ersetzbar. Vielleicht ist die Anbaufläche regionaler Ölpflanzen größer, allerding werden dafür eben keine Regenwälder abgeholzt und die Transportwege sind natürlich sehr viel kürzer.
mit Elfe (05/16), Fee (09/17) und Nymphe (11/19)

Antworten