[Bio/Öko] Thema: Plastik und Lebensmittel und mehr

für die schwangere und/oder stillende Mutter (und ihre Familie)
Fluffy
gehört zum Inventar
Beiträge: 487
Registriert: 21.05.2019, 20:54

Re: [Bio/Öko] Thema: Plastik und Lebensmittel und mehr

Beitrag von Fluffy »

die denttabs habe ich auch mal gekauft, benutze sie aber eher unregelmäßig bzw. im Wechsel mit meiner lavera Zahnpasta. Geschmacklich find ich die denttabs gut, aber dass es nicht schäumt, mag ich gar nicht, und außerdem wird es bei mir dann irgendwie so flüssig, dass ich aufpassen muss, dass beim Putzen nichts "rausrinnt" :oops: :(

Ich finde Plastikverzicht beim Einkaufen furchtbar schwierig und gebe zu, dass das bei uns auch eher Faulheit ist. Außerdem ist es oft so ein Abwägen von Pest und Cholera: Biotomaten in Plastik aus Spanien, oder Nicht-Biotomaten ohne Plastik aus Deutschland? Da entscheide ich mich meistens doch für die regionale Variante, denn der CO2-Ausstoß beim Transport ist ja auch nicht zu verachten und "Bio" ist ja auch ein, sagen wir mal "weitgefasster" Begriff...trotzdem bleibt ein ungutes Gefühl. Wir tun schon sehr viel mehr als die meisten Menschen in unserem Umfeld, was Plastikeinsparung und ökologisch Leben angeht, aber trotzdem haben wir gefühlt viel Müll und Bequemlichkeit macht uns auch öfter noch einen Strich durch die Rechnung. Trotzdem wäge ich uns auf einem guten Weg und nehme hier viel Inspiration mit - Bienenwachstücher selber machen wird unser nächstes Projekt!
"He was determined to discover the underlying logic behind the universe. Which was going to be hard, because there wasn't one."
Terry Pratchett, Mort


hibbelig im 14. ÜZ.

Benutzeravatar
thuri
alter SuT-Hase
Beiträge: 2163
Registriert: 29.04.2014, 13:37

Re: [Bio/Öko] Thema: Plastik und Lebensmittel und mehr

Beitrag von thuri »

Bei deinem tomatenbeispiel wäre meine Entscheidung ganz ohne schlechtes Gewissen für regional.
Ohne plastik aus Spanien versus mit Plastik aus Deutschland fände ich viel schwieriger, egal welches Bio wäre.
Hier mit Eule (2/14) und Lerche (9/18)

carolina
Profi-SuTler
Beiträge: 3372
Registriert: 20.12.2010, 10:22
Wohnort: CH

Re: [Bio/Öko] Thema: Plastik und Lebensmittel und mehr

Beitrag von carolina »

Habt ihr Empfehlungen für einen guten Thermobehälter? Und was für eine Grösse wohl gut wäre für einen hungrigen Sechs- und einen hungrigen Neunjährigen, die mittags Spaghetti mit Tomatensauce in vermutlich rauen Mengen essen wollen?
Mit der wilden Bande 2010, 2013 und 2015.
Ich nähe mit Brother innovis-100, Babylock Desire3, Bernina L220

Benutzeravatar
britje
alter SuT-Hase
Beiträge: 2843
Registriert: 30.10.2014, 22:43

Re: [Bio/Öko] Thema: Plastik und Lebensmittel und mehr

Beitrag von britje »

Leider nein. Alle, die ich gesehen habe, sind irgendwie doch mit Plastik.

Ich muss leider sagen, dass ich es hier auf dem Land auch nicht gut gebacken bekomme mit dem plastikfreien Einkauf. Es kotzt mich jedes mal tierisch an und mittlerweile hasse ich das Einkaufen richtig. Ich muss durch das Unverpackte auch deutlich tiefer in die Tasche greifen, da eigentlich dann fast alles dann Bio ist und das Geld ist halt nicht immer drin. Wenn ich wirklich bewusst einkaufe, ist es gut 1/3 mehr an Kosten!
Ich fürchte, ich werde wieder deutlich mehr in Plastik einkaufen müssen.
Liebe Grüße von Christiane mit Nr. 1 ('14), Nr. 2 ('16) und Nr.4 ('19) an der Hand und mit stiller Nr. 3 (*'18+) im Herzen.

Benutzeravatar
chennai
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8168
Registriert: 04.04.2009, 21:41

Re: [Bio/Öko] Thema: Plastik und Lebensmittel und mehr

Beitrag von chennai »

carolina hat geschrieben:
04.11.2019, 17:10
Habt ihr Empfehlungen für einen guten Thermobehälter? Und was für eine Grösse wohl gut wäre für einen hungrigen Sechs- und einen hungrigen Neunjährigen, die mittags Spaghetti mit Tomatensauce in vermutlich rauen Mengen essen wollen?
Wir haben zweimal den Stackpack von Iconiq. Damit wärst du flexibel, ob du die größere oder kleinere oder beide Behälter mitgibst. Meiner 8-Jährigen reicht der kleine, die 11-Jährige bekommt meist den großen mit.
Ist zwar auch mit Plastikdeckel und Griff, aber zumindest kommt das Essen normalerweise nicht oder nur minimal damit in Berührung und sowieso ist es bpa-frei.
Lieben Gruß,
Chennai mit Weihnachtsengel (Ende Dezember 2008) und Maikäferchen (Ende Mai 2011)


Meine Blogs: http://mamafecit.blogspot.com/ und http://minikin-pin.blogspot.com/

Benutzeravatar
Reike
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 879
Registriert: 25.08.2016, 19:40

Re: [Bio/Öko] Thema: Plastik und Lebensmittel und mehr

Beitrag von Reike »

Die Kinder sollen für den Kita-Garten einen eigenen Trinkbecher mitbringen, damit die draußen nicht immer verwechselt werden.
Gibt es da noch Alternativen zu den Edelstahlbechern von zB k*vanta? Also ohne Trinkaufsatz und für die industriespülmaschine geeignet?
Liebe Grüße von Reike
mit dem kleinen Bären 9/15, dem Igelchen 10/17 und der kleinen Raupe 8/20

Benutzeravatar
chennai
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8168
Registriert: 04.04.2009, 21:41

Re: [Bio/Öko] Thema: Plastik und Lebensmittel und mehr

Beitrag von chennai »

Suchst du andere Edelstahlbecher oder möchtest du generell keine Edelstahlbecher?
Lieben Gruß,
Chennai mit Weihnachtsengel (Ende Dezember 2008) und Maikäferchen (Ende Mai 2011)


Meine Blogs: http://mamafecit.blogspot.com/ und http://minikin-pin.blogspot.com/

lilltjej
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 279
Registriert: 24.01.2012, 11:50

Re: [Bio/Öko] Thema: Plastik und Lebensmittel und mehr

Beitrag von lilltjej »

Wir haben diese hier (und weitere Motive):
https://www.kivanta.de/LunchBuddy-Edels ... gL1YfD_BwE
Industriespülmaschinen-tauglich sollten die sein.
Viele Grüße
A mit N 11/11 und K 5/15

Benutzeravatar
Reike
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 879
Registriert: 25.08.2016, 19:40

Re: [Bio/Öko] Thema: Plastik und Lebensmittel und mehr

Beitrag von Reike »

chennai hat geschrieben:
19.08.2020, 15:48
Suchst du andere Edelstahlbecher oder möchtest du generell keine Edelstahlbecher?
Gibt es eine sinnvolle Alternative zu Edelstahl?
Denn Bambusgeschirr u.ä. soll ja auch nicht so gut sein. Besonders wenn das immer wieder so heiß wird.
Und dann müssen es die Kinder ja noch akzeptieren, auch wenn alle anderen kunterbunte Plastikbecher haben.
Liebe Grüße von Reike
mit dem kleinen Bären 9/15, dem Igelchen 10/17 und der kleinen Raupe 8/20

Benutzeravatar
chennai
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8168
Registriert: 04.04.2009, 21:41

Re: [Bio/Öko] Thema: Plastik und Lebensmittel und mehr

Beitrag von chennai »

Ich würde wohl Edelstahl nehmen. Da gibts ja auch welche mit bunten Silikongriffringen oder mit eingravierten Tierfiguren oder so. Und Silber ist doch chic, wie bei Königen und auf Burgen und so ;)
Lieben Gruß,
Chennai mit Weihnachtsengel (Ende Dezember 2008) und Maikäferchen (Ende Mai 2011)


Meine Blogs: http://mamafecit.blogspot.com/ und http://minikin-pin.blogspot.com/

Antworten