Seite 76 von 79

Re: [Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

Verfasst: 24.07.2018, 21:58
von delfinstern
Irgendeine Idee:
Aus der Emilflasche kann der Zwerg seit neustem alleine trinken, da er aber mit den Lippen die komplette Öffnung zuhält, kommt keine Luft in die Flasche und er trinkt insg. sehr wenig/zu wenig. Helfen wollen/können sie im Kiga auch nicht wirklich, "zu zeit aufwändig". Am liebsten trinkt der Zwerg aus einem stinknormalen Becher. Als Zwischenlösung und für kurze Ausflüge nutzen wir mittlerweile die Nuk-Flaschen mit Deckel, die ganz normalen Weithalsbabyflaschen mit dem geschlossenen Deckel. Aufgeschraubt kann er daraus trinken wie aus einem Becher. Problem dabei: die Dinger sind nicht dicht. Weder Wasser noch Kohlensäure hält es aus und der Zwerg trinkt nur Sprudel. Gibts dichte Babyflaschen oder so ähnliche Flaschen? Oben weit genug, dass es ein "Becher" ist, aber dicht. (Die Nuk-Flaschen sind allerdings auch gut 10 Jahre alt...) Theoretisch wäre ja auch der Magic-Cup etc sowas, aber: ich bezweifel dass die a) wirklich komplett dicht sind bei Kohlensäure und b) würde der Kiga die nicht aufschrauben und der Zwerg trinkt da draus auch nicht genügend (und ich möchte die Dinger auch nicht).
Mit "nicht genügend/zu wenig" meine ich, dass er dann nach 1-2min wieder 1 Schluck will, was natürlich auf Dauer echt anstrengend ist. Aus dem normalen Becher trinkt er momentan 50-100ml auf einmal (es ist auch extrem warm hier...). Am liebsten hätte ich Glas... Edelstahl mag ich selber nicht, da schmeckt Sprudel komisch.

Re: [Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

Verfasst: 24.07.2018, 22:12
von kerstins
Delfinstern, die stehen doch in der kita, oder? Wie wäre es mit retap? Die haben nen Silikondeckel, den er vermutlich schon auf bekommt und mit Neoprenhülle gehen die auch nicht kaputt - noch besser wäre aber vielleicht eine leere Smoothie- oder Sahneflasche. Die haben nen dichten Schraubverschluss und eine weite Öffnung.

Re: [Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

Verfasst: 24.07.2018, 22:14
von delfinstern
In der Kita selber stehen die Flaschen ja, werden aber am Ende vom Tag in den Rucksack gepackt und da stehen sie nicht unbedingt aufrecht.
Sahneflasche, muss ich mal schauen, obs das hier überhaupt zu kaufen gibt...

Re: [Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

Verfasst: 25.07.2018, 07:50
von Mullemaus83
Vielleicht wäre die Ikea Trinkflasche was für euch. Leicht, geschmacksneutral und die Öffnung ist größer als Emil. Meine 6jährige trinkt sehr gerne darauß. Ist ein Drehverschluss wie bei der Emil Flasche und absolut dicht.

Re: [Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

Verfasst: 29.11.2018, 15:03
von Moogie
Was haltet ihr vom Emsa Travelmug als Alternative? Der kann auch gut von Kindern bedient werden.

Re: [Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

Verfasst: 11.07.2019, 06:48
von ixmix
Ich suche eine Edelstahl Flasche, die für kohlensäurehaltige Getränke geeignet ist. Nun bin ich auf die von freigeist gestoßen, da ich bei kivanta und kleankanteen nicht fündig wurde. Hat da jemand Erfahrung mit? Oder kann mir eine andere Flasche empfehlen?

Re: [Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

Verfasst: 16.07.2019, 00:48
von Reisende
Ich habe vor kurzem welche von 24 bottles angeschafft und bin damit zufrieden. Auch mit Kohlensäure 100% dicht und halten sehr gut die Temperatur.
Außerdem gefällt mir, dass die ein kleines Gewinde haben und man nicht ewig schrauben muss.
Mein 3jähriger hat so eine fürs Auto bekommen (kühles Wasser auch in aufgeheiztem Wagen) und kommt damit prima zurecht.
Gibt es in vielen schicken Designs, sind leicht und gut verarbeitet.

Re: [Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

Verfasst: 16.07.2019, 06:38
von Lissi23
Die gefallen mir sehr gut, leider gibt's die wieder nur in 0,5 und 1 l, die in 850 ml ist viel teurer und doppelwandig bräuchte ich auch nicht.
Kennt jemand kohlensäuredichte Flaschen mit etwa 0,75 l Inhalt und normalem Schraubverschluss?
Wir sind von den Nalgene Flaschen doch langsam ziemlich genervt, da sie immer wieder Risse am Boden bekommen und dann mit Kohlensäure auslaufen.

Re: [Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

Verfasst: 16.07.2019, 07:11
von Mullemaus83
Hier werden von den Großen nach wie vor Kivanta mit Loop Verschluss genutzt. Gibt es in unzähligen Größen.

Die Nickelallergiker hier nutzen Emil. Das geht einfach nicht anders.

Re: [Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

Verfasst: 16.07.2019, 07:35
von Reisende
Lissi23 hat geschrieben:
16.07.2019, 06:38
Die gefallen mir sehr gut, leider gibt's die wieder nur in 0,5 und 1 l, die in 850 ml ist viel teurer und doppelwandig bräuchte ich auch nicht.
Nein die gibt es auch in 0,3l.
Und in 2 Varianten, Clima ist isoliert, Urban ist einwandig.