[Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

für die schwangere und/oder stillende Mutter (und ihre Familie)
Benutzeravatar
Mullemaus83
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1421
Registriert: 01.12.2011, 10:45
Wohnort: Landkreis Stade

Re: [Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

Beitrag von Mullemaus83 » 28.03.2017, 20:42

Ja, die reichen bislang immer.
Ich habe mich aber schon bei den Großen damals gewundert, wieso die meisten Kinderflaschen 0,5L haben. Die Großen hatten bis zur 3.Klasse die 0,3L Emil und die hat immer gereicht. Die Mittlere hat jetzt in der 5.Klasse immer noch eine 0,35 Trinkflasche. :wink:
LG Mullemaus83
mit
TanzMaus 07/2012
LeseRatte 11/2005
TeeNager 8/2003

Benutzeravatar
Lissi23
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1459
Registriert: 22.12.2009, 20:35
Wohnort: Franken

Re: [Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

Beitrag von Lissi23 » 29.03.2017, 19:46

Mein Zweitklässler hat ne 700 ml Flasche, und will sie manchmal, z. B. wenn er Sport hat, auch voll haben.
Aus Edelstahl habe ich leider noch keine gefunden, deren Verschluss zuverlässig kohlensäurehaltiges Wasser aushält, aber wir benutzen die Nalgene mit dem Humangear-Schraubverschluss und sind sehr zufrieden damit, vor allem ist die Flasche sehr leicht, was bei 700 ml nicht zu vernachlässigen ist, finde ich.
Viele Grüße von
Lissi mit
zwei Jungs (04/09), (03/11) und Mädel (10/15)

Enni
alter SuT-Hase
Beiträge: 2567
Registriert: 04.04.2011, 12:27

Re: [Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

Beitrag von Enni » 29.03.2017, 20:33

Unsere H2Onyas und auch die Klean Kanteens halten mit dem Loop-Verschluss bei Kohlensäure-Wasser prima dicht. Ist halt nicht so komfortabel.
Enni mit Sohn (12/10) und Sohn (04/14)

Benutzeravatar
Mullemaus83
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1421
Registriert: 01.12.2011, 10:45
Wohnort: Landkreis Stade

Re: [Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

Beitrag von Mullemaus83 » 23.11.2017, 09:05

Hat hier jemand zufällig Erfahrung mit dem Kivanta Straw Cap?

Ich hab fürs Minikind eine Auswahl bei Kivanta bestellt. Ich finde die Reinigung im Geschirrspüler bei den KleanKanteen/Kivanta Flaschen einfach unschlagbar.
LG Mullemaus83
mit
TanzMaus 07/2012
LeseRatte 11/2005
TeeNager 8/2003

delfinstern
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10297
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: [Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

Beitrag von delfinstern » 04.12.2017, 16:32

Gibt es außer emil noch andere Glasflaschen, möglichst mit etwas Schutz drum rum? Kunststoff mag ich nicht und aus Edelstahl schmeckt mir nichts...
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Babydelfin (1/17) und Bauchdelfin (12/18) DelfinBabys-Thread *(11.14) *(2.18)

Benutzeravatar
Mullemaus83
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1421
Registriert: 01.12.2011, 10:45
Wohnort: Landkreis Stade

Re: [Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

Beitrag von Mullemaus83 » 04.12.2017, 17:19

delfinstern hat geschrieben:
04.12.2017, 16:32
Gibt es außer emil noch andere Glasflaschen, möglichst mit etwas Schutz drum rum? Kunststoff mag ich nicht und aus Edelstahl schmeckt mir nichts...
Von Dora gibt's Glasflaschen mit Neoprenbezug. Und Liefefactory gibts auch noch.


Zum Kivanta Straw Cap:
Wir sind sehr zufrieden! Perfekt für unsere 5jährige.
LG Mullemaus83
mit
TanzMaus 07/2012
LeseRatte 11/2005
TeeNager 8/2003

Linda81
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1031
Registriert: 06.12.2014, 18:06

Re: [Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

Beitrag von Linda81 » 04.12.2017, 21:44

Mullemaus83 hat geschrieben:
23.11.2017, 09:05
Hat hier jemand zufällig Erfahrung mit dem Kivanta Straw Cap?

Ich hab fürs Minikind eine Auswahl bei Kivanta bestellt. Ich finde die Reinigung im Geschirrspüler bei den KleanKanteen/Kivanta Flaschen einfach unschlagbar.
Ich lese das gerade erst - ich hab ihn und find ihn schwierig. Nicht leicht zu öffnen/schließen und vor allem nicht dicht. Überhaupt nicht. Das kleine Loch da im Deckel selbst, da läuft es schnell raus. Die Flasche sonst ist toll, die Reinigung war bei mir auch DAS Argument. Aber den Deckel muß ich tauschen, die Flasche darf wirklich nicht mal schräg in die Tasche.
Linda mit Sohnio (10/2014) und der Überraschung (01/18)

Benutzeravatar
Mullemaus83
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1421
Registriert: 01.12.2011, 10:45
Wohnort: Landkreis Stade

Re: [Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

Beitrag von Mullemaus83 » 05.12.2017, 10:31

Linda81 hat geschrieben:
04.12.2017, 21:44
Mullemaus83 hat geschrieben:
23.11.2017, 09:05
Hat hier jemand zufällig Erfahrung mit dem Kivanta Straw Cap?

Ich hab fürs Minikind eine Auswahl bei Kivanta bestellt. Ich finde die Reinigung im Geschirrspüler bei den KleanKanteen/Kivanta Flaschen einfach unschlagbar.
Ich lese das gerade erst - ich hab ihn und find ihn schwierig. Nicht leicht zu öffnen/schließen und vor allem nicht dicht. Überhaupt nicht. Das kleine Loch da im Deckel selbst, da läuft es schnell raus. Die Flasche sonst ist toll, die Reinigung war bei mir auch DAS Argument. Aber den Deckel muß ich tauschen, die Flasche darf wirklich nicht mal schräg in die Tasche.
Bei uns ist sie bislang immer dicht. Allerdings haben alle KleanKanteen/Kivanta Deckel (außer die Drehverschlüsse) ein Ventil für besseren Trinkfluss, dadurch tritt natürlich beim Schütteln Wasser aus. Also ein paar kleine Tropfen. Deshalb müssen die Flaschen aufrecht stehen. Durch die Seitentaschen beim Rucksack und Ranzen hier kein Problem. Hier ist bislang alles trocken.
LG Mullemaus83
mit
TanzMaus 07/2012
LeseRatte 11/2005
TeeNager 8/2003

Benutzeravatar
chennai
SuT-Legende
Beiträge: 9102
Registriert: 04.04.2009, 21:41

Re: [Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

Beitrag von chennai » 05.12.2017, 11:07

annea hat geschrieben:
16.02.2017, 20:10
Hab ich das richtig verstanden, dass es onya nicht mehr gibt (und ich damit wohl auch die Flipverschlüsse nicht bekomme)?

Gesendet von meinem SM-G800H mit Tapatalk
Ähm, ja, fast ein Jahr später: Stimmt, H2Onya gibt es nicht mehr, aber 'onegreenbottle' hat quasi die gleichen Flipverschlüsse (bislang bei mir sogar echt dicht). https://www.onegreenbottle.com/ ist die Seite des Herstellers, wegen Portokosten hab ich aber hier bestellt: https://www.puurmieke.nl/gebruiksartike ... cessoires/ - nach Deutschland immerhin versandkostenfrei ab 60,-, nach Ö allerdings erst ab 150,- , vorher 11,50 VK. Die Flaschen selbst bekommt man auch über Amazon, leider aber keine Verschlüsse. Vielleicht könnte man die Firma ja mal kontaktieren, ob sie Verschlüsse auch über A einstellen würden.
Lieben Gruß,
Chennai mit Weihnachtsengel (Ende Dezember 2008) und Maikäferchen (Ende Mai 2011)


Meine Blogs: http://mamafecit.blogspot.com/ und http://minikin-pin.blogspot.com/

Benutzeravatar
Mandala345
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 267
Registriert: 06.12.2017, 14:36

Re: [Bio/Öko] Thema: Flaschen für größere Kinder unterwegs

Beitrag von Mandala345 » 17.12.2017, 16:28

Als uns der Nuk Edelstahlbecher zu klein wurde haben wir uns eine Purakiki Flasche mit Sportaufsatz besorgt (unsere Tochter mag keine Trinklernaufsätze)
mit Elfe (05/16) und Fee (09/17)

Antworten