Brot selbst backen??? lohnt sich das???

für die schwangere und/oder stillende Mutter (und ihre Familie)
Antworten
Valeska
hat viel zu erzählen
Beiträge: 168
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Valeska »

maarisha hat geschrieben:
30.04.2020, 07:31
hat jemand von euch ein tolles vollkorntoastbrot (sandwich) Rezept?
Ich hab für mich dieses Rezept abgewandelt:
Ich nehme nur Vollkorn, dazu nur 280 g Milch und 90 g Butter. Außerdem zarte Haferflocken (40 g) start Sonnenblumenkernen.
Ich backe es so dann im Brotbackautomaten, aber es geht sicher auch mit Küchenmaschine+Ofen. (Mit den originalen Mengenangaben wurde es im BBA nicht so gut, es ging zu stark auf und fiel dann in sich zusammen.)
Rakete 12/19

Labello86
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 929
Registriert: 31.12.2017, 17:45

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Labello86 »

Heute habe ich mein zweites Sauerteigbrot gebacken, ein Roggen-Vollkornbrot in der Kastenform. Ich hab mich getraut den Germ ganz wegzulassen und es ist toll geworden! Unglaublich, wie gut der Sauerteigansatz schon treibt. Den Schluss (?) habe ich nach oben gelegt, so ist es sehr schön rustikal gerissen. Danke für den Tipp!
Jetzt habe ich richtig Lust weiter zu probieren.
20200503_174746.jpg
20200503_173003.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mit Bübchen (10/2017) und Mädchen (10/2019)

Benutzeravatar
maarisha
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1243
Registriert: 09.06.2014, 11:44
Wohnort: Humbug

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von maarisha »

🤤 sieht seeehr lecker aus!
was ist da drin? Roggenvollkornmehl, Salz, Sauerteig und Wasser?
maarisha mit L. 6/16 HG und E. 3/14 HG

there is no comfort in the truth

bewerte mich ☺️

Labello86
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 929
Registriert: 31.12.2017, 17:45

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Labello86 »

Danke! Fenchelsamen sind noch drin, aber sonst keine Zusätze.
Mit Bübchen (10/2017) und Mädchen (10/2019)

Benutzeravatar
Rotschopf
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1233
Registriert: 21.01.2012, 11:48

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Rotschopf »

Es sieht wirklich super aus!
Ist es tatsächlich ein reines Roggenvollkorn? Es wirkt auf dem Foto so hell.

Benutzeravatar
Larala
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1447
Registriert: 10.02.2017, 11:56
Wohnort: Niederlande

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Larala »

Labello, das sieht ja echt total lecker aus. Wie geht denn das Rezept genau?
mit der Ritterin vom "Ni" 5/17

Labello86
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 929
Registriert: 31.12.2017, 17:45

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Labello86 »

Ja es ist reines Roggenmehl. Ich hab das Foto gestern Abdend mit Blitz gemacht, das täuscht vielleicht ein bisschen.
Rezept: am Vorabend 70ml warmes Wasser und 70g Roggenmehl zum Ansatz geben, über Nacht draußen stehen lassen. Am nächsten Morgen 140g vom Ansatz mit 360ml warmem Wasser, 10g Salz, Fenchelsamen und 500g Roggenvollkornmehl gut verkneten. Ich habe 10 min mit der Hand geknetet. Dann 6 Stunden gehen lassen. Das Brot formen, in die gebutterte und gemehlte Kastenform setzen und nochmal 2h gehen lassen.
Backrohr auf 230 Grad vorheizen, Brot und eine Schüssel Wasser hinen. Auf 210 Grad runterschalten und ca 50 min backen.

Der Teig war seeehr weich und klebrig, das Beot ist super saftig geworden.
Mit Bübchen (10/2017) und Mädchen (10/2019)

Reh
Profi-SuTler
Beiträge: 3181
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Reh »

Wie formst du so klebrigen Teig? :shock:
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
kleines Seelchen im Bauch

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Labello86
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 929
Registriert: 31.12.2017, 17:45

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Labello86 »

Ich habe viel Mehl verwendet, den Teig nur als Ganzes aus der Schüssel gehoben, grob länglich gerollt und in die Form gedrückt. Hab gar nicht mehr geknetet, damit das Mehl nicht in den Teig kommt und die Luft drin bleibt.
Mit Bübchen (10/2017) und Mädchen (10/2019)

Reh
Profi-SuTler
Beiträge: 3181
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Reh »

Ich scheitere immer schon an "Teig als ganzes aus der Form holen", wenn der so klebt :oops:
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
kleines Seelchen im Bauch

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Antworten