Brot selbst backen??? lohnt sich das???

für die schwangere und/oder stillende Mutter (und ihre Familie)
Antworten
rosenholz
Dipl.-SuT
Beiträge: 4165
Registriert: 05.02.2009, 13:46

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von rosenholz »

Kann ich gern, allerdings sind es REzepte, die ich mit dem Thermomix anrühre, aber das müsste mit dem Mixer ja ebenso gut gehen. Ich suche sie morgen mal raus,

danke :D
Ich schau mich noch weiter um.
Machst du es in einer Kastenform oder ohne?

Claudi
Dipl.-SuT
Beiträge: 4099
Registriert: 31.01.2010, 23:44

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Claudi »

In einer Kastenform, ich mach denn immer 2x Teig mit meist je 500g Mehl, würde aber auch mehr in die Form passen, die ich habe, nur beim TM hab ich es noch nicht gewagt mehr zu rühren :oops:

Benutzeravatar
mayra
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11125
Registriert: 16.01.2008, 11:02

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von mayra »

ICH finde schon, das es sich lohnt, je nachdem, wo du dein Mehl usw. kaufst. Ich habe mir von geschenktem Geld vor einiger Zeit eine Mühle gegönnt, und backe nun fast nur noch selbst. Mal ein Brot mit Hefe, mal Sauerteigbrote mit selbst gezüchtetem Sauerteig. Die schmecken gut, halten lang frisch und sind gesünder, da allesamt Vollkorn. Und ich bekomme das Getreide in einem Bio-Hofladen vom Bauern, das kg kostet dort nur 0,80€. Alles in allem schätze ich die reinen Kosten also inkl. Wasser/Energie usw. auf etwa 1,50 pro kg Brot. Und das für ein Vollkornbrot in Bioqualität, ohne jegliche Zusatzstoffe!

Schau mal die Reportage, dann magst du kein Discounterbrot mehr kaufen... http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/p ... ot171.html

Ach ja, das mit dem Sauerteig ist nicht so schwierig, wie man meint. Ich backe meist ein Roggenmischbrot, andere Rezepte hab ich schon versucht, die waren auch essbar, aber noch verbesserungswürdig :lol:
mayra mit Schlawiner 07/08 und Lockenkopf 07/10
BildBild

Benutzeravatar
mayra
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11125
Registriert: 16.01.2008, 11:02

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von mayra »

Probier mal dieses Rezept aus, das ist wirklich total einfach, und das mache ich ganz oft. Es schmeckt echt lecker und hält gut frisch: http://www.chefkoch.de/rezepte/13443312 ... nbrot.html
mayra mit Schlawiner 07/08 und Lockenkopf 07/10
BildBild

Gaby
alter SuT-Hase
Beiträge: 2672
Registriert: 11.01.2005, 16:49

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Gaby »

Mäuselein hat geschrieben:Gaby, welches machst du denn und wie oft ?
Frierst du es ein oder gibts das immer frisch?

Unterschiedlich, ich hab so ein Buch mit Rezepten, da sind die meisten ganz gut. Dinkelbrot mögen alle gern, mal ein Mehrkornbrot, auch mal ein helles Weizenbrot.

Ich backe meistens gleich zwei Brote auf einmal (doppeltes Rezept) und friere dann eins ein.
mit 07/02, 05/04, 03/06 und 10/08

Häng dein Herz an eine wackelnde Welt und dann wunderst du dich dass es runterfällt (Judith Holofernes).

Benutzeravatar
mayra
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11125
Registriert: 16.01.2008, 11:02

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von mayra »

Gaby hat geschrieben:Ich backe meistens gleich zwei Brote auf einmal (doppeltes Rezept) und friere dann eins ein.


So mache ich es auch! :D
mayra mit Schlawiner 07/08 und Lockenkopf 07/10
BildBild

Benutzeravatar
Talgaro
Universaldilettantin
Beiträge: 12363
Registriert: 29.11.2006, 00:03

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Talgaro »

Wir backen immer selber. Ein ganz einfaches Rezept:

- 500 g Mehl (das kaufe ich im Alnatura und nehme eine Hälfte Weizenvollkorn, die andere Hälfte Roggenvollkorn)
- 2 Teelöfel Salz
- 1 Päckchen Trockenhefe oder einen Würfel Frischhefe - für die Hefe kann auch Zucker dazu, muss aber nicht
- Sauerteig (ich nehme gerade fertigen, es geht natürlich auch selbst gemachter oder manche nehmen auch nur Apfelessig)
- bißchen weniger als 500 ml Wasser

Mixen, bis man einen glatten Teig hat, in einer Kastenform füllen
50 min im Ofen gehen lassen
15 min bei mittlerer Hitze und
1 h bei geringer Hitze backen

Schmeckt leckerer, als vom Bäcker! Discounterbrot ist mir zu unschmackhaft, dann lieber kein Brot. Das Vorbereiten dauert vielleicht so 10 min, die hat man eigentlich fast immer. Den Rest macht ja der Ofen.
Liebe Grüße von Talgaro & ihren drei Räuberkindern (Juni 2002 - Juli 2006 - März 2010)

Claudi
Dipl.-SuT
Beiträge: 4099
Registriert: 31.01.2010, 23:44

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Claudi »

TAlgaro, kannst du noch die Gradzahlen angeben? Büddäää :lol: Und backst du bei Umluft?

Benutzeravatar
Talgaro
Universaldilettantin
Beiträge: 12363
Registriert: 29.11.2006, 00:03

Re: Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Talgaro »

Mit Gas. Mittel ist bei uns Stufe 3-4 (so 200 °C vielleicht?) und niedrig ist Stufe 2 (mmh etwas über 100°C???). Da muss man sich langsam rantasten. Wir haben auch schon mit anderen Zeiten und so gebacken und das wurde auch, aber so ist es bei unserem Herd am besten.
Liebe Grüße von Talgaro & ihren drei Räuberkindern (Juni 2002 - Juli 2006 - März 2010)

Benutzeravatar
Zierbanane
SuT-Legende
Beiträge: 9483
Registriert: 21.03.2008, 11:18
Kontaktdaten:

Brot selbst backen??? lohnt sich das???

Beitrag von Zierbanane »

tina08 hat geschrieben:Hallo,

bei mir läßt sich das Brot vom Backautomaten ganz schlecht schneiden. Wieso ist das so??

Danke im Voraus für Antworten.

Tina. :(

Hier auch, was ich total blöd finde. Das sind regelrechte "Rungsen" (so nenne ich sie immer). Ich backe daher nur im Notfall.
-------------------------------------------------------------------------
Nähen, Stricken, Werkeln: https://www.tragmal.de/blog/

Antworten