6 monatiges Baby satt bekommen ohne MuMi

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind

Benutzeravatar
Spessarträuberin
gehört zum Inventar
Beiträge: 577
Registriert: 27.08.2013, 00:56

Re: 6 monatiges Baby satt bekommen ohne MuMi

Beitrag von Spessarträuberin »

Missie, ich kann zum Thema nichts beitragen, würde aber meine Lansinoh Handmilchpumpe gegen Versand, vielleicht etwas aufgerundet, abgeben. Habe sie ein paar Mal verwendet und immer ausgekocht.
Müsste als Hermes oder DHL Päckchen gehen.
Grüße von der Spessarträuberin mit großem (2013) und kleinem Sohn (2015)

Live every moment - laugh every day - love beyond words.

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1730
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: 6 monatiges Baby satt bekommen ohne MuMi

Beitrag von Leominor »

Reh hat geschrieben:
31.08.2020, 10:31
Leominor hat geschrieben:
08.05.2020, 18:54
war, glaube ich, auch wieder arbeiten, als das Tigermädchen 6 Monate alt war. Vielleicht weiß sie noch was.
Stimmt. 😁 Das Tigermädchen hat zu dem Zeitpunkt noch quasi nichts gegessen. An meinem ersten Arbeitstag hat sie dann ne 3/4 Banane gegessen. Die isst der Kleine hier auch schon gerne. Sie ist einfach zu essen auch ohne Zähne und macht gut satt. Zusätzlich hat sie noch etwa 120-130ml MuMi getrunken. Wobei ich denke, dass sie auch ohne die zusätzliche Milch zurecht gekommen wäre. Dann hätte sie halt noch was gegessen. Ich hatte aber nach unseren anfänglichen Stillproblemen Angst, versehentlich abzustillen und mir war es so lieber.

Den Brei würde ich tatsächlich nochmal probieren, wenn du arbeiten bist. Bei mir hat das Tigermädchen Brei kaum gegessen. War ich nicht da und Papa hat gefüttert hat sie ihn durchaus gegessen. Am liebsten mochte sie den Getreide-Obst-Brei. Davon hat sie dann auch ein bisschen was gegessen. Aber nie auch nur annähernd 190g 😉.


Wo ICH aber wohl ein Problem bekommen hätte, wäre gewesen, wenn ich nicht gepumpt/ ausgestrichen hätte. Nach etwa 4 Stunden waren die Brüste echt prall. Ich würde also zumindest überlegen, wie du notfalls Milch „loswerden“ kannst.

Ach so, ich war anfangs einen Tag/ Woche etwa 6-7 Stunden (meist eher 7 Stunden) weg. Der zweite Tag war Homeoffice.
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1730
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: 6 monatiges Baby satt bekommen ohne MuMi

Beitrag von Leominor »

Ach so, zu dem Bild vom verzweifelt weinenden Baby: Das hatte ich auch vor Augen... In der Realität gab es das aber nicht. Das Tigermädchen und der Papa hatten eine Menge Spaß und wenn ich heim kam hat ein quietschvergnügtes Kind auf mich gewartet. Und je öfter das so war, umso entspannter wurde ich.

Das wird bestimmt gut klappen mit den beiden!
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Missie
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1611
Registriert: 24.06.2014, 18:33
Wohnort: NRW

Re: 6 monatiges Baby satt bekommen ohne MuMi

Beitrag von Missie »

Vielen vielen Dank ihr Lieben! 😃
Ich brauche also auf jeden Fall eine Handpumpe für mich (und kann dann ja auch ausprobieren, ob Baby kalte Mumi mag bzw. mein Mann).

Muss man die Mumi verschlossen aufbewahren, oder geht's auch einfach in einen Trinkbecher und dann in den Kühlschrank?

Meine Schwester meinte, sie habe noch eine Handpumpe von philips avent - falls sie die findet, kann ich sie haben. Ansonsten komme ich gerne auf eins der Angebote hier zurück - wirklich sehr lieb! 😊

Dann werde ich mal schauen, dass ich das hoffentlich pünktlich ausprobieren kann - nächstes Wochenende geht es los (allerdings erstmal 6Std/ Dienst und dann ab zwei Wochen später auch länger).
Drei Jungs:
Januar 2014, März 2016, Februar 2020

Missie
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1611
Registriert: 24.06.2014, 18:33
Wohnort: NRW

Re: 6 monatiges Baby satt bekommen ohne MuMi

Beitrag von Missie »

Achja, im allerschlimmsten Notfall kann ich auch nach Hause fahren und stillen - das wäre halt für meine Arbeit unpraktisch und ich befürchte für die Kinder richtig doof, wenn Mama 15 Minuten kommt, nur das Baby stillt und dann wieder fährt... Besonders der Mittlere würde das nicht gut mitmachen...
Drei Jungs:
Januar 2014, März 2016, Februar 2020

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1730
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: 6 monatiges Baby satt bekommen ohne MuMi

Beitrag von Leominor »

Meine Schwester hatte auch so eine Pumpe. Ist da kocht ein Sauger zum draufschrauben mit dabei mit Deckel? Falls ja, würde ich das drauf schrauben, Deckel drauf und ab in den Kühlschrank, wenn vorhanden. Ich habe die Milch in einer kleinen Kühltasche nach Hause mitgenommen und dort eingefroren. Falls du sie doch erwärmen möchtest ginge garantiert auch ein Topf mit Wasser, wo man das ganze Fläschchen reinstellt zum erwärmen. Ein Flaschenwärmer macht ja vom Prinzip her auch nichts anderes. Und dann mit dem Schnapsglas füttern, wenn gewünscht. Ansonsten kannst du es auch in‘s Badewasser kippen.

Ich wünsche dir einen schönen Start bei der Arbeit und viel Spaß!
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Missie
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1611
Registriert: 24.06.2014, 18:33
Wohnort: NRW

Re: 6 monatiges Baby satt bekommen ohne MuMi

Beitrag von Missie »

Danke dir 😊 habe die Pumpe so eben erhalten. Da sind zwei Flaschen mit Deckel bei 😊. Ich bin gespannt, ob es klappt!
Drei Jungs:
Januar 2014, März 2016, Februar 2020

Sam
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 733
Registriert: 08.09.2018, 12:09

Re: 6 monatiges Baby satt bekommen ohne MuMi

Beitrag von Sam »

Zum Thema, was das Kind besonders leicht essen kann: bei uns haben Ofenkartoffeln und -Süßkartoffeln gut satt gemacht und waren leicht zu essen. Gemüsewaffeln oder Obstwaffeln waren auch immer beliebt. Kleine Muffins aus Gemüse oder Obst könnte ich mir auch gut vorstellen. Für den Notfall kannst du ja sonst auch ein paar Quetschis oder Getreidebrei besorgen, ich denke, damit kann man das ausgemalte „Horroszenario“ auch gut in den Griff bekommen.
Mama vom Wutzi seit Ende Mai 18.

Missie
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1611
Registriert: 24.06.2014, 18:33
Wohnort: NRW

Re: 6 monatiges Baby satt bekommen ohne MuMi

Beitrag von Missie »

Danke euch ändern nochmal!
Das erste Dienstwochenende hat super geklappt!
Drei Jungs:
Januar 2014, März 2016, Februar 2020

Missie
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1611
Registriert: 24.06.2014, 18:33
Wohnort: NRW

Re: 6 monatiges Baby satt bekommen ohne MuMi

Beitrag von Missie »

Es gab kein Horroszenario, sondern ein rundum glückliches und zufriedenes Baby! 😊

Das Abpumpen hatte ich letzte Woche probiert und festgestellt, dass das wirklich so überhaupt gar nicht meins ist... Es klappte nicht gut und ich habe für sowas einfach keine Geduld 😬.
Ich bin dann doch zur Diensthalbzeit etwa nach Hause gefahren, habe gestillt und bin zurück geflitzt. Das war auf jeden Fall die richtige Entscheidung und hat mit allen Kindern gut geklappt (und ich fand es sehr schön, mein Baby wenigstens kurz zu kuscheln)... Der kleine Mann hat dann auch noch ordentlich beim Essen zugeschlagen. 😊
Drei Jungs:
Januar 2014, März 2016, Februar 2020

Antworten