Blw start, gewürgt und erbrochen

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: Mondenkind, deidamaus

Alpaka
ist gern hier dabei
Beiträge: 55
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Blw start, gewürgt und erbrochen

Beitrag von Alpaka »

Hallo,
Mein Sohn ist 21 Wochen alt und wir haben heute mit blw gestartet. Kartoffel in Streifen , gekocht...
Er fand es interessant, hatte noch Probleme die Stücken in die Hand zu nehmen von der Tischplatte, die sind immer weg geflutscht. Ich hab dann eins hoch gehalten, sodass er es einfacher greifen konnte. Hätte ich das lieber nicht machen sollen? Denn er hat ein Stück abgebissen , dann ordentlich gewürgt, etwas gehustet und dann alles schwallartig erbrochen.
So froh ich ja bin, dass diese Schutz Mechanismen offenbar tatsächlich funktionieren, Frage ich mich jetzt doch, ob es doch noch zu früh ist für blw. Mit einer so heftigen "Abwehr Reaktion" hätte ich dann doch nicht gerechnet...
Er sitzt noch nicht frei, mit Unterstützung auf dem Schoß geht es.... Motorisch ist er sonst aber sehr weit...
:D Januar 2020

Alpaka
ist gern hier dabei
Beiträge: 55
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Blw start, gewürgt und erbrochen

Beitrag von Alpaka »

Also, mir ist klar ,cdass würgen und brechen irgendwie dazu gehören und per se nicht schlimm sind , aber irgendwie bin ich jetzt doch verunsichert ob das so richtig ist
:D Januar 2020

Benutzeravatar
thuri
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1877
Registriert: 29.04.2014, 13:37

Re: Blw start, gewürgt und erbrochen

Beitrag von thuri »

Wenn er es allein geschafft hat, die Kartoffel rauszuwurgen, ist das ein Indiz, dass er doch schon weit genug ist.
Das schwallartige Erbrechen verdirbt ihm vielleicht selbst fur einen moment die Lust am ausprobieren. Dann macht ihr etwas später weiter.
Wenn nicht, kannst du es als Erfahrung abhaken. Ich würde bei der nachstenmahlzeit einfach wieder etwas da haben, was er haben darf und drauf warten, ob er essen will. Wenn ja, ist er soweit. Wenn nicht, dann nicht.
Hier mit Eule (2/14) und Lerche (9/18)

Benutzeravatar
Sabina
Power-SuTler
Beiträge: 6656
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Blw start, gewürgt und erbrochen

Beitrag von Sabina »

Das kann mal passieren...ist er denn sonst beikostreif? Zeigt er Interesse am Essen?

Ihr könntet statt gekochtem Gemüse/Früchten auch erstmal Rohkost anbieten. Die lässt sich besser greifen und weniger gut abbeissen. Da ist es eher ein Lutschen und Erkunden. Vielleicht mag er auch etwas Brot oder eine Nudel?

Essen wilm gelernt sein wie alles andere auch. Es gibt Kinder, die können das von Anfang an gut, solche, die ab und an erwas husten oder würgen und jene, die beim Würgereiz gleich den ganzen Magen leeren. Ist alles okay und normal sofern er nun nicht jedes Mal alles Essen erbrechen muss.
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

Alpaka
ist gern hier dabei
Beiträge: 55
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Blw start, gewürgt und erbrochen

Beitrag von Alpaka »

Thuri, er hat danach eigentlich trotzdem versucht, weiter zu machen, Lust hätte er wohl noch , hat zumindest wieder versucht ein Stück aufzunehmen,aber alles abgeräumt.🙈

Sabina, ich denke schon, dass er Interesse am essen zeigt. Er sitzt jetzt schon länger mit am Tisch auf dem Schoß und beobachtet immer ganz genau, was da so in meinem Mund verschwindet. Meinen Teller musste ich auch immer schön weit weg stellen, damit der nicht abgeräumt wird.
Ich finde es aber schwer zu sagen, ob ihn wirklich das Essen an sich oder die Objekte interessieren...

Eigentlich dachte ich , ich biete was an , wenn er es nimmt, dann ist das halt das "Interesse" am essen was die Beikost reife signalisiert, aber eigentlich greift er ja nach allem was im vor die Flinte kommt ;)

Rohkost habe ich auch schon gedacht. Aber wenn er dann doch was abbekommen sollte? Ist dann die Gefahr des verschluckens nicht größer, wenn er es nicht zermatschen kann ?
:D Januar 2020

Alpaka
ist gern hier dabei
Beiträge: 55
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Blw start, gewürgt und erbrochen

Beitrag von Alpaka »

Thuri, du sagst , "wenn er essen will" ... Woran mache ich das Fest ? Also woran erkenne ich denn den Unterschied zwischen Interesse "aus Prinzip weil da irgendwas liegt" oder "Intresse am essen "
:D Januar 2020

Alpaka
ist gern hier dabei
Beiträge: 55
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Blw start, gewürgt und erbrochen

Beitrag von Alpaka »

Thuri, meinst du , dass er vll soweit ist , WEIL er gewürgt hat , weil das bedeutet,cdass der zungenstoßreflex dann ja weg sein müsste,cweil es sonst ja gar nicht so weit nach hinten käme im Mund , dass er würgen müsste?
:D Januar 2020

vam
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 271
Registriert: 27.01.2020, 13:08

Re: Blw start, gewürgt und erbrochen

Beitrag von vam »

Meinem Sohn ist passiert gelegentlich auch noch, dass ein zu großes Stück im Mund ist, er würgen muss und der ganze Schwall mit Milch von davor hochkommt. Meinen Mann und mich schreckt es mehr, der Kleine macht dann munter weiter. Aufrechte Haltung ist wichtig.
Erfüllt dein Kind schon alle Beikost-Reifezeichen? Kennst du die Info im fixierten Beitrag?
... mit dem kleinen Wilden (09/2019)

Alpaka
ist gern hier dabei
Beiträge: 55
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Blw start, gewürgt und erbrochen

Beitrag von Alpaka »

Ja die Info kenne ich .
Ich bin halt nicht ganz sicher , ob er alle Zeichen erfüllt. Ich finde das teilweise schwierig zu beurteilen.
Zb was genau ist "aufrecht sitzen ". Er sitzt halt auf dem Schoß...
Zb interesse am essen , wie oben schon gesagt, ich finde es schwer zu unterscheiden, ist es Interesse am ESSEN oder am Objekt/ Aktivität...
:D Januar 2020

Alpaka
ist gern hier dabei
Beiträge: 55
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Blw start, gewürgt und erbrochen

Beitrag von Alpaka »

Kaubewegungen, also er "beißt" halt auf allem möglichen rum...und es sieht manchmal auch so so aus, als wenn er kauen bei mir nach macht
:D Januar 2020

Antworten