Unser Beikoststart

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind

Alpaka
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 126
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Unser Beikoststart

Beitrag von Alpaka »

Ist echt so :D
:D Januar 2020

Alpaka
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 126
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Unser Beikoststart

Beitrag von Alpaka »

Also das mit dem Gedanken machen ;)
:D Januar 2020

Fernweh
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1628
Registriert: 13.10.2016, 17:57

Re: Unser Beikoststart

Beitrag von Fernweh »

Hoher Eisengehalt in absteigender Reihenfolge: Kürbiskerne, Sesam, Hanfsamen, Leinsamen, Pistazien, Haferflocken, getrocknete Aprikosen, Mandeln, Haselnüsse, Tofu, Amaranth, Linsen, Spinat, Schwarzwurzel, Quinoa, Sojabohnen, Mungobohnen, Kichererbsen, Walnüsse, getrocknete Pflaumen, Roggenvollkornbrot, Grünkohl, Vollkornpasta, Rucola, Buchweizen, Weizenkeime, Rote Rüben


Positiv für die Eisenaufnahme: Vitamin C, Organische Säuren, Beta Carotin, Schwefelhaltige Substanzen, Einweichen/Keimen, Fermentieren, Erhitzen

Negativ für Eisenaufnahme: Phytinsäure, Polyphenole, Oxalsäure, Hochdosiertes Zink & Calcium


Hoher Vit C Gehalt, absteigende Reihenfolge: rote Paprika (!!), grüne Paprika, Rosenkohl, Grünkohl, Brokkoli, Papaya, Blumenkohl, Kohlrabi, Erdbeere, Zitrone, Spinat, Rucola, Orange, Kiwi, Limette, Feldsalat, Mandarinen, Heidelbeeren, Tomate, Petersilie
Schnucks 08/16
Wuzi 02/20

Tamtam31
gehört zum Inventar
Beiträge: 486
Registriert: 11.11.2019, 07:45

Re: Unser Beikoststart

Beitrag von Tamtam31 »

Fernweh hat geschrieben:
29.08.2020, 08:48
Es gibt so viele Kinder, die von Haus aus kein abwechslungs- und nährstoffreiches Angebot bekommen, dort macht sich niemand einen Kopf darüber...
Das stimmt leider. Aber ist ja irgendwie auch nicht erstrebenswert...

Ich fände es einfach interessant, was fehlt bzw. worauf man etwas bewusster achten könnte/sollte.
Wir werden dadurch definitiv nicht zu Fleischessern. Aber wenn wir bei Freunden/Bekannten zu Besuch sind, darf der Zwerg auch Fleisch essen wenn er möchte. Alpaka, wie handhabt ihr das?
Alpaka hat geschrieben:
29.08.2020, 08:20

Ich hatte gehofft, das sagst du mir :) ich wollte dich jetzt auch echt nicht verunsichern!!
Leider nein. :mrgreen:
Nene, hier gibts immer noch das, was es halt gibt und was schmeckt. Der Kleine wächst, ist fidel, hat guten Stuhlgang und piescht genug. :wink:
Viele Grüße von mir und dem Zwergenkind (10/19)

Tamtam31
gehört zum Inventar
Beiträge: 486
Registriert: 11.11.2019, 07:45

Re: Unser Beikoststart

Beitrag von Tamtam31 »

Fernweh hat geschrieben:
29.08.2020, 09:05
Hoher Eisengehalt in absteigender Reihenfolge: Kürbiskerne, Sesam, Hanfsamen, Leinsamen, Pistazien, Haferflocken, getrocknete Aprikosen, Mandeln, Haselnüsse, Tofu, Amaranth, Linsen, Spinat, Schwarzwurzel, Quinoa, Sojabohnen, Mungobohnen, Kichererbsen, Walnüsse, getrocknete Pflaumen, Roggenvollkornbrot, Grünkohl, Vollkornpasta, Rucola, Buchweizen, Weizenkeime, Rote Rüben


Positiv für die Eisenaufnahme: Vitamin C, Organische Säuren, Beta Carotin, Schwefelhaltige Substanzen, Einweichen/Keimen, Fermentieren, Erhitzen

Negativ für Eisenaufnahme: Phytinsäure, Polyphenole, Oxalsäure, Hochdosiertes Zink & Calcium


Hoher Vit C Gehalt, absteigende Reihenfolge: rote Paprika (!!), grüne Paprika, Rosenkohl, Grünkohl, Brokkoli, Papaya, Blumenkohl, Kohlrabi, Erdbeere, Zitrone, Spinat, Rucola, Orange, Kiwi, Limette, Feldsalat, Mandarinen, Heidelbeeren, Tomate, Petersilie
Bleibt Eisen beim Kochen erhalten? Oder geht das kaputt wie z.B. Vitamine?
Viele Grüße von mir und dem Zwergenkind (10/19)

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6793
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Unser Beikoststart

Beitrag von pqr »

Bleibt erhalten.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

vam
gehört zum Inventar
Beiträge: 424
Registriert: 27.01.2020, 13:08

Re: Unser Beikoststart

Beitrag von vam »

Kann die Menge an Fleisch, die Babys an Beikost essen würden, da wirklich einen Unterschied machen?

Ist da nicht generell gesunde Ernährung entscheidend, um Vitamine und Nährstoffe abzudecken?
... mit dem kleinen Wilden (09/2019)

Tamtam31
gehört zum Inventar
Beiträge: 486
Registriert: 11.11.2019, 07:45

Re: Unser Beikoststart

Beitrag von Tamtam31 »

vam hat geschrieben:
30.08.2020, 22:27
Kann die Menge an Fleisch, die Babys an Beikost essen würden, da wirklich einen Unterschied machen?

Ist da nicht generell gesunde Ernährung entscheidend, um Vitamine und Nährstoffe abzudecken?
Doch, für Vitamine schon, aber Eisen ist halt schnell über Fleisch ins Kind zu bekommen.
Aber wie Fernweh auch meinte: anderen fehlen dann vielleicht Vitamine oder grundsätzlich eine abwechslungsreiche Ernährung.

Alpaka, vielleicht haben wir einfach zu viel Zeit um uns Gedanken um so was zu machen :lol: ich glaube, unseren Kindenr gehts wunderbar.
pqr hat geschrieben:
30.08.2020, 21:26
Bleibt erhalten.
Danke!
Viele Grüße von mir und dem Zwergenkind (10/19)

Fernweh
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1628
Registriert: 13.10.2016, 17:57

Re: Unser Beikoststart

Beitrag von Fernweh »

Die Große ist Vegetarierin, isst viel vegan.
Sie hat keinen Eisenmangel.

Ich lebe vegan und habe nicht mal in der Schwangerschaft eine Eisensupplementierung benötigt.


Einfach abwechslungsreich und vollwertig anbieten.
Schnucks 08/16
Wuzi 02/20

Alpaka
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 126
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Unser Beikoststart

Beitrag von Alpaka »

Danke für die Übersicht fernweh.
Ich dachte aber, Hirse wäre ganz vorne mit dabei ?

Tamtam, ich glaube ich möchte auch nicht , dass meine Kind bei anderen Fleisch isst.... Erst haben wir das so überlegt, dass er auch mit meinem nicht vegetarischen Mann ja Fleisch essen könnte, aber ich glaube ich möchte das für ihn nicht... Aus ganz verschiedenen Gründen... ethische, ökologische, Gesundheit... . Mein Mann ist da zum Glück bei mir. Ich hoffe , dass wenn er etwas älter ist , ich es schaffe , meinem sohn das kindgerecht zu erklären, und hoffe dann, dass er meiner Meinung ist ;) kann natürlich sein, dass er sich irgendwann anders entscheidet, aber dann gerne bewusst.
Komplett verbieten möchte ich das aber auch nicht. Also wenn es irgendwie aufm Kindergeburtstag später Mal keine veggie alternative gibt soll er ja nicht hungern müssen ;) aber wer weiß, vll ist es bis dahin ja noch etwas normaler geworden als jetzt auch , auf Fleisch zu verzichten...

Ich hatte leider in der Schwangerschaft Eisenmangel,bzw war an der Grenze... Ich bin aber auch nie ein besonderes gesund Esser gewesen, klar nicht nur! Pommes- Pizza, aber schon auch oft, ist ein Klischee, dass man vegetarisch automatisch gesund isst ;) ich hatte es sonst auch "nicht nötig" von der Figur her als ich junger war, aber jetzt und vor allem nach der Schwangerschaft leider doch :) jetzt mit Kind achten wir viel mehr drauf dass wir gesund essen, das ist ja gut für alle , nicht nur wegen der Figur natürlich :P
:D Januar 2020

Antworten