Ab wann freien Zugang zu Süßigkeiten?

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind, Atsitsa

Nielaim
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 104
Registriert: 15.06.2017, 12:47

Re: Ab wann freien Zugang zu Süßigkeiten?

Beitrag von Nielaim »

Reh hat geschrieben:
07.03.2020, 20:34
Hier sind die Süßigkeiten nicht frei zugänglich. Stupsi würde sich am liebsten nur von Süßkram ernähren, fragt diverse Male am Tag danach, auch wenn nichts im Blickfeld ist, und will immer noch mehr, wenn er (meistens mehrmals täglich) etwas bekommt.
Ich mag es derzeit noch nicht ausprobieren mit dem freien Zugang, weil ich fürchte, dass mein Kind dann wirklich nur noch süßes isst, bis ich den freien Zugang wieder beschränke, und das Theater dann umso größer ist.
Ja, genau ich befürchte auch, dass es problematisch wird, den freien Zugang wieder zu beschränken, wenn es nicht klappt...
Reh hat geschrieben:
07.03.2020, 20:34
Ein "es ist alle" bzw ein "es ist kein xy mehr da" wird nicht akzeptiert. Es heißt dann, "neues kaufen!".
Aber "neues kaufen" geht ja auch nicht sofort - zumindest für den Moment ist es dann ja alle.
mit Sohn (08/16) und Tochter (06/19)

Benutzeravatar
Alanna
Dipl.-SuT
Beiträge: 5025
Registriert: 31.03.2011, 21:37
Wohnort: BaWü

Re: Ab wann freien Zugang zu Süßigkeiten?

Beitrag von Alanna »

Bei meine. Eltern gab es auch immer Süßigkeiten zur freien Verfügung. Mein Bruder konnte sich schon immer gut regulieren, ich nicht, vorallem bei Süßigkeiten nicht. Ich habe Süßigkeiten gehortet, unterm Bett versteckt - kann mich immer noch noch schwer zurückhalten, wenn was da ist was ich mag. Heute bin ich übergewichtig und mein Bruder schlank.

Bei meinen Kids ist es ähnlich, meine Große (12 J.) ist ein Süßzahn, wenn was frei zur Verfügung steht wird gegessen, bis ihr schlecht ist oder einer Stopp sagt. Mein Sohn isst auch gerne Süßigkeiten, weiß aber wann Schluss ist und fragt wesentlich seltener danach, niemals würde er sich an Süßigkeiten überfressen.

Die Süßigkeiten sind bei uns im Schrank, für die Kinder selbstständig erreichbar, aber sie müssen fragen bevor sie sich was nehmen und ich nehme Einfluss auf die Portionsgröße. Auch jetzt mit 9 und 12 Jahren noch.

Ich denke auch das das Typsache ist und nur wenig mit Erziehung zu tun hat.
Grüßle Alanna

Mit dem Astromädchen 10/07 und dem Superhelden 09/10

Nielaim
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 104
Registriert: 15.06.2017, 12:47

Re: Ab wann freien Zugang zu Süßigkeiten?

Beitrag von Nielaim »

June hat geschrieben:
07.03.2020, 21:12
Nielaim hat geschrieben:
07.03.2020, 21:07
June hat geschrieben:
07.03.2020, 19:36
Frei zugänglich - jain.
Sie stehen nirgendwo offen rum, weil ich nicht möchte, dass sie aus Langeweile gegessen werden oder weil sie eben rumstehen.
Die Befürchtung habe ich auch, deshalb dachte ich eher an eine Schublade, an die er selbst kommt, als an einen Teller mitten auf dem Tisch...
Bei uns sind die in einer Schublade. Meine Tochter kommt ran und könnte ohne zu fragen plündern. Hat sie aber noch nie gemacht. Sie fragt immer und ist auch nicht sauer, wenn ich mal nein sage.
Das klingt ganz gut :)
Aber deine Tochter ist auch schon wesentlich älter, als mein Sohn.
Wie alt war sie, als sie den freien Zugang bekam?
mit Sohn (08/16) und Tochter (06/19)

Serafin
Miss SuTiversum
Beiträge: 12837
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Ab wann freien Zugang zu Süßigkeiten?

Beitrag von Serafin »

Reh hat geschrieben:
07.03.2020, 20:34
Hier sind die Süßigkeiten nicht frei zugänglich. Stupsi würde sich am liebsten nur von Süßkram ernähren, fragt diverse Male am Tag danach, auch wenn nichts im Blickfeld ist, und will immer noch mehr, wenn er (meistens mehrmals täglich) etwas bekommt.
Ich mag es derzeit noch nicht ausprobieren mit dem freien Zugang, weil ich fürchte, dass mein Kind dann wirklich nur noch süßes isst, bis ich den freien Zugang wieder beschränke, und das Theater dann umso größer ist.
Ein "es ist alle" bzw ein "es ist kein xy mehr da" wird nicht akzeptiert. Es heißt dann, "neues kaufen!".
Hier das gleiche...
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Nielaim
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 104
Registriert: 15.06.2017, 12:47

Re: Ab wann freien Zugang zu Süßigkeiten?

Beitrag von Nielaim »

Alanna hat geschrieben:
07.03.2020, 21:17
Bei meine. Eltern gab es auch immer Süßigkeiten zur freien Verfügung. Mein Bruder konnte sich schon immer gut regulieren, ich nicht, vorallem bei Süßigkeiten nicht. Ich habe Süßigkeiten gehortet, unterm Bett versteckt - kann mich immer noch noch schwer zurückhalten, wenn was da ist was ich mag. Heute bin ich übergewichtig und mein Bruder schlank.

Bei meinen Kids ist es ähnlich, meine Große (12 J.) ist ein Süßzahn, wenn was frei zur Verfügung steht wird gegessen, bis ihr schlecht ist oder einer Stopp sagt. Mein Sohn isst auch gerne Süßigkeiten, weiß aber wann Schluss ist und fragt wesentlich seltener danach, niemals würde er sich an Süßigkeiten überfressen.

Die Süßigkeiten sind bei uns im Schrank, für die Kinder selbstständig erreichbar, aber sie müssen fragen bevor sie sich was nehmen und ich nehme Einfluss auf die Portionsgröße. Auch jetzt mit 9 und 12 Jahren noch.

Ich denke auch das das Typsache ist und nur wenig mit Erziehung zu tun hat.
Dann muss ich wohl herausfinden, was für ein Typ meine Kinder sind...
In meiner Familie sind alle schlank und Süßigkeiten werden eher schlecht....in der Schwiegerfamilie sieht's anders aus.

Vielen Dank euch allen für eure Antworten :)
mit Sohn (08/16) und Tochter (06/19)

Benutzeravatar
Linda89
Power-SuTler
Beiträge: 5978
Registriert: 10.02.2014, 21:42
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

Re: Ab wann freien Zugang zu Süßigkeiten?

Beitrag von Linda89 »

Wir haben nie Süßigkeiten im Haus. Ich würde sie alle aufessen. Und ich hatte als Kind freien Zugang zu Süßigkeiten und war da moderat. Die Kinder streiten sich auch mehr wenn wir was im Haus haben. Unterwegs Mal ein Eis, bei der Oma Gummibärchen, das reicht vollkommen und eigentlich finde ich selbst das noch zu viel.
Sohn Juli 2013, Tochter Januar 2015, Tochter Juni 2019, Sohn März 2021

Reh
Dipl.-SuT
Beiträge: 4361
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Ab wann freien Zugang zu Süßigkeiten?

Beitrag von Reh »

Nielaim hat geschrieben:
07.03.2020, 21:13
Reh hat geschrieben:
07.03.2020, 20:34
Hier sind die Süßigkeiten nicht frei zugänglich. Stupsi würde sich am liebsten nur von Süßkram ernähren, fragt diverse Male am Tag danach, auch wenn nichts im Blickfeld ist, und will immer noch mehr, wenn er (meistens mehrmals täglich) etwas bekommt.
Ich mag es derzeit noch nicht ausprobieren mit dem freien Zugang, weil ich fürchte, dass mein Kind dann wirklich nur noch süßes isst, bis ich den freien Zugang wieder beschränke, und das Theater dann umso größer ist.
Ja, genau ich befürchte auch, dass es problematisch wird, den freien Zugang wieder zu beschränken, wenn es nicht klappt...
Reh hat geschrieben:
07.03.2020, 20:34
Ein "es ist alle" bzw ein "es ist kein xy mehr da" wird nicht akzeptiert. Es heißt dann, "neues kaufen!".
Aber "neues kaufen" geht ja auch nicht sofort - zumindest für den Moment ist es dann ja alle.
Das Rehlein kapiert das mit dem "neues kaufen" noch nicht so. Das glaubt, ich kann jederzeit einfach per Fingerschnipps neues kaufen. Oder halt jetzt sofort Schuhe anziehen und losfahren und wir kaufen was.
Es ist dann schon ein gutes Stück Arbeit bis zu "Wenn wir das nächste mal einkaufen fahren, kaufen wir neues." Bis dahin dann halt alle 2 Stunden dasselbe Spiel wieder...
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
Rehkitz Chilli 07/20

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Benutzeravatar
anirahtaK
Profi-SuTler
Beiträge: 3670
Registriert: 05.02.2013, 17:39
Wohnort: GT
Kontaktdaten:

Re: Ab wann freien Zugang zu Süßigkeiten?

Beitrag von anirahtaK »

Hier gibts auch ne Schublade mit Keksen und Süßram, explizit die Kinderschublade. Sie könnte also jederzeit dran, tut sie aber nicht. Bin gespannt, wie lang die Selbstregulation bei ihr funtioniert. Ich hatte sie leider noch nie so wirklich... wobei sie reicht, um nicht an ihre Sachen zu gehen ;)

Moppetüte *12.12
- eines Tages fällt dir auf, dass du 99% gar nicht brauchst -

Reh
Dipl.-SuT
Beiträge: 4361
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Ab wann freien Zugang zu Süßigkeiten?

Beitrag von Reh »

Reh hat geschrieben:
07.03.2020, 21:49
Nielaim hat geschrieben:
07.03.2020, 21:13
Reh hat geschrieben:
07.03.2020, 20:34
Hier sind die Süßigkeiten nicht frei zugänglich. Stupsi würde sich am liebsten nur von Süßkram ernähren, fragt diverse Male am Tag danach, auch wenn nichts im Blickfeld ist, und will immer noch mehr, wenn er (meistens mehrmals täglich) etwas bekommt.
Ich mag es derzeit noch nicht ausprobieren mit dem freien Zugang, weil ich fürchte, dass mein Kind dann wirklich nur noch süßes isst, bis ich den freien Zugang wieder beschränke, und das Theater dann umso größer ist.
Ja, genau ich befürchte auch, dass es problematisch wird, den freien Zugang wieder zu beschränken, wenn es nicht klappt...
Reh hat geschrieben:
07.03.2020, 20:34
Ein "es ist alle" bzw ein "es ist kein xy mehr da" wird nicht akzeptiert. Es heißt dann, "neues kaufen!".
Aber "neues kaufen" geht ja auch nicht sofort - zumindest für den Moment ist es dann ja alle.
Das Rehlein kapiert das mit dem "neues kaufen" noch nicht so. Das glaubt, ich kann jederzeit einfach per Fingerschnipps neues kaufen. Oder halt jetzt sofort Schuhe anziehen und losfahren und wir kaufen was.
Es ist dann schon ein gutes Stück Arbeit bis zu "Wenn wir das nächste mal einkaufen fahren, kaufen wir neues." Bis dahin dann halt alle 2 Stunden dasselbe Spiel wieder...
Er will übrigens jetzt immer noch mehrmals am Tag "Weinass-Mann essen!!!!" :roll:
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
Rehkitz Chilli 07/20

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Benutzeravatar
June
Dipl.-SuT
Beiträge: 4127
Registriert: 07.02.2011, 17:37

Re: Ab wann freien Zugang zu Süßigkeiten?

Beitrag von June »

Nielaim hat geschrieben:
07.03.2020, 21:19
Das klingt ganz gut :)
Aber deine Tochter ist auch schon wesentlich älter, als mein Sohn.
Wie alt war sie, als sie den freien Zugang bekam?
Da war sie sechs Jahre alt.
S.J. *10/2010
S.O. *4/2019

*1/2018
*3/2018

Antworten