vegetarischer Fleischersatz - Verpackungswahnsinn

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind

Benutzeravatar
Mutterhenne
alter SuT-Hase
Beiträge: 2392
Registriert: 03.04.2014, 15:13

Re: vegetarischer Fleischersatz - Verpackungswahnsinn

Beitrag von Mutterhenne »

rueckenwind hat geschrieben:
04.02.2020, 11:20
Ich habe ein Falafel-Rezept für die Zubereitung im Backofen, bei dem man Süßkartoffeln hinzufügt. Die Falafel werden dadurch weniger trocken finde ich.

Ansonsten habe ich neulich Tofu aus Kichererbsenmehl hergestellt und war überrascht, wie einfach das war.
Für Süßkartoffelfalafel hatte ich auch mal ein tolles Rezept, habe ich hier auch mal irgendwo gepostet *suchengeh*
"Die meisten Zitate im Internet sind falsch." (Aristoteles)

Grüße von der Henne
mit Superheldin (09/2013), Piepselchen (11/2018) und den Schutzengel-* (März 2012, November 2017).

Lanali
gehört zum Inventar
Beiträge: 574
Registriert: 28.02.2010, 07:09
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: vegetarischer Fleischersatz - Verpackungswahnsinn

Beitrag von Lanali »

rueckenwind hat geschrieben:
04.02.2020, 11:20
Ich habe ein Falafel-Rezept für die Zubereitung im Backofen, bei dem man Süßkartoffeln hinzufügt. Die Falafel werden dadurch weniger trocken finde ich.
Kannst du das auch mal schreiben? Ich liebe Süßkartoffeln :D
Liebe Grüße
Lanali mit B. (01/2010), S. (11/2012) und N. (09/17)

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10457
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: vegetarischer Fleischersatz - Verpackungswahnsinn

Beitrag von Serafin »

rueckenwind hat geschrieben:
04.02.2020, 11:20
Ich habe ein Falafel-Rezept für die Zubereitung im Backofen, bei dem man Süßkartoffeln hinzufügt. Die Falafel werden dadurch weniger trocken finde ich.

Ansonsten habe ich neulich Tofu aus Kichererbsenmehl hergestellt und war überrascht, wie einfach das war.
Falafel Rezept bitte :sling:
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Benutzeravatar
FloppyDisc
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1314
Registriert: 03.10.2016, 14:17
Wohnort: bei München

Re: vegetarischer Fleischersatz - Verpackungswahnsinn

Beitrag von FloppyDisc »

Mera hat geschrieben:
04.02.2020, 10:52
Linda89 hat geschrieben:
04.02.2020, 09:18

Danke, Serafin, werde ich mal ausprobieren! Im Backofen, weil mir sowas immer in der Pfanne zerfällt (auch Frikadellen aus Fleisch kann ich nicht braten...).
Ich mache die Falafel auch gern und ich glaube nicht, dass die dir in der Pfanne zerfallen. Ist schon ein recht klebriger Teig und ich stell mir die aus dem Backofen ganz schön trocken vor und bezweifle, dass mehr Öl das entscheidend ändert? Bzw. die Teigkonsistenz als solches wird dann auch ganz anders.
Ich glaube dir das schon, Linda, mir zerfallen nämlich auch die klebrigen Falafeln 😅 gibt's übrigens beim großen Drogeriemarkt als Fertigmischung, aber auch nicht besonders umweltfreundlich verpackt.
LG Floppy
mit Krötenkind 9/16 und "Paulchen" 5/19

Benutzeravatar
Linda89
Dipl.-SuT
Beiträge: 4058
Registriert: 10.02.2014, 21:42
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

Re: vegetarischer Fleischersatz - Verpackungswahnsinn

Beitrag von Linda89 »

Ich hab jetzt Serafins Rezept (doppelte Menge) plus 500 g gehackte Süßkartoffeln und mache das heute Abend in den Backofen. Gerade quellt der Teig noch.
Sohn Juli 2013, Tochter Januar 2015, Tochter Juni 2019

Benutzeravatar
Mutterhenne
alter SuT-Hase
Beiträge: 2392
Registriert: 03.04.2014, 15:13

Re: vegetarischer Fleischersatz - Verpackungswahnsinn

Beitrag von Mutterhenne »

"Die meisten Zitate im Internet sind falsch." (Aristoteles)

Grüße von der Henne
mit Superheldin (09/2013), Piepselchen (11/2018) und den Schutzengel-* (März 2012, November 2017).

Benutzeravatar
Mutterhenne
alter SuT-Hase
Beiträge: 2392
Registriert: 03.04.2014, 15:13

Re: vegetarischer Fleischersatz - Verpackungswahnsinn

Beitrag von Mutterhenne »

Mutterhenne hat geschrieben:
04.02.2020, 12:54
https://www.gourmetguerilla.de/2014/02/ ... anatapfel/
😎 Das hatte ich! War super!
Ähm: Süßkartoffelfalafel. Hats beim Einfügen verschluckt...
"Die meisten Zitate im Internet sind falsch." (Aristoteles)

Grüße von der Henne
mit Superheldin (09/2013), Piepselchen (11/2018) und den Schutzengel-* (März 2012, November 2017).

Benutzeravatar
Linda89
Dipl.-SuT
Beiträge: 4058
Registriert: 10.02.2014, 21:42
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

Re: vegetarischer Fleischersatz - Verpackungswahnsinn

Beitrag von Linda89 »

Ah, das hatte ich auch gefunden und mir ist das Vorbacken zu aufwendig... Hoffentlich klappt es auch so!
Sohn Juli 2013, Tochter Januar 2015, Tochter Juni 2019

Benutzeravatar
rueckenwind
alter SuT-Hase
Beiträge: 2889
Registriert: 29.02.2012, 15:30
Wohnort: Leipzig

Re: vegetarischer Fleischersatz - Verpackungswahnsinn

Beitrag von rueckenwind »

Ja, so mache ich die auch.
Am zweiten Tag schmecken sie noch besser und sind dann gar nicht mehr trocken.

Eigentlich mag ich Falafel am liebsten, die in reichlich Fett ausgebacken wurden, dann auch gerne aus trocknen geschroteten Kichererbsen,aber leider riecht das ganze Haus dann so und gesund ist auch anders.
T. mit Rumpeltochter (04.11), Purzelsohn (08.13) und Flitzeline (08.19)

Benutzeravatar
Linda89
Dipl.-SuT
Beiträge: 4058
Registriert: 10.02.2014, 21:42
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

Re: vegetarischer Fleischersatz - Verpackungswahnsinn

Beitrag von Linda89 »

Linda89 hat geschrieben:
04.02.2020, 12:46
Ich hab jetzt Serafins Rezept (doppelte Menge) plus 500 g gehackte Süßkartoffeln und mache das heute Abend in den Backofen. Gerade quellt der Teig noch.
Hat super geklappt und war total lecker! Ich hab glaube ich 150 Grad Ober-unter Hitze gemacht, 30 oder 45 Minuten ohne Vorheizen (hatte den Backofen programmiert) und mit auskühlen im Backofen. Ich hab sie in Wraps gemacht.
Sohn Juli 2013, Tochter Januar 2015, Tochter Juni 2019

Antworten