Fingerfood-BLW Austauschthread

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind

Antworten
pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6738
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Fingerfood-BLW Austauschthread

Beitrag von pqr »

Das liegt auch an der Garzeit.
Kürzer rein?
Welche Sorte war es denn?
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Benutzeravatar
Valeska
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 685
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: Fingerfood-BLW Austauschthread

Beitrag von Valeska »

Wir haben Ende Mai angefangen, Beikost anzubieten, ich will mich daher auch mal hier niederlassen.

Wie oft bietet ihr an? Wir sind jetzt bei 1-2 x/Tag, mittags eigentlich immer, es sei denn sie schläft wirklich lange zu der Zeit und abends immer öfter jetzt auch, wenn es sich gerade ergibt. Morgens war mir bisher zu stressig, ich bin zu nix zu gebrauchen am Tag, wenn ich nicht morgens in Ruhe Tee trinken konnte 😆 Dank Home Office isst mein Mann mittags und abends mit, morgens aber nicht, weil die Kleine und ich viel länger ausschlafen als er.

Bisher gab es gegartes Gemüse (Karotte kam am besten an), Banane, Nektarine wurde angelutscht, gestern wurde eine halbe Erdbeere weggezuzelt. Dann hab ich Hirsebrei gekocht, da wurde mir auch fix der Löffel abgenommen, um den Brei selber von einem Ohr bis zum anderen zu schmieren, und heute hab ich mal ein paar Babywaffeln gebacken, die fleißig angelutscht und zerpflückt wurden. Überhaupt ist sie inzwischen recht geübt, das Essen in Stückchen zu zermatschten, nur leider ist dann alles recht schnell so klein, dass sie es schlecht zum Mund führen kann, weil es zu klein zum Greifen ist oder komplett in der Faust verschwindet 🙃

Habt ihr Tipps, was sich gut vorbereiten lässt? Eigentlich müsste man ja zB direkt eine Handvoll Gemüsesticks garen und im Kühlschrank 2-3 Tage aufbewahren können, oder? Ich fänds gut, was da zu haben für Tage, bei denen sich nicht so einfach eine Komponente von unserem Essen eignet ...
Rakete 12/19

Ich bin Deutsch-Muttersprachlerin, aber mein Handy nicht ...

Alpaka
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 125
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Fingerfood-BLW Austauschthread

Beitrag von Alpaka »

pqr hat geschrieben:
11.06.2020, 11:57
Das liegt auch an der Garzeit.
Kürzer rein?
Welche Sorte war es denn?
Das weiß ich nicht ...

Ich hab gar kein Talent. Ich hab beim Versuch Möhren zu dünsten ,"Wasser anbrennen lassen " (war dann leer und der Topf ist jetzt im Eimer :lol: )
Ist schwierig , wenn man ein sehr Aufmerksamkeit einforderndes hat 8)
:D Januar 2020

Alpaka
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 125
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Fingerfood-BLW Austauschthread

Beitrag von Alpaka »

*baby
:D Januar 2020

Biene87
ist gern hier dabei
Beiträge: 89
Registriert: 28.04.2020, 21:50

Re: Fingerfood-BLW Austauschthread

Beitrag von Biene87 »

Valeska hat geschrieben:
11.06.2020, 15:28
Wir haben Ende Mai angefangen, Beikost anzubieten, ich will mich daher auch mal hier niederlassen.

Wie oft bietet ihr an? Wir sind jetzt bei 1-2 x/Tag, mittags eigentlich immer, es sei denn sie schläft wirklich lange zu der Zeit und abends immer öfter jetzt auch, wenn es sich gerade ergibt. Morgens war mir bisher zu stressig, ich bin zu nix zu gebrauchen am Tag, wenn ich nicht morgens in Ruhe Tee trinken konnte 😆 Dank Home Office isst mein Mann mittags und abends mit, morgens aber nicht, weil die Kleine und ich viel länger ausschlafen als er.

Bisher gab es gegartes Gemüse (Karotte kam am besten an), Banane, Nektarine wurde angelutscht, gestern wurde eine halbe Erdbeere weggezuzelt. Dann hab ich Hirsebrei gekocht, da wurde mir auch fix der Löffel abgenommen, um den Brei selber von einem Ohr bis zum anderen zu schmieren, und heute hab ich mal ein paar Babywaffeln gebacken, die fleißig angelutscht und zerpflückt wurden. Überhaupt ist sie inzwischen recht geübt, das Essen in Stückchen zu zermatschten, nur leider ist dann alles recht schnell so klein, dass sie es schlecht zum Mund führen kann, weil es zu klein zum Greifen ist oder komplett in der Faust verschwindet 🙃

Habt ihr Tipps, was sich gut vorbereiten lässt? Eigentlich müsste man ja zB direkt eine Handvoll Gemüsesticks garen und im Kühlschrank 2-3 Tage aufbewahren können, oder? Ich fänds gut, was da zu haben für Tage, bei denen sich nicht so einfach eine Komponente von unserem Essen eignet ...
Es gibt hier irgendwo eine Übersicht, wie oft ein Baby mit wie viel Monaten Essen bzw. Stillen sollte.
Hier merkt man mit zunehmendem Alter, dass Essen einfach wichtiger und auch einfacher wird. Gestern waren wir zum Beispiel eingeladen, da gab es einfach zwischendurch Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen und Johannisbeeren aus dem Garten. Ohne Kleckerei 😀 Keine Chance, dass ich sowas alleine essen dürfte 🤣 alle bekommen mehr Routine beim Essen. Es wird einfach normal 🤷‍♀️

Wir (bzw. mein Mann, der ist fürs Essen verantwortlich) bereitet immer alles mögliche vor:
Obst und Gemüse, Pfannkuchen, Waffeln, Brötchen... Verderbliches wird zügig runter gekühlt und in einer verschlossen Dose in den Kühlschrank gepackt. Unsere Regel ist wie bei den Gläschen: am Folgetag aufbrauchen. Morgen gibt es nochmal Kartoffelpüree 😋
Viele Grüße von Biene mit dem Zwuck (07/2019) und *(08/2018) im Herzen

vam
gehört zum Inventar
Beiträge: 418
Registriert: 27.01.2020, 13:08

Re: Fingerfood-BLW Austauschthread

Beitrag von vam »

Alpaka hat geschrieben:
11.06.2020, 11:49
Kommt ihr Äpfel Sorten empfehlen, die gut zum dämpfen geeignet sind ? Ich hatte heute zum ersten Mal Apfel versucht zu dämpfen, es war schön weich und sah auch gut aus, aber könnte dann nicht aufgenommen werden sondern ist nur zermatscht. War auch ok , aber ... ;)
Ich habe alle Äpfel, verschiedene Sorten, bisher 5 min gedämpft. In schmalen Stücken, Schale dran. Das Baby nagt und saugt und lässt die Schale über.
... mit dem kleinen Wilden (09/2019)

Kaba
hat viel zu erzählen
Beiträge: 221
Registriert: 07.11.2019, 04:36

Re: Fingerfood-BLW Austauschthread

Beitrag von Kaba »

vam hat geschrieben:
13.06.2020, 22:36
Alpaka hat geschrieben:
11.06.2020, 11:49
Kommt ihr Äpfel Sorten empfehlen, die gut zum dämpfen geeignet sind ? Ich hatte heute zum ersten Mal Apfel versucht zu dämpfen, es war schön weich und sah auch gut aus, aber könnte dann nicht aufgenommen werden sondern ist nur zermatscht. War auch ok , aber ... ;)
Ich habe alle Äpfel, verschiedene Sorten, bisher 5 min gedämpft. In schmalen Stücken, Schale dran. Das Baby nagt und saugt und lässt die Schale über.
Für Faule: vom Apfel mit dem Sparschäler dünne Scheiben/Ringe abschneiden, statt zu dünsten. Funktioniert hier ganz gut.
Kaba mit Milchmädchen (09/19)

Benutzeravatar
IdieNubren
Dipl.-SuT
Beiträge: 4095
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Fingerfood-BLW Austauschthread

Beitrag von IdieNubren »

Äpfel und Birnen dünsten hab ich schnell sein gelassen - war nur Matsch und ginge ohne eigentlich auch sehr gut ☺️
Idie mit der Großen (06/16) und der Mittleren (04/18) und dem Kleinen (09/20)

Alpaka
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 125
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Fingerfood-BLW Austauschthread

Beitrag von Alpaka »

Ich zweifle langsam an mir . Es kann doch nicht so schwer sein , gedünstete Gemüse Sticks herzustellen!!!! :roll: :lol:

Also, ich hab jetzt einen dünst Topf für die Mikrowelle. Dann hab ich ne Möhre geviertelt ohne Schale. Und da rein für 5:30 ... Jetzt ist es zwar irgendwie weich , aber es hat immer so ne härtere Seite, als wenn da ne Schale dran wäre...so gummiartig hart. Bei apfeln irgendwie auch ...Das ist doch nicht so gedacht oder ? Die Süßkartoffeln aus'm Backofen waren auch so...
:D Januar 2020

Benutzeravatar
Lynn19
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 100
Registriert: 30.01.2019, 21:03

Re: Fingerfood-BLW Austauschthread

Beitrag von Lynn19 »

Mit Mikrowellem kenne ich mich leider nicht aus, aber ich hatte immer das Gemüse in fingerdicken und großen Stücken mit Öl bedeckt im Backofen gegart. Solange bis es noch einigermaßen bissfest ist und man es gut greifen kann. Das hat eigentlich gut geklappt.

Obst habe ich eigentlich nie gedämpft. Wie IdieNubren schrieb: nur Matsche und nicht unbedingt nötig. Weiche Birne war zum Start sehr beliebt, Äpfel etwas später.
Lynn mit dem Großem (3/18) und der Kleinen (3/20)

Antworten