Fingerfood-BLW Austauschthread

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind

pqr
Dipl.-SuT
Beiträge: 5426
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Fingerfood-BLW Austauschthread

Beitrag von pqr »

Das liegt am Salz und am Zucker.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

mahemi
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 391
Registriert: 28.07.2017, 16:26

Re: Fingerfood-BLW Austauschthread

Beitrag von mahemi »

Ich schätze, da fehlt Geschmack.
Zum Süßen verwende ich pürierte Bananen oder Datteln.
Bei Brot nutze ich Brotgewürz für den Geschmack. Dann mag/möchte mein Baby es ganz gerne mal.
Mahemi
mit der großen Maus *06.12.16
und der kleinen Motte *06.05.19

Adjoa
hat viel zu erzählen
Beiträge: 207
Registriert: 27.02.2019, 19:45

Re: Fingerfood-BLW Austauschthread

Beitrag von Adjoa »

Danke für eure Antworten! Dann versuche ich es mal mit Fruchtzucker und Gewürzen.
Adjoa mit Motti (02/19)

Sam
gehört zum Inventar
Beiträge: 447
Registriert: 08.09.2018, 12:09

Re: Fingerfood-BLW Austauschthread

Beitrag von Sam »

Fruchtzucker ist nicht „besser“ als ganz normaler Haushaltszucker.
Wir waren am Wochenende unterwegs und Wutzi hat ein ganzes Rosinenweckerl vom Bäcker auf der Zugfahrt verspeist :shock: also Zucker wirkt eindeutig! Immerhin war er eine halbe Stunde von 3 1/2 beschäftigt :wink:
Brot und andere nicht-süße Backwaren, egal ob gekauft oder selbstgemacht dienen bei uns nur als Unterlage für Butter und Käse - werden fein säuberlich abgelutscht und dann liegengelassen :wink:
Mama vom Wutzi seit Ende Mai 18.

Adjoa
hat viel zu erzählen
Beiträge: 207
Registriert: 27.02.2019, 19:45

Re: Fingerfood-BLW Austauschthread

Beitrag von Adjoa »

Falls ich gemeint war: ich meinte mit Fruchtzucker frisches Obst, das ich zum Backen nutzen werde.
Adjoa mit Motti (02/19)

Kaba
ist gern hier dabei
Beiträge: 88
Registriert: 07.11.2019, 04:36

Re: Fingerfood-BLW Austauschthread

Beitrag von Kaba »

Wie handhabt ihr das denn unterwegs, z.B. im Restaurant? Ich hatte für das Milchmädchen heute im Hotel nichts extra dabei/bestellt, weil sie bisher meist nur minimale Mengen isst. Dann hat sie aber mein halbes Beilagengemüse, ein paar Löffel Kartoffelerbsenpüree und zwei Erdbeeren verdrückt. Also im Prinzip ganz babytauglich, nur eben normal gesalzen. Spätzle, Rohkost vom Salat, Brotrinde und Gemüseeintopfstücke gab es auch schonmal. Wir essen schon öfter mal auswärts oder bei Freunden, es ist also keine absolute Ausnahme. Meine Tendenz wäre, sie mitessen zu lassen, wenn es den restlichen Tag nichts salziges gibt und wenn ich was babyuntaugliches esse evtl. auch mal nach einer Extraportion Gemüse oder Nudeln zu fragen.
Kaba mit Milchmädchen (09/19)

Montse
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 120
Registriert: 12.08.2019, 12:15

Re: Fingerfood-BLW Austauschthread

Beitrag von Montse »

Kaba, so haben wir es auch gemacht! Ich finde es wichtig, dass sich das Kind "dazugehörig" fühlt und deshalb durfte unsere Tochter im Restaurant oder bei Freunden das normale Essen dort mitessen (abgesehen von Nachtisch, Süßigkeiten, das fand ich dann doch zu ungesund!!)
mit Sommerkind 2018

Kaba
ist gern hier dabei
Beiträge: 88
Registriert: 07.11.2019, 04:36

Re: Fingerfood-BLW Austauschthread

Beitrag von Kaba »

Montse hat geschrieben:
14.02.2020, 22:44
Kaba, so haben wir es auch gemacht! Ich finde es wichtig, dass sich das Kind "dazugehörig" fühlt und deshalb durfte unsere Tochter im Restaurant oder bei Freunden das normale Essen dort mitessen (abgesehen von Nachtisch, Süßigkeiten, das fand ich dann doch zu ungesund!!)
Ja, das finde ich eigentlich auch. Habe nur so das Bloß-kein-Salz im Kopf. Aber wenn ich versuche, ihr da immer was extra einzupacken ist das dann im Endeffekt, glaube ich, auch nicht gesünder als das frisch gekochte Essen auswärts (und ja eigentlich auch nicht Sinn der Sache).
Kaba mit Milchmädchen (09/19)

Montse
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 120
Registriert: 12.08.2019, 12:15

Re: Fingerfood-BLW Austauschthread

Beitrag von Montse »

Ich hab mir anfangs auch voll den Kopf gemacht.
Im Nachhinein: die Mini Mengen an Essen, die mein Kind neben dem Stillen gegessen hat im ersten Lebensjahr, waren der Rede nicht wert.
Zuhause achte ich sehr auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung, mittlerweile haben wir uns so dran gewöhnt, salzarm zu kochen, dass wir das auch jetzt noch machen z. B.
Aber außer Haus ist eben was anderes, ob das jetzt frisch gekocht ist oder bei den Freunden, die alles mit Maggi würzen... Da durfte meine kleine einfach auch was von haben. Ich glaube nicht, dass ihr das geschadet hat
mit Sommerkind 2018

Si14
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 142
Registriert: 23.06.2019, 11:35

Re: Fingerfood-BLW Austauschthread

Beitrag von Si14 »

Wir hatten/haben da auch keine Bedenken, wenn wir auswärts essen. Zuhause wird ohne Salz gekocht, das puffert das Essen gehen schon irgendwie ab. Man kann die Salzmenge ja auch wöchentlich statt täglich betrachten.

Wir haben übrigens immer blind einen gemischten Vorspeisenteller für das Baby (und uns) bestellt. Das war für alle Beteiligten interessant, was da drauf war. In unserer Elternzeitreise haben wir uns quasi einmal quer durch die gemischten Vorspeisenteller Deutschlands gefuttert.
mit der Krawallmaus (06/2017) und Beule (06/2019)

Antworten