Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind

Antworten
Sam
gehört zum Inventar
Beiträge: 447
Registriert: 08.09.2018, 12:09

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Sam »

Wir haben Haselnussmus von Rapunzel, das ist nicht trocken, eher flüssig/ölig... aber ob das an den Nüssen oder der Marke liegt, keine Ahnung?
Mama vom Wutzi seit Ende Mai 18.

Maikäferchen19
hat viel zu erzählen
Beiträge: 229
Registriert: 16.08.2019, 10:55

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Maikäferchen19 »

IdieNubren hat geschrieben:
30.01.2020, 15:40
Ich würde jetzt mal behaupten dass man als erwachsener Couscous auch eher weniger kaut sondern eher im ganzen runter schluckt 🙈
Würde mir da wenig Gedanken dazu machen, einfach ausprobieren wie das Kind damit klar kommt
Ja das stimmt wohl. Ich frage mich nur immer, was hinter Empfehlungen steckt und von gehackten Nüssen wird ja abgeraten. Meine Erklärung war, dass man die möglicherweise einatmen kann. Aber das kann ja genauso auch mit Reis o.ä. passieren.
OrangerStier hat geschrieben:
30.01.2020, 15:14
Das Braune Mandelmus ist auch sehr trocken. Ich hatte mich gefragt ob das weiße da besser ist.
Wir haben das vom dm. In Brei gerührt macht es nichts, aber pur finde ich es nicht so gut.
Fernweh hat geschrieben:
30.01.2020, 15:51
Vielleicht mal eine andere Marke ausprobieren. Da ist jedes anders, auch vom Geschmack her.
Das werde ich dann mal machen, das Glas ist schon halb leer :)
Sam hat geschrieben:
30.01.2020, 16:52
Wir haben Haselnussmus von Rapunzel, das ist nicht trocken, eher flüssig/ölig... aber ob das an den Nüssen oder der Marke liegt, keine Ahnung?
Es ist schon dünnflüssig und ölig, aber gleichzeitig irgendwie trocken. Schwer zu beschreiben 😅. Haselnuss vertrag ich oft nicht, das ist mir dann zu heikel. Aber es gibt ja auch noch anderes Nussmuß. Sind die grundsätzlich ähnlich oder gleich gut wie Mandelmus?
... glücklich mit dem kleinen Knuffi (05/19)

Reh
alter SuT-Hase
Beiträge: 2572
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Reh »

Einzeln angesehen ist so ein Stück Nusshäcksel halt viel härter als ein Stück Reis oder Couscous, was sich ggf auflösen kann, wenn man es lutscht.
Wenn das Kind Probleme hat und öfter Sachen einatmet bzw sich schnell verschluckt, sind Reis und Couscous vllt noch zu früh von der Konsistenz her, aber bei Nüssen ist das wohl unabhängig vom Kind immer ungünstig.
Wobei gehackte Nüsse denke ich als erste Stufe nach den gemahlenen Nüssen möglich sein sollten. Jedenfalls würde ich nicht unbedingt von gemahlenen Nüssen zum Zeitpunkt X direkt auf ganze Hasel- oder Macadamianüsse umsteigen.
5 Sternchen ☆ Rehlein Stupsi 02/18 :6: kleines Seelchen :3:

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Ranas
ist gern hier dabei
Beiträge: 96
Registriert: 15.01.2018, 13:18

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Ranas »

Laut der Leiterin vom Kinderturnen sind Nüsse deshalb gefährlich(er als andere feste Sachen), weil sie sich nicht auflösen, wenn sie eingeatmet werden. Andere feste Sachen lösen sich in der Lunge wohl auf. Oder so.
Nina mit V (01/2017) und T (01/2019)

Maikäferchen19
hat viel zu erzählen
Beiträge: 229
Registriert: 16.08.2019, 10:55

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Maikäferchen19 »

Super, danke für die Erklärungen. Ich hab tatsächlich schon mal mitbekommen, dass ein Kind eine Nuss aspiriert hat, die (bzw deren Reste) unter Vollnarkose wieder raus geholt werden musste.
... glücklich mit dem kleinen Knuffi (05/19)

Nielaim
gut eingelebt
Beiträge: 36
Registriert: 15.06.2017, 12:47

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Nielaim »

Könnt ihr eine salzarme oder besser  salzfreie Brühe empfehlen? Oder einen Ersatz? Karottensaft habe ich schon probiert, das war nicht so der Knaller.
mit Sohn (08/16) und Tochter (06/19)

pqr
Dipl.-SuT
Beiträge: 5425
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von pqr »

Ich habe tatsächlich zu Babyzeiten oldschool mit kleingeschnittenem Suppengemüse gearbeitet (manche Supermärkte bieten das sogar klein vorgeschnitten).
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Sommermama2017
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1254
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Sommermama2017 »

Nielaim hat geschrieben:
06.02.2020, 20:49
Könnt ihr eine salzarme oder besser  salzfreie Brühe empfehlen? Oder einen Ersatz? Karottensaft habe ich schon probiert, das war nicht so der Knaller.
Es gibt so SuppenGemüse auch gefriergetrocknet. Mit ner Mühle kann man das auch noch kleiner mahlen, dann ist es wirklich wie Pulver nur ohne Salz.
(Ich habs kleingestückelt gelassen.)
Liebe Grüße von Sommermama mit L. *07/17 aus dem Ruhrgebiet

Nielaim
gut eingelebt
Beiträge: 36
Registriert: 15.06.2017, 12:47

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Nielaim »

Cool, wo gibt's das?
mit Sohn (08/16) und Tochter (06/19)

Benutzeravatar
IdieNubren
alter SuT-Hase
Beiträge: 2978
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von IdieNubren »

Nielaim hat geschrieben:
06.02.2020, 20:49
Könnt ihr eine salzarme oder besser  salzfreie Brühe empfehlen? Oder einen Ersatz? Karottensaft habe ich schon probiert, das war nicht so der Knaller.
Ich frage mich, was hast du damit vor? 🙈
TK Suppengemüse gibt es eigentlich kn jedem Supermarkt/Discounter, das könntest du ja einfach kochen, oder aus Karotte, Sellerie, Lauch selber ne Gemüsebrühe (die aber halt ohne Salz nach nicht viel schmeckt außer „Wasser in dem Gemüse gekocht wurde“ 😉)
Idie mit der Großen (06/16) und der Kleinen (04/18)

Antworten