Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind, Atsitsa

Antworten
Benutzeravatar
IdieNubren
Dipl.-SuT
Beiträge: 4278
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von IdieNubren »

Gargantula hat geschrieben:
18.10.2020, 19:57
Das Baby hat gerade seine Essvorlieben umgestellt, oranges und weißes Obst und Gemüse gehen gar nicht, dafür stehen rot und grün hoch im Kurs.
Sie mag jetzt zb gern Paprika und Tomaten, jetzt haben wir die Paprika im Verdacht für rote Flecken rund um den Mund zu sorgen. Nach einiger Zeit sind sie wieder weg und scheinbar stören sie nicht. Weiter Paprika anbieten oder lieber erstmal nicht und später dann wieder probieren?
Mir hat eine Hautärztin mal erklärt das Babys Geschmacksnerven/Knospen rund um den Mund besitzen und die durch Säure gereizt werden können.das ist nciht schlimm sondern völlig normal.
Idie mit der Großen (06/16) und der Mittleren (04/18) und dem Kleinen (09/20)

Gargantula
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 385
Registriert: 18.05.2020, 13:51

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Gargantula »

Ok, das klingt bisher alles ziemlich ungefährlich ;) also weiter Paprika :)
Liebe Grüße
Gargantula

Mit Mupfelchen aka Derwisch-Baby 🏕️

🧚‍♀️02/20

Seekuh142
hat viel zu erzählen
Beiträge: 176
Registriert: 26.02.2020, 18:24
Wohnort: Chemnitz

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Seekuh142 »

Ich lese hier immer mal wieder, dass Babys vor jedem Beikostangebot gestillt werden sollten, um vorzeitiges Abstillen zu verhindern und nur den Mehrbedarf mit Beikost zu decken. Soweit so klar. Wie lange "gilt" das? Nur für das erste Lebensjahr? Oder während der gesamten Stillzeit? Riskiere ich ein vorzeitiges Abstillen, wenn auf Hunger nicht mit einem Still- sondern mit einem Beikostangebot reagiert wird?
Seekuh mit Sternschnuppi :2: (Okt.2019) 💕

Seiltänzerin
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 270
Registriert: 13.10.2019, 20:56

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Seiltänzerin »

Ich habe im 1. Lebensjahr darauf geachtet, zu Anfang auch wirklich direkt vorher gestillt. Irgendwann habe ich mehr geschaut, dass die Stillpause vorher nicht zu groß war. Mittlerweile mit 18 Monaten kommuniziert der Kleine sehr deutlich, ob er stillen oder essen will. Das jeweils andere brauche ich nicht anbieten
:konfetti
mit dem Großen (*2015) und dem Kleinen(*04/2019)

Benutzeravatar
TuB
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 613
Registriert: 22.09.2017, 16:41

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von TuB »

Seekuh142 hat geschrieben:
18.10.2020, 21:58
Ich lese hier immer mal wieder, dass Babys vor jedem Beikostangebot gestillt werden sollten, um vorzeitiges Abstillen zu verhindern und nur den Mehrbedarf mit Beikost zu decken. Soweit so klar. Wie lange "gilt" das? Nur für das erste Lebensjahr? Oder während der gesamten Stillzeit? Riskiere ich ein vorzeitiges Abstillen, wenn auf Hunger nicht mit einem Still- sondern mit einem Beikostangebot reagiert wird?
mit Maus (Januar '17) und Käfer (November '19)

Benutzeravatar
TuB
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 613
Registriert: 22.09.2017, 16:41

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von TuB »

Sorry, jetzt hat die Forenpause meine Antwort geschluckt.

Ich achte beim Kleinen schon lange nicht mehr darauf vorm Essen Stillen anzubieten. Es läuft hier völlig entkoppelt. Zu unseren Mahlzeiten bekommt er Essen, wenn er sich dazwischen meldet, wird gestillt. Zwischen direkt vorm Essen stillen und mehrere Stunden vorher ist alles dabei. Tagsüber hat er aktuell meistens keine Ruhe zu stillen, weswegen es oft auf kurz Nuckeln und den gröbsten Hunger stillen, "bah!" (fertig) und sich später beim Essen den Bauch vollschlagen hinausläuft. Nachts tankt er dafür (leider 🤪) auf.
mit Maus (Januar '17) und Käfer (November '19)

Benutzeravatar
Yelma
alter SuT-Hase
Beiträge: 2308
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Yelma »

Meine können beide nicht immer stillen. Das geht nur in Ruhe. Also wenn wir unterwegs sind klappt es nie und da biete ich dann Essen an. Auch beim 7 Monate Baby. Weil die dann sonst Hunger hat und weint, dann fällt halt mal eine Stillmahlzeit aus, besser als Hunger.

Daheim ist das entkoppelt, die können auch gut essen (so 150g Brei) und hinterher trotzdem gierig stillen, mit viel Schlucken und nicht nur nuckeln.
🐝Pupselchen 07/2017
🐢Schildkröte 03/2020

taenzerin
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1891
Registriert: 17.11.2016, 12:54

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von taenzerin »

Ich habe hier ein Glas Mandelmus, wo sich das Öl oben abgesetzt hat und das unten jetzt fest ist. Wie bekommt ihr das wieder gemischt?
taenzerin mit Herbstsohn 09/2016 und Frühlingstochter 04/2020

Seiltänzerin
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 270
Registriert: 13.10.2019, 20:56

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Seiltänzerin »

Mit einem stabilen Löffel, Kraft und Zeit. Das kann ganz schön fest sein, wenn es länger gestanden hat.
:konfetti
mit dem Großen (*2015) und dem Kleinen(*04/2019)

Antworten