Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind, Atsitsa

Antworten
Reh
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7165
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Reh »

Waldkäuzchen hat geschrieben:
14.09.2020, 16:09
Bönthi hat geschrieben:
14.09.2020, 15:43
Ich denke, dass kommt etwas drauf an, wie viel dein Kind davon tatsächlich isst. Meiner bekommt auch jeden morgen Brot oder Brötchen von mir. Er isst davon aber sehr überschaubare Mengen und matscht eher damit rum...
Also, hier wird auch dran rumgelutscht und gematscht. Im Großen und Ganzen landet vielleicht ein halber Teelöffel im Kind.
Bei einer so kleinen Menge war ich da ziemlich entspannt.
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
Rehkitz Chilli 07/20

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Bönthi
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1333
Registriert: 20.03.2020, 09:53

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Bönthi »

Ist hier genau so. Ich persönlich mache mir bei den Mengen noch keine Sorgen um zu viel Salz. Und jetzt schon salzfreies Brot backen, dass dann eh nur abgelutscht wird, sehe ich nicht ein. Wenn er irgendwann tatsächlich mehr isst, würde ich da gegebenenfalls noch mal gucken.
mit Zelli, dem kleinen Zellhaufen (02/20)

Waldkäuzchen
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 137
Registriert: 20.05.2020, 09:03

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Waldkäuzchen »

Bönthi hat geschrieben:
14.09.2020, 16:52
Und jetzt schon salzfreies Brot backen, dass dann eh nur abgelutscht wird, sehe ich nicht ein. Wenn er irgendwann tatsächlich mehr isst, würde ich da gegebenenfalls noch mal gucken.
Genau mein Gedankengang.
Ich habe mich schon salzfreies, lediglich angelutschtes Brot in rauen Mengen wegwerfen sehen.
Dann mache ich vorerst so weiter - danke! 🙃
Liebe Grüße vom Waldkäuzchen!

...mit dem kleinen Mäuselino (02/20)

Sisqi
alter SuT-Hase
Beiträge: 2139
Registriert: 22.05.2019, 13:10

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Sisqi »

Da empfehle ich ein kleines Hausschwein. :wink:
Unsere Hündin freut sich immer, dass sie die Brotreste fressen darf, ihr ist auch das angesabberte egal. :lol:

Ich backe aber aktuell für uns alle salzfreies Brot, da es auch so schon genug versteckte und offensichtliche (KiGa-Caterer) Salzquellen gibt.
A 06/13, E 03/16 & P 11/18

Gargantula
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 788
Registriert: 18.05.2020, 13:51

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Gargantula »

Gibt es Geheimtipps gegen Verstopfung?
Birne, Pflaume und Leinsamen werden schon regelmäßig gegessen. Mehr trinken probieren wir...
Liebe Grüße
Gargantula

Mit Mupfelchen aka Derwisch-Baby 🏕️

🧚‍♀️02/20

Lösche Benutzer 26425

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Lösche Benutzer 26425 »

Genügend Fett ans Essen schon probiert?

Waldkäuzchen
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 137
Registriert: 20.05.2020, 09:03

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Waldkäuzchen »

Sisqi hat geschrieben:
15.09.2020, 06:30
Da empfehle ich ein kleines Hausschwein. :wink:
Unsere Hündin freut sich immer, dass sie die Brotreste fressen darf, ihr ist auch das angesabberte egal. :lol:
Hach ja, noch mehr Gründe um einem Hund im Haus zu haben.
Ist leider wohntechnisch momentane nicht drin.

Ich habe übrigens doch noch gestern Babybrot gebacken: ein Bananenbrot, von dem wir alle etwas haben. Schmeckt sogar.
Liebe Grüße vom Waldkäuzchen!

...mit dem kleinen Mäuselino (02/20)

Gargantula
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 788
Registriert: 18.05.2020, 13:51

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Gargantula »

officinale hat geschrieben:
15.09.2020, 14:00
Genügend Fett ans Essen schon probiert?
Darauf werde ich nochmal achten, aber was ist genug und wie geht das bei Fingerfood?

Mehr aufs Wasser trinken achten und häufiger stillen anbieten hat hier mittlerweile aber auch was gebracht. Ich hoffe es hält sich.
Liebe Grüße
Gargantula

Mit Mupfelchen aka Derwisch-Baby 🏕️

🧚‍♀️02/20

Benutzeravatar
TuB
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 872
Registriert: 22.09.2017, 16:41

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von TuB »

Gargantula hat geschrieben:
16.09.2020, 13:13
officinale hat geschrieben:
15.09.2020, 14:00
Genügend Fett ans Essen schon probiert?
Darauf werde ich nochmal achten, aber was ist genug und wie geht das bei Fingerfood?
Ofengemüse mit viel Öl "frittieren", Butterbrot und Butter/Öl zu Nudeln und Reis wären recht einfache Möglichkeiten Fett an Fingerfood zu kriegen.
Maus (Januar '17)
Käfer (November '19)
Schnecke im Bauch (März '22)

Benutzeravatar
Yelma
Profi-SuTler
Beiträge: 3081
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Yelma »

Gargantula hat geschrieben:
16.09.2020, 13:13
officinale hat geschrieben:
15.09.2020, 14:00
Genügend Fett ans Essen schon probiert?
Darauf werde ich nochmal achten, aber was ist genug und wie geht das bei Fingerfood?

Mehr aufs Wasser trinken achten und häufiger stillen anbieten hat hier mittlerweile aber auch was gebracht. Ich hoffe es hält sich.
Ich bin daran bei Pupselchen auch gescheitert, die konnte das fettige Zeug dann schlecht halten.

Reich mal nen Löffel Butter an :mrgreen: oder Avocado

Bei Schildkröte tut es mit Wasser pürierte, gekochte Birne. Also sehr dünner Birnenbrei. Pupselchen wollte kein Brei und hat zu wenig davon gegessen, als dass es hätte wirken können. Reife (!) Banane wirkt auch stuhlregulierend.
🐝Pupselchen 07/2017
🐢Möpschen 03/2020

Antworten