Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind

Sommermama2017
alter SuT-Hase
Beiträge: 2304
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Sommermama2017 »

An Pre hatte ich auch schon gedacht.
Oder Teile durch Pflanzenmilch ersetzen?

Oder Richtung "abflaschen" und versuchen Teile durch andere Nahrung und Kuscheln zu ersetzen?
Liebe Grüße von Sommermama mit L. 07/17 und Baby ET 01/21

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6467
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von pqr »

pqr hat geschrieben:
24.07.2020, 21:48
Ich vermute auch, das ist zu viel.
Es gab eine deutsche Studie zur Milchproduktefrage, da kam damals raus, dass es unter 300 ml liegen sollte ( Übergewichtsrisiko). Kuhmilch sollte da eher als Nahrungsmittel als als Getränk angesehen werden.Ich schau mal, ob ich die noch finde.
Ich hab nochmal geschaut. Die Studien, die ich zu dem Thema fand, hatten leide keine so gute Qualität oder etwas ungünstige Sponsoren.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Landliebe88
hat viel zu erzählen
Beiträge: 164
Registriert: 27.11.2019, 18:37

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Landliebe88 »

Wenn er die Kuhmilch aus der Flasche bekommt, aus der die ganze Zeit die Mamamilch kam und er das gewohnt ist, daraus so viel zu trinken und dass das in Ordnung ist, würd ich vielleicht versuchen, ihm die Kuhmilch nur noch aus dem Becher zu geben, damit er versteht, dass das jetzt etwas anderes ist.

Teile durch Hafermilch zu ersetzen wäre vielleicht auch was, kann man auch mischen.

Wenn Flasche, würde ich auch eher Pre geben.
Landliebe mit Mausi *09/2019

Benutzeravatar
Laxis
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 127
Registriert: 13.12.2019, 11:54
Wohnort: CH

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Laxis »

pqr hat geschrieben:
24.07.2020, 22:20
pqr hat geschrieben:
24.07.2020, 21:48
Ich vermute auch, das ist zu viel.
Es gab eine deutsche Studie zur Milchproduktefrage, da kam damals raus, dass es unter 300 ml liegen sollte ( Übergewichtsrisiko). Kuhmilch sollte da eher als Nahrungsmittel als als Getränk angesehen werden.Ich schau mal, ob ich die noch finde.
Ich hab nochmal geschaut. Die Studien, die ich zu dem Thema fand, hatten leide keine so gute Qualität oder etwas ungünstige Sponsoren.
Das ist genau auch mein Problem. Ich finde zu dem Thema keine schlaue info.
Mama seit 03/19

Safran
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 07.05.2020, 14:25

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Safran »

Laxis hat geschrieben:
25.07.2020, 16:14
pqr hat geschrieben:
24.07.2020, 22:20
pqr hat geschrieben:
24.07.2020, 21:48
Ich vermute auch, das ist zu viel.
Es gab eine deutsche Studie zur Milchproduktefrage, da kam damals raus, dass es unter 300 ml liegen sollte ( Übergewichtsrisiko). Kuhmilch sollte da eher als Nahrungsmittel als als Getränk angesehen werden.Ich schau mal, ob ich die noch finde.
Ich hab nochmal geschaut. Die Studien, die ich zu dem Thema fand, hatten leide keine so gute Qualität oder etwas ungünstige Sponsoren.
Das ist genau auch mein Problem. Ich finde zu dem Thema keine schlaue info.
Folgendes habe ich von elternwissen.com, verweise darauf ohne Gewähr
"Für Kinder zwischen einem und drei Jahren wird eine tägliche Eiweißaufnahme von ca. 2,2 g pro kg Körpergewicht und Tag empfohlen. Zu viel Eiweiß kann den kindlichen Stoffwechsel und die Nieren überlasten. Manche Kleinkinder kommen inzwischen aber auf bis zu 5 g Eiweiß pro kg Körpergewicht und Tag. Neben den üblichen Nahrungsmitteln wie Fleisch und Wurst, Käse und anderen Milchprodukten stehen oft noch Milchfläschchen oder mehrere Becher Milch auf dem Speiseplan. Das Forschungsinstitut für Kinderernährung empfiehlt pro Tag nicht mehr als 350 bis 400 ml Milch, denn Kuhmilch hat einen Eiweißgehalt von 3,3 bis 3,4 Gramm pro 100 ml. Da kommen allein durch die Milch etwa 12 g Eiweiß pro Tag zusammen. Wiegt Ihr Kind z. B. 10 kg, dann braucht es nicht mehr als 22 g Eiweiß pro Tag – und die sind rasch erreicht!"

Würde tatsächlich auch Hafermilch(oder ähnliches) anbieten, vielleicht steigt dann ja auch der Appetit auf festeres Essen. Kuhmilch ist sehr sättigend.
Safran mit Peanut

Safran
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 07.05.2020, 14:25

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Safran »

Meine Frage an euch:
Peanut isst kaum noch Gemüse- und Obstbrei. Getreidebrei mit Obst und und Fett wird momentan gut gegessen, ausserdem minimal Obst und Gemüse als Fingerfood.

Soll ich den Gemüsebrei und Obstbrei erst mal weglassen und darf ihr mehr Getreidebrei anbieten?
Gibt es Grenzen was Getreidebrei angeht?
Safran mit Peanut

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6467
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von pqr »

Hi Safran

Du musst Dich da gar nicht am Breifahrplan orientieren. Viele Babys begeistern sich da nie für die Normbreie.
Beim Getreidebrei würde ich halt nur schauen, dass es nicht der Milchgetreidebrei ist, der so häufig gegeben wird wegen der Kuhmilch.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6467
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von pqr »

Ich verlinke dazu mal die Grundinfo

viewtopic.php?f=176&t=208349
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Benutzeravatar
IdieNubren
Profi-SuTler
Beiträge: 3822
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von IdieNubren »

Safran hat geschrieben:
26.07.2020, 13:13
Meine Frage an euch:
Peanut isst kaum noch Gemüse- und Obstbrei. Getreidebrei mit Obst und und Fett wird momentan gut gegessen, ausserdem minimal Obst und Gemüse als Fingerfood.

Soll ich den Gemüsebrei und Obstbrei erst mal weglassen und darf ihr mehr Getreidebrei anbieten?
Gibt es Grenzen was Getreidebrei angeht?
Kennst du die Grundinfo hier im forum? Es gibt kein "Muss" was Brei oder essen an sich in irgendeiner Form angeht.
Idie mit der Großen (06/16) und der Kleinen (04/18) und dem kleinen Herbst Ü-Ei (09/20)

Safran
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 07.05.2020, 14:25

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Safran »

[/quote]
Kennst du die Grundinfo hier im forum? Es gibt kein "Muss" was Brei oder essen an sich in irgendeiner Form angeht.
[/quote]

Ja, die kenne ich. Will es nur nicht zu einseitig gestalten, merke ja dass sie Appetit hat, momentan aber halt
nur auf den Getreidebrei. Vielleicht versuch ich da etwas Variation rein zu bringen mit Gemüse- und Obstzusatz.
Safran mit Peanut

Antworten