Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind, Atsitsa

Antworten
bluestar
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1051
Registriert: 03.08.2018, 10:24

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von bluestar »

Bei uns waren diese Suppenknochen mit noch etwas Rindfleisch dran der Hit. Die wurden hingebungsvoll angenagt, auch ohne Zähne. Soweit ich mich erinnere müssen sie das Fleisch auch nicht runterschlucken, fürs Eisen reicht auch wenn sie es auslutschen.
Ansonsten hab ich ihr immer Fleisch in kleinen Stücken von uns gegeben wenn wir was hatten. Schmorfleisch geht gut, aus dem Gulasch oder Ossobuco, da hab ich dann die Sauce etwas abgewaschen, geleckt oder gekratzt (je nachdem wo wir waren 8) )
+ die Kleine *04/ 2018

Benutzeravatar
IdieNubren
Dipl.-SuT
Beiträge: 4469
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von IdieNubren »

Polarfuchs hat geschrieben:
13.05.2020, 19:41
IdieNubren hat geschrieben:
13.05.2020, 15:16
Polarfuchs hat geschrieben:
13.05.2020, 13:46

Hmm ne, leider ist Hackfleisch hier nicht gerne gesehen, hatte eher an richtiges Fleisch gedacht. Also Filet zb... :roll:
Ich und meine Kinder kamen auch nicht mit Hackfleisch zurecht, gekocht klappte aber gut - wird schön weich
Einfach Filet gekocht oder meinst du doch Hackfleisch?
Ihr ist Hackfleisch glaube ich zu körnig...
Oh ja das klang seltsam 🙈😄 gekochtes Rindfleisch, das gibt’s hier aus dem Vorrat sehr viel, kaufen fürs Kind würde ich wohl (Rinder) Beinscheiben
Idie mit der Großen (06/16) und der Mittleren (04/18) und dem Kleinen (09/20)

Benutzeravatar
officinale
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1153
Registriert: 21.05.2019, 18:24

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von officinale »

Polarfuchs hat geschrieben:
13.05.2020, 19:40
officinale hat geschrieben:
13.05.2020, 15:42
Zum Fleisch: Meine ist 2 Wochen älter als Deine und Fleisch ist hier mit die Lieblingsspeise ( :roll: :lol:). Rindfleisch hat gut durchgekocht gut funktioniert. Im Wasser kannst Du ja danach Reis kochen, dann sind die Nährstoffe nicht verloren.

Zum Löffel: Bei Metalllöffeln hätte ich Angst, wenn sie draufbeißt. Wir haben einen Holzlöffel.
Hier sind es Würstchen :roll: aber die sind nun wirklich nicht das Wahre :lol: daher wollte ich es nochmal mit Babytauglichem Fleisch probieren. Rindfleisch einfach im Topf?
Reis wird hier leider nicht gegessen, ob Nudeln auch gehen?
Würstchen kennt sie zum Glück noch nicht :lol: Aber ich befürchte das Schlimmste!
Genau, Rindfleisch einfach mit Wasser im Topf.
Nudeln gehen sicher auch, denke ich!
mit der Zuckerpuppe 05/19

Sisqi
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1628
Registriert: 22.05.2019, 13:10

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Sisqi »

Fernweh hat geschrieben:
13.05.2020, 13:37
Brauche ich zum Brei füttern einen Plastiklöffel? Und wenn ja, wieso?


Die Große hatte damals kleine Espressolöffel mit denen sie zB Joghurt gegessen hat. Diesmal werden wir aber wohl früher mit Beikost starten und eben auch Brei anbieten.
Die Kleine ist eigentlich nur mit Kinderbesteck aus Metall oder mit Teelöffeln. Bis jetzt hatten wir damit keine Probleme.
A 06/13, E 03/16 & P 11/18

Tamtam31
gehört zum Inventar
Beiträge: 526
Registriert: 11.11.2019, 07:45

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Tamtam31 »

Sagt mal, ab wann muss ich aufs Eisen achten? Ich hör überall dass das Thema ist...!? Bislang habe ich mir keine Gedanken dazu gemacht aber der Kleine fängt jetzt schon an deutlich weniger zu stillen und wenn er das nicht nachts wieder reinholt... Dann sollte ich da vielleicht explizit drauf achten? Er isst echt schon richtig; von "nur ausprobieren" keine Spur.
Wir sind Vegetarier, also eher Hirse (Flocken?) und rote Beete... :mrgreen:

Solange er noch gerade so 8 x stillt (von früher 11x) ist alles OK, oder?
Zwergenkind Nr. 1 (10/19)

Benutzeravatar
IdieNubren
Dipl.-SuT
Beiträge: 4469
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von IdieNubren »

Tamtam31 hat geschrieben:
24.05.2020, 20:47
Sagt mal, ab wann muss ich aufs Eisen achten? Ich hör überall dass das Thema ist...!? Bislang habe ich mir keine Gedanken dazu gemacht aber der Kleine fängt jetzt schon an deutlich weniger zu stillen und wenn er das nicht nachts wieder reinholt... Dann sollte ich da vielleicht explizit drauf achten? Er isst echt schon richtig; von "nur ausprobieren" keine Spur.
Wir sind Vegetarier, also eher Hirse (Flocken?) und rote Beete... :mrgreen:

Solange er noch gerade so 8 x stillt (von früher 11x) ist alles OK, oder?
Kennst du den Artikel vom Wunschkind Blog zu Thema Eisen und Beikost und Muttermilch? Den fand ich sehr aufschlussreich damals und beruhigend.

https://www.gewuenschtestes-wunschkind. ... t.html?m=1
Idie mit der Großen (06/16) und der Mittleren (04/18) und dem Kleinen (09/20)

Benutzeravatar
Lynn19
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 100
Registriert: 30.01.2019, 21:03

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Lynn19 »

Da kann ich zustimmen!

Wir haben außerdem seit Beikoststart Haferflocken/Hirse Porridge gefrühstückt- eigentlich bis heute. Dazu gab es Obst.
Zumindest mein Eisenstatus wurde ja jetzt durch die kürzliche Schwangerschaft häufiger geprüft und war wirklich top. Ich bilde mir ein, das Frühstück spielt eine Rolle und bein Großen ist es ebenso.

Wir sind keine Vegetarier, aber Fleisch hat er außer Hack eigentlich nie gegessen. Dieses Wochenende mal ein Würstchen vom Grill, da waren wir echt baff.
Lynn mit dem Großem (3/18) und der Kleinen (3/20)

Tamtam31
gehört zum Inventar
Beiträge: 526
Registriert: 11.11.2019, 07:45

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Tamtam31 »

Danke für den Artikel! Interessant und wenig verwunderlich...
Ich hab irgendwie damit gerechnet, dass hier noch lange wie bisher gestillt wird und das ist echt nicht der Fall. Und daher der Gedanke, dass ich nun doch mehr auf gute Zusammensetzung achten sollte (Kohlenhydrate, Fette,...) :oops: eben weil die Sicherheit der Muttermilch weniger wird. Andererseits ernähren wir uns wirklich ausgewogen. Es wird also schon passen... 8)
Zwergenkind Nr. 1 (10/19)

Tamtam31
gehört zum Inventar
Beiträge: 526
Registriert: 11.11.2019, 07:45

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Tamtam31 »

Lynn19 hat geschrieben:
24.05.2020, 21:02
Da kann ich zustimmen!

Wir haben außerdem seit Beikoststart Haferflocken/Hirse Porridge gefrühstückt- eigentlich bis heute. Dazu gab es Obst.
Füttert ihr den Brei? Ich finde Brei sooo nervig... Aber mehr als Grießschnitten (geht vielleicht auch mit festem porridge?) fiel mir bislang nicht ein...
Zwergenkind Nr. 1 (10/19)

mahemi
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 678
Registriert: 28.07.2017, 16:26

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von mahemi »

Nicht die eigentliche Frage, aber das ist so ähnlich wie Grießschnitten viewtopic.php?f=176&t=200945&p=5321742#p5321742
Mahemi
mit der großen Maus *06.12.16
und der kleinen Motte *06.05.19

Antworten