Breipause und Joghurt / Joghurtersatz

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind

Marquis
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 967
Registriert: 14.06.2017, 15:11

Re: Breipause und Joghurt / Joghurtersatz

Beitrag von Marquis »

Polarfuchs hat geschrieben:
06.01.2020, 11:33
Marquis hat geschrieben:
06.01.2020, 10:45
Wird dann gar kein Brei gegessen oder nur kein Gemüsebrei? Vollkornbrei mit Fruchtmus finde ich nämlich sehr lecker und da esse ich den Rest. Gemüsebrei ging und geht hier auch nicht. Den biete ich auch nicht mehr an. Wozu auch?
Von Obstbrei über Gemüsebrei zu Schmelzflocken viel probiert, nichts gewünscht.
Ein paar Tage ging der Brei wirklich gut, da hat sie plötzlich 60g verdrückt. Jetzt geht wieder höchstens ein Löffel, wenn nicht sogar gar keiner 🤷‍♀️
Machst du den Vollkornbrei mit Milch oder Wasser?
Ich rühre den Brei (übrigens fünf Korn, nicht Vollkorn) mit Wasser an und rühre dann großzügig Fruchtmus ein. An Obstgläschen werden solche mit roten Früchten deutlich bevorzugt gegessen. Mit der Konsistenz kann man bei Brei ja eigentlich ganz gut spielen. Dickflüssig mache ich den eigentlich nie.

Aber generell machst du sicherlich absolut keinen Fehler mit einer Pause. Es muss ja kein Kind Brei essen. Der einzige Vorteil liegt bei sehr schlanken Babies vielleicht darin, dass mehr davon gegessen wird. Aber da kann ich nicht mitreden, hier gab/gibt es kein schlankes Baby 😅.
Viele Grüße von Marquis mit Püppi (4/17) und Elli (06/19)

bluestar
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 809
Registriert: 03.08.2018, 10:24

Re: Breipause und Joghurt / Joghurtersatz

Beitrag von bluestar »

februarkind16 hat geschrieben:
06.01.2020, 07:51
Ich könnte mir vorstellen, dass man bei den gängigen Empfehlungen davon ausgeht, dass der klassische Fahrplan (erst Gemüse, dann Gemüse-Kartoffel und danach Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei) abgearbeitet wird und dann bekommen die Kinder ja schon die Proteine durch das Fleisch und wenn dann zusätzlich noch Milchprodukte dazu kommen, wird es zu viel. Ist aber nur meine Überlegung.
Macht Sinn, danke dir für den Gedanken!
+ die Kleine *04/ 2018

Benutzeravatar
IdieNubren
Profi-SuTler
Beiträge: 3546
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Breipause und Joghurt / Joghurtersatz

Beitrag von IdieNubren »

Polarfuchs hat geschrieben:
06.01.2020, 11:36
IdieNubren hat geschrieben:
06.01.2020, 11:17
Einfach BLW? Also Kind was vom normalen Familienessen geeignetes abgeben? Beim Frühstück hab ich gern hirse-Obst-Brei angeboten (weil Rohmilch und Marmeladen Toast oder wahlweise Cornflakes halt wirklich nicht geeignet ist) den hat dann auch die große gern gegessen.
Das machen wir zur Zeit, also sie bekommt schon essen angeboten, aber derzeit eben nur Sachen die sie in die Hand nimmt und selbst probieren kann (meistens wird es zermatscht, kurz in den Mund gesteckt, angeekelt geschaut und dann weiter zermatscht)...
Brei bis Sonntag von dem die letzten Wochen eben so gar nichts ging, und ich daher denke dass es erstmal keinen Sinn hat und wir eine Pause machen sollten. Bin aber auch nicht sicher ob das gut ist 🤷‍♀️

Manchmal frage ich mich ob es vielleicht an der Konsistenz liegt. Joghurt ist ja wirklich cremig, kein Brei ist so fein wie Joghurt und schmelzflocken ja auch eher schleimig... 🙄
Was befürchtest du denn was passiert wenn sie jetzt keinen Brei ist? Das sie Nie Brei isst? (Mag mein Mann heute auch nicht)
Dass sie NIE das Essen lernt? (Sehr unwahrscheinlich)
Das sie nie min Besteck essen lernt? (Auch unwahrscheinlich- die Fänge früh genug an mit Besteck essen zu wollen ob sie es können oder nicht 🙄😄)
Dass du sie nicht abgestillt bekommst? Hast du ein bestimmtes Ziel bis wann du sie abstillen möchtest?

Ich würde versuchen mich zu entspannen, sie muss keine Brei essen, sie kann/darf alles essen ☺️
Idie mit der Großen (06/16) und der Kleinen (04/18) und dem kleinen Herbst Ü-Ei (09/20)

Benutzeravatar
IdieNubren
Profi-SuTler
Beiträge: 3546
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Breipause und Joghurt / Joghurtersatz

Beitrag von IdieNubren »

februarkind16 hat geschrieben:
06.01.2020, 11:39
Mein Großer hat NIE Brei gegessen. Erst seit er 2 ist akzeptiert er die Konsistenz von Kartoffelbrei oder Grießbrei. Einzige Ausnahme ist Obstmus, das fühlt soch im Mund aber auch ganz anders an als dieses dicke Zeugs.
Kartoffelbrei ist meine große auch nicht, Creme Gemüse Suppen auch nicht, Grießbrei/Reisbrei oä auch nicht. Apfelmus und Joghurt ist das einzige was sie Ann breiige Konsistenz mag.
Idie mit der Großen (06/16) und der Kleinen (04/18) und dem kleinen Herbst Ü-Ei (09/20)

Polarfuchs
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 348
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Breipause und Joghurt / Joghurtersatz

Beitrag von Polarfuchs »

Marquis hat geschrieben:
06.01.2020, 12:13
Polarfuchs hat geschrieben:
06.01.2020, 11:33
Marquis hat geschrieben:
06.01.2020, 10:45
Wird dann gar kein Brei gegessen oder nur kein Gemüsebrei? Vollkornbrei mit Fruchtmus finde ich nämlich sehr lecker und da esse ich den Rest. Gemüsebrei ging und geht hier auch nicht. Den biete ich auch nicht mehr an. Wozu auch?
Von Obstbrei über Gemüsebrei zu Schmelzflocken viel probiert, nichts gewünscht.
Ein paar Tage ging der Brei wirklich gut, da hat sie plötzlich 60g verdrückt. Jetzt geht wieder höchstens ein Löffel, wenn nicht sogar gar keiner 🤷‍♀️
Machst du den Vollkornbrei mit Milch oder Wasser?
Ich rühre den Brei (übrigens fünf Korn, nicht Vollkorn) mit Wasser an und rühre dann großzügig Fruchtmus ein. An Obstgläschen werden solche mit roten Früchten deutlich bevorzugt gegessen. Mit der Konsistenz kann man bei Brei ja eigentlich ganz gut spielen. Dickflüssig mache ich den eigentlich nie.

Aber generell machst du sicherlich absolut keinen Fehler mit einer Pause. Es muss ja kein Kind Brei essen. Der einzige Vorteil liegt bei sehr schlanken Babies vielleicht darin, dass mehr davon gegessen wird. Aber da kann ich nicht mitreden, hier gab/gibt es kein schlankes Baby 😅.
Danke dir! Das mit den roten Früchten werde ich mal probieren! :-)
Ein schlankes Baby habe ich hier auch nicht 😄🤷‍♀️ Bin ich aber auch ehrlich gesagt nicht böse drum 😊
Ja dünnflüssig mache ich es eh aber ich meinte eher körnig. Brei ist halt von der Konsistenz immer anders als zb Joghurt, auch wenn man es ganz flüssig macht 😄
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

Polarfuchs
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 348
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Breipause und Joghurt / Joghurtersatz

Beitrag von Polarfuchs »

Linda89 hat geschrieben:
06.01.2020, 12:03
Unsere kleinste wollte auch ein paar Wochen lang gerne Brei essen. Und ungefähr dann, als mein Mann seine Brei Verweigerung aufgegeben hat, wollte sie keinen Brei mehr :lol: jetzt gibt's halt Finger Food, wie bei den anderen Kindern.
Interessant 😄 deine kleine ist ja so alt wie meine. Was gibst du ihr So an Fingerfood? Bei uns wird viel zerquetscht und wenig landet im Mund. Oder so große Stücke die direkt wieder ausgespuckt werden...
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

OrangerStier
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 926
Registriert: 27.03.2019, 17:23

Re: Breipause und Joghurt / Joghurtersatz

Beitrag von OrangerStier »

Hier geht der Brei dafüram besten wen er eher die Konsistenz von klein gemachten Kartoffeln hat und somit mit den Fingern gegessen werden kann.
Stiermama mit Fee 02/19

Meine Bewertungen

Polarfuchs
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 348
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Breipause und Joghurt / Joghurtersatz

Beitrag von Polarfuchs »

IdieNubren hat geschrieben:
06.01.2020, 12:37
Polarfuchs hat geschrieben:
06.01.2020, 11:36
IdieNubren hat geschrieben:
06.01.2020, 11:17
Einfach BLW? Also Kind was vom normalen Familienessen geeignetes abgeben? Beim Frühstück hab ich gern hirse-Obst-Brei angeboten (weil Rohmilch und Marmeladen Toast oder wahlweise Cornflakes halt wirklich nicht geeignet ist) den hat dann auch die große gern gegessen.
Das machen wir zur Zeit, also sie bekommt schon essen angeboten, aber derzeit eben nur Sachen die sie in die Hand nimmt und selbst probieren kann (meistens wird es zermatscht, kurz in den Mund gesteckt, angeekelt geschaut und dann weiter zermatscht)...
Brei bis Sonntag von dem die letzten Wochen eben so gar nichts ging, und ich daher denke dass es erstmal keinen Sinn hat und wir eine Pause machen sollten. Bin aber auch nicht sicher ob das gut ist 🤷‍♀️

Manchmal frage ich mich ob es vielleicht an der Konsistenz liegt. Joghurt ist ja wirklich cremig, kein Brei ist so fein wie Joghurt und schmelzflocken ja auch eher schleimig... 🙄
Was befürchtest du denn was passiert wenn sie jetzt keinen Brei ist? Das sie Nie Brei isst? (Mag mein Mann heute auch nicht)
Dass sie NIE das Essen lernt? (Sehr unwahrscheinlich)
Das sie nie min Besteck essen lernt? (Auch unwahrscheinlich- die Fänge früh genug an mit Besteck essen zu wollen ob sie es können oder nicht 🙄😄)
Dass du sie nicht abgestillt bekommst? Hast du ein bestimmtes Ziel bis wann du sie abstillen möchtest?

Ich würde versuchen mich zu entspannen, sie muss keine Brei essen, sie kann/darf alles essen ☺️
Weiß ich auch nicht so recht... Ich frage mich eher wie ich sie am Besten unterstützen kann.
Unsere Kinderärztin würde eine Breipause sicherlich ablehnen, sie sagt auch 2-3 Löffel sind gut und am besten mit Fleisch wegen dem Eisengehalt...
Kein konkretes Datum, jetzt ist sie ja doch noch klein 😊 könnte mir aber vorstellen zum ersten Geburtstag abzustillen, sie wird dann ein paar Monate später voraussichtlich in den Kindergarten gehen und ich möchte nicht dass das zusammenfällt.
Und natürlich würde ich mich freuen wenn Papa mal ein paar Stunden mit der Kleinen alleine sein könnte. Unabhängig vom abstillen 😊
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

Polarfuchs
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 348
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Breipause und Joghurt / Joghurtersatz

Beitrag von Polarfuchs »

OrangerStier hat geschrieben:
06.01.2020, 15:05
Hier geht der Brei dafüram besten wen er eher die Konsistenz von klein gemachten Kartoffeln hat und somit mit den Fingern gegessen werden kann.
Das ist bestimmt eine gute sauerei oder? 😄
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

OrangerStier
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 926
Registriert: 27.03.2019, 17:23

Re: Breipause und Joghurt / Joghurtersatz

Beitrag von OrangerStier »

Da der Boden doof ist hab ich eine Wachstischdecke auf dem Boden die ich dann abwischen oder in die WaMa stecken kann. Zum Brei gibt es immer noch irgendwas von meinem Essen. Nudeln, Fleisch, gemüße. Jenachdem was nicht zu stark gewürzt ist
Stiermama mit Fee 02/19

Meine Bewertungen

Antworten