Breipause und Joghurt / Joghurtersatz

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind

08u11
alter SuT-Hase
Beiträge: 2285
Registriert: 17.09.2012, 16:14

Re: Breipause und Joghurt / Joghurtersatz

Beitrag von 08u11 »

Polarfuchs hat geschrieben:
06.01.2020, 15:09
Und natürlich würde ich mich freuen wenn Papa mal ein paar Stunden mit der Kleinen alleine sein könnte. Unabhängig vom abstillen 😊
Ich glaube, wenn ich von einem Kind unter 1 schon regelmäßig mehrere Stunden getrennt wäre - also um z. B. mindestens halbtags außer Haus zu arbeiten, dann wäre ich auch froh, wenn das Kind Brei ist oder eben bei einem sehr schlanken Kind oder einem Kind, das zugefüttert werden muss. Da kann es sich dann schon lohnen, nach dem richtigen Brei zu suchen. Wobei es auch bei Fingerfood hochkalorische Alternativen gibt.

Und Eure Maus ist ja echt noch klein, da tut sich mit Sicherheit in den nächsten Wochen von selbst noch ganz viel. Ich war Mitte Oktober mal für einen Samstag so von 8-16:30 Uhr aus dem Haus und hatte prompt vergessen, dass der Zwerg zwar mit großer Begeisterung isst, aber noch alles andere als größere Mengen und wir Brei gar nicht da haben. Er hat's auch überlebt - ich glaube mit Hilfe von Banane :D . Und inzwischen sind die Essensmengen auch so größer geworden, so dass ich keine Bedenken habe, wenn er jetzt bei der Tagesmutter anfängt.
Nina mit A. (11/2008), J. (03/2011), Minimaus (28/01/15), Babyzwerg (15/02/2019) und Weihnachtsengel im Herzen (Januar 2018, 10. Woche)

Polarfuchs
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 353
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Breipause und Joghurt / Joghurtersatz

Beitrag von Polarfuchs »

08u11 hat geschrieben:
06.01.2020, 17:29
Polarfuchs hat geschrieben:
06.01.2020, 15:09
Und natürlich würde ich mich freuen wenn Papa mal ein paar Stunden mit der Kleinen alleine sein könnte. Unabhängig vom abstillen 😊
Ich glaube, wenn ich von einem Kind unter 1 schon regelmäßig mehrere Stunden getrennt wäre - also um z. B. mindestens halbtags außer Haus zu arbeiten, dann wäre ich auch froh, wenn das Kind Brei ist oder eben bei einem sehr schlanken Kind oder einem Kind, das zugefüttert werden muss. Da kann es sich dann schon lohnen, nach dem richtigen Brei zu suchen. Wobei es auch bei Fingerfood hochkalorische Alternativen gibt.

Und Eure Maus ist ja echt noch klein, da tut sich mit Sicherheit in den nächsten Wochen von selbst noch ganz viel. Ich war Mitte Oktober mal für einen Samstag so von 8-16:30 Uhr aus dem Haus und hatte prompt vergessen, dass der Zwerg zwar mit großer Begeisterung isst, aber noch alles andere als größere Mengen und wir Brei gar nicht da haben. Er hat's auch überlebt - ich glaube mit Hilfe von Banane :D . Und inzwischen sind die Essensmengen auch so größer geworden, so dass ich keine Bedenken habe, wenn er jetzt bei der Tagesmutter anfängt.
Du hast recht, manchmal ist man vielleicht einfach zu ungeduldig mit dem Mäusen!
Schlank ist unsere kleine alle Male nicht 🤪 laut WHO immer schön um die 85. perzentile, vermutlich macht es auch nichts wenn wir 5 Stunden mal nicht stillen...
sie ist sowieso nicht groß darin zu zeigen dass sie Hunger hat 🤷‍♀️
Aber klar, ich würde mich trotzdem wohler fühlen :-)

Das mit der Rettungsbanane klingt gut 😄
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

Benutzeravatar
Linda89
Dipl.-SuT
Beiträge: 4618
Registriert: 10.02.2014, 21:42
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

Re: Breipause und Joghurt / Joghurtersatz

Beitrag von Linda89 »

Polarfuchs hat geschrieben:
06.01.2020, 15:03
Linda89 hat geschrieben:
06.01.2020, 12:03
Unsere kleinste wollte auch ein paar Wochen lang gerne Brei essen. Und ungefähr dann, als mein Mann seine Brei Verweigerung aufgegeben hat, wollte sie keinen Brei mehr :lol: jetzt gibt's halt Finger Food, wie bei den anderen Kindern.
Interessant 😄 deine kleine ist ja so alt wie meine. Was gibst du ihr So an Fingerfood? Bei uns wird viel zerquetscht und wenig landet im Mund. Oder so große Stücke die direkt wieder ausgespuckt werden...
So ziemlich alles, was wir essen, nur ohne Soße wegen der Sauerei :lol:
Heute Pizza Rand (sonst nichts, sie war zu sonst keiner Mahlzeit wach), die letzten Tage Kartoffeln, Kürbis, Nudeln, Käse, Brezeln. Sie isst noch so wenig, dass ich selten extra was ohne Salz für sie koche. Ich glaube, sie isst so insgesamt etwa einen Teelöffel Essen am Tag. Eisen kriegt sie ja eh mit der Muttermilch, ich hatte zwar in der Schwangerschaft wenig Eisen (trotz Substitution), aber jetzt geht er (immer noch mit Substitution) gut hoch, also ist sie bestimmt auch gut versorgt.

Als sie um Weihnachten herum ihre "Breiphase" hatte, waren das übrigens auch nur so vier oder fünf Teelöffel pro Mahlzeit. Das fand ich schon sehr viel.
Sohn Juli 2013, Tochter Januar 2015, Tochter Juni 2019

Benutzeravatar
Linda89
Dipl.-SuT
Beiträge: 4618
Registriert: 10.02.2014, 21:42
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

Re: Breipause und Joghurt / Joghurtersatz

Beitrag von Linda89 »

PS: wegen mehreren Stunden weg bleiben - das hat wenig mit Essen zu tun und kommt viel aufs Baby an. Ich bin ganz erstaunt, dass ich direkt nach dem stillen problemlos zwei, drei Stunden weg kann. Ohne Essen.
Sohn Juli 2013, Tochter Januar 2015, Tochter Juni 2019

Maikäferchen19
gehört zum Inventar
Beiträge: 440
Registriert: 16.08.2019, 10:55

Re: Breipause und Joghurt / Joghurtersatz

Beitrag von Maikäferchen19 »

Ich hatte zu Beikostbeginn zwei Sorten Brei gekocht und etwas Hackfleisch gegart und separat in einer Eiswürfelform eingefroren. Da mein Kind auch lange nicht mehr als 1-2 TL Brei essen wollte hab ich einfach ab und zu 1 oder 2 Würfel aufgetaut um es wieder mal auszuprobieren. Wenn er es nicht gegessen hat, war es nicht so viel zum selber essen oder weg schmeißen. Vielleicht wäre das eine Option, wenn du gelegentlich Brei anbieten willst. Dazu ab und zu mal eine Miniportion Getreidebrei mit Obst. Viel besser ist hier aber z.B. Butterbrot, (Süß-)Kartoffel, Birne, Avocado, Banane oder auch Fisch angekommen.
Seit ca einer Woche isst er plötzlich häufiger ganz gerne Brei und ich hatte natürlich erstmal viel zu wenig vorbereitet.
... glücklich mit dem kleinen Knuffi (05/19)

Sam
gehört zum Inventar
Beiträge: 563
Registriert: 08.09.2018, 12:09

Re: Breipause und Joghurt / Joghurtersatz

Beitrag von Sam »

Mein Kind hat Brei immer abgelehnt, mochte aber Joghurt und Joghurt gemischt mit Birnengläschen. Ich denke, dass das am sauren Geschmack liegt, der einfach “toller” ist, als “Karottenbrei”. Joghurt wird im Normalfall aus Vollmilch gemacht, der Eiweißgehalt sollte also praktisch identisch sein (es gibt bestimmte - oft fettarme - Joghurts, denen nochmal extra Milcheiweiß zugesetzt wird, das ist dann aber auch so auf der Packung bei den Zutaten). Ich würde mir da also keine Sorgen machen, wenn das Kind gern ein paar Löffel Joghurt isst. Später hab ich dann gemerkt, dass auch saure Gurken und Essig hoch im Kurs stehen ;)
Mama vom Wutzi seit Ende Mai 18.

Polarfuchs
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 353
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Breipause und Joghurt / Joghurtersatz

Beitrag von Polarfuchs »

Sam hat geschrieben:
09.01.2020, 13:16
Mein Kind hat Brei immer abgelehnt, mochte aber Joghurt und Joghurt gemischt mit Birnengläschen. Ich denke, dass das am sauren Geschmack liegt, der einfach “toller” ist, als “Karottenbrei”. Joghurt wird im Normalfall aus Vollmilch gemacht, der Eiweißgehalt sollte also praktisch identisch sein (es gibt bestimmte - oft fettarme - Joghurts, denen nochmal extra Milcheiweiß zugesetzt wird, das ist dann aber auch so auf der Packung bei den Zutaten). Ich würde mir da also keine Sorgen machen, wenn das Kind gern ein paar Löffel Joghurt isst. Später hab ich dann gemerkt, dass auch saure Gurken und Essig hoch im Kurs stehen ;)
Interessant :) die Vermutung hatte ich auch schon! Witzig ist auch, dass sie sich immer schüttelt wenn sie den ersten Löffel nimmt, aber dann trotzdem noch einen möchte 🤷‍♀️😄
Aber es ist jetzt sowieso nicht so, dass die Massen reinschaufeln würde... von daher denke ich nach all den Rückmeldungen wird das wohl nicht schlimm sein :-) sondern eher im gesamten, wenn schon Fleisch und Milch im Abendbrei und zusätzlich Joghurt, das einfach zu viel wäre...
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

Antworten