Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind

Polarfuchs
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 107
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von Polarfuchs »

IdieNubren hat geschrieben:
11.12.2019, 21:33
Polarfuchs hat geschrieben:
11.12.2019, 11:11
Danke für die Tips :)
Den Beikost Ratgeber hatte ich gelesen, war aber trotzdem irgendwie noch unsicher.
Abstillen würde ich schon gerne mit ca. 1 Jahr, aber nicht unbedingt nach diesem Mahlzeiten ersetzen Fahrplan.
Dann probieren wir das doch einfach mal nach und nach aus 😊
Ich habe Kind 1 mit 13 Monate und Kind 2 mit 15 Monate abgestillt und hab keine Milch Mahlzeit durch Beikost ersetzt. meine Kinder haben ziemlich schnell fast nur noch zum einschlafen gestillt (und haben relativ viel/oft geschlafen) und haben gegessen wennn gegessen wurde (bei Kind 2 fällt das leichter weil ja Kind 1 auch immer was isst). Bis zum 1. Geburtstag hab ich am still verhalten bewusst nichts verändert, weil im ersten Jahr Muttermilch eben so Wichtig ist, dennoch hab ich ja recht früh abgestillt, ein forciertes Mahlzeiten ersetzen war dafür bei uns nicht nötig.
Interessant :-) danke für den Bericht! Ich werde es einfach mal probieren. Ich hatte auch nicht vor schon in 1-2 Monaten abzustillen!!
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

pqr
Dipl.-SuT
Beiträge: 5426
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von pqr »

Meint bei Dir 4 Stillmahlzeiten am Tag 4 Stillmahlzeiten in 24 h, oder gibt es nachts noch weitere?
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Polarfuchs
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 107
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von Polarfuchs »

Leominor hat geschrieben:
11.12.2019, 20:46
Ich würde halt wirklich sehr genau darauf achten, dass du nicht zu schnell zu viele Mahlzeiten ersetzt und im Zweifel lieber vorher stillen.

Da du ja aber abstillen möchtest ist es für euch wahrscheinlich auch nicht richtig immer zuerst zu stillen, wie es hier viele machen. Ich denke da müsst ihr einfach probieren, wie es passt und du sehr aufmerksam beobachten.

Allerdings kann ich dir versprechen, dass du letztendlich auch Mahlzeiten ersetzen wirst wenn du vorher stillst. Es dauert halt nur ggf. (etwas) länger.

Da ich nicht vorhatte gezielt schnell abzustillen, habe ich vorher gestillt und mehrfach am Tag Beikost angeboten. Brei und Fingerfood haben wir gemischt und wenn ich arbeiten war hat sie halt gegessen ohne dass wir vorher gestillt haben. Hat bei uns gut geklappt. Ich würde sagen, sie isst recht gut und definitiv altersentsprechend und sie isst fast alles, was ich toll finde. Allerdings hat sie das in meiner Gegenwart auch erst mit etwa 13 Monaten in nennenswerter Menge, beim Papa schon eher. Und wir stillen immer noch ein bisschen, wobei der Nahrungsaspekt da wohl keine große Rolle mehr spielt. Dank Schwangerschaft war die Milch zeitweise wohl (fast) weg.

Das meinte ich mit, da müsst ihr halt etwas probieren, was für euch passt. Und dann kommt es halt auch sehr stark auf‘s Kind an. Manche essen sehr gut, da musst du vielleicht eher aufpassen nicht vorzeitig abzustillen. Andere finden Essen total doof, da kannst du ersetzen wollen wie du willst, da klappt es einfach nicht so wie du gerne möchtest.

Sei einfach aufmerksam und reagiere auf dein Kind, dann wird das schon!
Danke Leominor :)
Ich denk so werden wir es erstmal probieren! Klar, abstillen ja aber auch nicht in 1 oder 2 Monaten schon 😱 das war meine Angst wenn man zu häufig Beikost anbietet. Ich werde die schon wenigen Stillmahlzeiten am Tag erstmal nicht anfassen aber mittags erst nach dem Essen stillen :-) Noch ist es sowieso so, dass sie nicht wirklich darauf abfährt und nur ein paar Mini Löffel ist! Aber alles gut, sie hat ganz viel Zeit 😊
Nachts trinkt sie derzeit zudem genauso häufig wie tagsüber 🤷‍♀️🤪
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

Polarfuchs
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 107
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von Polarfuchs »

pqr hat geschrieben:
11.12.2019, 22:12
Meint bei Dir 4 Stillmahlzeiten am Tag 4 Stillmahlzeiten in 24 h, oder gibt es nachts noch weitere?
Nein nein, nachts gibt es noch weitere.. derzeit auch 3 😄
Auf mehr Mahlzeiten kommen wir aber nicht also wir sind immer zwischen 6-8 Stillmahlzeiten in 24h.
Scheint ihr aber zu reichen, Zunahme ist bis jetzt immer gut gewesen (trotz meiner häufigen Angst dass es nicht genug sein könnte 🤦‍♀️)
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

Benutzeravatar
ShinyCheetah
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 797
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von ShinyCheetah »

Viel ist ja schon geschrieben worden :) Ich wollte noch ergänzen: Eine Freundin von mir hat nach Breifahrplan mit ziemlich genau einem Jahr abgestillt (noch wird 1x nachts gestillt, Kind ist gerade 1 Jahr alt). Sie hat mit 4 Monaten langsam mit Brei gestartet, aber weil ihr Baby dann ziemlich mit Verstopfung zu kämpfen hatte, nicht groß forciert. Erst, als sie das Gefühl hatte, dass es den Brei besser verträgt, das war dann so mit 7, 8 Monaten, hat sie systematisch die Breimenge erhöht und dann so ab 8 oder 9 Monaten die anderen Stillmahlzeiten nach und nach ersetzt.

Damit will ich sagen: Bleib einfach aufmerksam und reagier auf die aktuelle Situation. Wenn du das Gefühl hast, das Abstillen geht zu schnell, mach einfach wieder langsamer. Dann wird das schon so klappen, wie du es dir wünschst!
mit Sohn F (Ende September 18)

Antworten