Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind

Polarfuchs
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 107
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von Polarfuchs »

pqr hat geschrieben:
11.12.2019, 13:30
Ich glaube, die Kombi nach dem Essen Stillen und 3 mal Brei bei so einem Mini ist abstilltechnisch wahrscheinlich etwas unglücklich.
Wieso meinst du unglücklich? Ich würde schon gerne nach und nach vom stillen auf Brei/Fingerfood umstellen.
Also doch vielleicht erstmal bei einer Mahlzeit ( Mittags) vorher nicht stillen und sonst davor auch stillen?
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

Polarfuchs
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 107
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von Polarfuchs »

Leominor hat geschrieben:
11.12.2019, 13:38
pqr hat geschrieben:
11.12.2019, 13:30
Ich glaube, die Kombi nach dem Essen Stillen und 3 mal Brei bei so einem Mini ist abstilltechnisch wahrscheinlich etwas unglücklich.
Da gebe ich dir natürlich recht. Kommt aber wohl auch immer auf‘s Kind an. Das Tigermädchen hat spätestens alle 1,5 Stunden gestillt, da wäre es wohl egal gewesen „nach“ dem Brei zu stillen. 😂 Ich hab trotzdem vorher gestillt, weil ich nichts riskieren wollte. 😉 Aber auch als ich das irgendwann nicht mehr wirklich gemacht habe hat das am Stillverhalten nichts geändert. Ich denke, man sollte es im Blick haben und ggf. halt doch vorher stillen, wenn man nicht zeitnah abstillen möchte.
Trinkverhalten ist hier sehr unterschiedlich. Klein Mini Buddah braucht aber nicht so viele Mahlzeiten (ca. 4) am Tag.
Wie gesagt, zeitnah (ist ja eine Frage der Definition...) natürlich nicht, allerdings ist für mich schon der Plan mit der Beikost irgendwann die Stillmahlzeiten zu ersetzen.
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10457
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von Serafin »

Polarfuchs hat geschrieben:
11.12.2019, 19:18
pqr hat geschrieben:
11.12.2019, 13:30
Ich glaube, die Kombi nach dem Essen Stillen und 3 mal Brei bei so einem Mini ist abstilltechnisch wahrscheinlich etwas unglücklich.
Wieso meinst du unglücklich? Ich würde schon gerne nach und nach vom stillen auf Brei/Fingerfood umstellen.
Also doch vielleicht erstmal bei einer Mahlzeit ( Mittags) vorher nicht stillen und sonst davor auch stillen?
Würde ich anfangs nicht machen. Du hast doch auch keine Lust, was neues aus zu probieren, wenn du hungrig bist. In drei Monaten oder so kannst du das Abstillen immer noch forcieren. Zudem verträgt das Kind das Essen besser, wenn dabei gestillt wird
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

pqr
Dipl.-SuT
Beiträge: 5426
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von pqr »

Polarfuchs hat geschrieben:
11.12.2019, 19:18
pqr hat geschrieben:
11.12.2019, 13:30
Ich glaube, die Kombi nach dem Essen Stillen und 3 mal Brei bei so einem Mini ist abstilltechnisch wahrscheinlich etwas unglücklich.
Wieso meinst du unglücklich? Ich würde schon gerne nach und nach vom stillen auf Brei/Fingerfood umstellen.
Also doch vielleicht erstmal bei einer Mahlzeit ( Mittags) vorher nicht stillen und sonst davor auch stillen?
Die Mamas in meinem Umfeld, die das von Beginn so gemacht haben, hatten alle nach ca. 2 oder 3 Monaten unfreiwillig abgestillt, weil es sich negativ auf die Milchproduktion auswirkte und sie nicht auf ihre benötigte Mindestmenge an Stillmahlzeiten kamen, um die Milchproduktion aufrecht zu erhalten.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

pqr
Dipl.-SuT
Beiträge: 5426
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von pqr »

Also zumindest bei den Babys, die Beikost gut annahmen und danach nicht mehr trinken wollten.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

pqr
Dipl.-SuT
Beiträge: 5426
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von pqr »

Ich glaube, es hat einen Einfluß auf die Milchproduktion, wie schnell Stillmahlzeiten ersetzt werden. Das klassische monatliche Ersetzen je einer Stillmahlzeit wie im Breifahrplan führt eben häufiger zu unfreiwilligem Abstillen.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Maikäferchen19
hat viel zu erzählen
Beiträge: 229
Registriert: 16.08.2019, 10:55

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von Maikäferchen19 »

Polarfuchs hat geschrieben:
11.12.2019, 19:23
Trinkverhalten ist hier sehr unterschiedlich. Klein Mini Buddah braucht aber nicht so viele Mahlzeiten (ca. 4) am Tag.
Wie gesagt, zeitnah (ist ja eine Frage der Definition...) natürlich nicht, allerdings ist für mich schon der Plan mit der Beikost irgendwann die Stillmahlzeiten zu ersetzen.
Irgendwann wird ganz sicher jedes Kind alle Stillmahlzeiten durch andere Mahrung ersetzen, da würde ich mir keine Sorgen machen;-)

Bis dahin sollte man so viel stillen, dass sichergestellt ist, dass die Produktion der Nachfrage entspricht. Die Nachfrage kannst du beeinflussen.
Also wenn du möchtest, dass dein Kind noch eine Zeit lang hauptsächlich durch Muttermilch ernährt wird, ist vorher stillen wichtig.
Wenn du abstillen möchtest, bietest du die Brust nicht vorher an, das Kind isst sich ggf an Beikost satt und deine Milchproduktion geht aufgrund mangelnder Nachfrage zurück.
So habe ich es mir (und meinem Mann) erklärt und hoffe, dass es so stimmt.
... glücklich mit dem kleinen Knuffi (05/19)

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1137
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von Leominor »

Ich würde halt wirklich sehr genau darauf achten, dass du nicht zu schnell zu viele Mahlzeiten ersetzt und im Zweifel lieber vorher stillen.

Da du ja aber abstillen möchtest ist es für euch wahrscheinlich auch nicht richtig immer zuerst zu stillen, wie es hier viele machen. Ich denke da müsst ihr einfach probieren, wie es passt und du sehr aufmerksam beobachten.

Allerdings kann ich dir versprechen, dass du letztendlich auch Mahlzeiten ersetzen wirst wenn du vorher stillst. Es dauert halt nur ggf. (etwas) länger.

Da ich nicht vorhatte gezielt schnell abzustillen, habe ich vorher gestillt und mehrfach am Tag Beikost angeboten. Brei und Fingerfood haben wir gemischt und wenn ich arbeiten war hat sie halt gegessen ohne dass wir vorher gestillt haben. Hat bei uns gut geklappt. Ich würde sagen, sie isst recht gut und definitiv altersentsprechend und sie isst fast alles, was ich toll finde. Allerdings hat sie das in meiner Gegenwart auch erst mit etwa 13 Monaten in nennenswerter Menge, beim Papa schon eher. Und wir stillen immer noch ein bisschen, wobei der Nahrungsaspekt da wohl keine große Rolle mehr spielt. Dank Schwangerschaft war die Milch zeitweise wohl (fast) weg.

Das meinte ich mit, da müsst ihr halt etwas probieren, was für euch passt. Und dann kommt es halt auch sehr stark auf‘s Kind an. Manche essen sehr gut, da musst du vielleicht eher aufpassen nicht vorzeitig abzustillen. Andere finden Essen total doof, da kannst du ersetzen wollen wie du willst, da klappt es einfach nicht so wie du gerne möchtest.

Sei einfach aufmerksam und reagiere auf dein Kind, dann wird das schon!
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Benutzeravatar
IdieNubren
alter SuT-Hase
Beiträge: 2978
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von IdieNubren »

Polarfuchs hat geschrieben:
11.12.2019, 11:11
Danke für die Tips :)
Den Beikost Ratgeber hatte ich gelesen, war aber trotzdem irgendwie noch unsicher.
Abstillen würde ich schon gerne mit ca. 1 Jahr, aber nicht unbedingt nach diesem Mahlzeiten ersetzen Fahrplan.
Dann probieren wir das doch einfach mal nach und nach aus 😊
Ich habe Kind 1 mit 13 Monate und Kind 2 mit 15 Monate abgestillt und hab keine Milch Mahlzeit durch Beikost ersetzt. meine Kinder haben ziemlich schnell fast nur noch zum einschlafen gestillt (und haben relativ viel/oft geschlafen) und haben gegessen wennn gegessen wurde (bei Kind 2 fällt das leichter weil ja Kind 1 auch immer was isst). Bis zum 1. Geburtstag hab ich am still verhalten bewusst nichts verändert, weil im ersten Jahr Muttermilch eben so Wichtig ist, dennoch hab ich ja recht früh abgestillt, ein forciertes Mahlzeiten ersetzen war dafür bei uns nicht nötig.
Idie mit der Großen (06/16) und der Kleinen (04/18)

Polarfuchs
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 107
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von Polarfuchs »

Serafin hat geschrieben:
11.12.2019, 19:27
Polarfuchs hat geschrieben:
11.12.2019, 19:18
pqr hat geschrieben:
11.12.2019, 13:30
Ich glaube, die Kombi nach dem Essen Stillen und 3 mal Brei bei so einem Mini ist abstilltechnisch wahrscheinlich etwas unglücklich.
Wieso meinst du unglücklich? Ich würde schon gerne nach und nach vom stillen auf Brei/Fingerfood umstellen.
Also doch vielleicht erstmal bei einer Mahlzeit ( Mittags) vorher nicht stillen und sonst davor auch stillen?
Würde ich anfangs nicht machen. Du hast doch auch keine Lust, was neues aus zu probieren, wenn du hungrig bist. In drei Monaten oder so kannst du das Abstillen immer noch forcieren. Zudem verträgt das Kind das Essen besser, wenn dabei gestillt wird
Nein natürlich nicht! Es gibt auch derzeit keine Beikost wenn sie hungrig ist. Es ist bei uns vielleicht auch einfach so dass es auf zwischen den Stillmahlzeiten fällt weil sie sowieso meist nur ca. 4 mal am Tag stillt...
die Mahlzeiten wollte ich auch gar nicht anfassen, habe halt überlegt ob ich dann gezielt vor dem Brei trotzdem die Brust anbiete. Das denke ich macht aber keinen Sinn. Damit würde ich ja die Stillmahlzeiten eher vermehren?!

Ich glaube wir müssen einfach mal ausprobieren...
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

Antworten