Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind

Polarfuchs
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 353
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von Polarfuchs »

Hallo ihr Lieben :-)
Wir haben vor einigen Tagen mit dem Mittagsbrei angefangen. Ich stille sonst noch voll nach Bedarf. Es ist nicht so als würde sie schon nennenswerte Mengen essen (mal 20g mal 30...).
Nun überlege ich, ob ich ihr zu jeder Mahlzeit wo wir essen einfach etwas zu essen anbiete (natürlich nicht alles direkt am ersten Tag). Oder jede einzelne Mahlzeit ersetze.
Die Kleine ist jetzt 6 Monate.
Spricht etwas dagegen ihr einfach morgens mittags und abends einen Brei (z.B. Morgens Obst/Getreide, ein Brötchen, mittagsbrei und abends den Abendbrei und gedünstetes Gemüse) und Fingerfood anzubieten?
Sollte man lieber jede Mahlzeit für sich betrachten?

Danke für eure Erfahrungen 😊 🙏
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

Benutzeravatar
FloppyDisc
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1364
Registriert: 03.10.2016, 14:17
Wohnort: bei München

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von FloppyDisc »

Du darfst zu jeder beliebigen Tageszeit anbieten wie und was dir und dem Baby gerade gefällt. Das Ersetzen von Mahlzeiten ist dazu da, um gezielt abzustillen. Im ersten Lebensjahr sollte das Baby aber noch überwiegend Milch zu sich nehmen. Wenn du sicher sein willst, dass du nicht aus Versehen abstillst, solltest du vor dem Anbieten von Beikost stillen.

Kennst du die Grundinfo zur Beikost? Ich suche gleich mal den Link raus.
LG Floppy
mit Krötenkind 9/16 und "Paulchen" 5/19

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6002
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von pqr »

Ich unterschreibe bei Floppy.
Das Ersetzen der Mahlzeiten nach Breifahrplan ist eine Abstillmethode.

Hier der Link zur Beikost- Info.
viewtopic.php?f=176&t=208349
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Benutzeravatar
FloppyDisc
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1364
Registriert: 03.10.2016, 14:17
Wohnort: bei München

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von FloppyDisc »

viewtopic.php?f=176&t=208349

Da steht alles drin, was du wissen musst, sämtliche andere Ratgeber habe ich persönlich direkt dem Papiermüll zugeführt 😄
LG Floppy
mit Krötenkind 9/16 und "Paulchen" 5/19

Benutzeravatar
AllerLiebst
alter SuT-Hase
Beiträge: 2207
Registriert: 24.12.2013, 22:47
Wohnort: Nordwesten

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von AllerLiebst »

Kennst Du sie Grundinfo Beikost schon? Falls nicht, hier entlang ...
viewtopic.php?f=176&t=208349

Grundsätzlich musst Du keine Mahlzeiten ersetzen. Es reicht, ab Beikostreife regelmäßig geeignete Beikost anzubieten. Das kann ruhig bei jeder Familienmahlzeit, sofern das Kind dann gerade wach ist. Das Konzept des Ersetzens von Mahlzeiten nach “Breifagrplan“ zielt auf ein vorzeitiges Abstillen bis spätestens zum ersten Geburtstag. Wenn Du das nicht möchtest, solltest Du nach Möglichkeit vor und gerne auch nach dem Essen die Brust anbieten.
Liebe Grüße von A. mit Knöpfchen (05/13) voraus, Pünktchen (11/16) an der Hand und Flöhchen (03/19) im Tuch.

Polarfuchs
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 353
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von Polarfuchs »

Danke für die Tips :)
Den Beikost Ratgeber hatte ich gelesen, war aber trotzdem irgendwie noch unsicher.
Abstillen würde ich schon gerne mit ca. 1 Jahr, aber nicht unbedingt nach diesem Mahlzeiten ersetzen Fahrplan.
Dann probieren wir das doch einfach mal nach und nach aus 😊
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

Polarfuchs
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 353
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von Polarfuchs »

Also :) vielleicht habe ich mich gerade doof ausgedrückt. Ich möchte schon irgendwann die Stillmahlzeit durch andere Kost ersetzen.
Jetzt stille ich einfach nach dem Brei wenn sie dann möchte.
Ich habe mich aber eben gefragt ob es besser ist dann mit einer Mahlzeit zu starten und dann wirklich „dogmatisch“ jeden Monat eine weitere dazu zu tun...
Finde ich irgendwie komisch :) und nach meinem Gefühl hätte ich ihr einfach zu jedem Essen (klar wenn sie wach ist) was angeboten 😊 wenn sie danach stillen möchte dann gerne!
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6002
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von pqr »

Ich glaube, die Kombi nach dem Essen Stillen und 3 mal Brei bei so einem Mini ist abstilltechnisch wahrscheinlich etwas unglücklich.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1391
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von Leominor »

Ich glaube wenn man das einfach nach Gefühl macht, dann ist das nicht verkehrt und passt auch am besten zu eurer Familie! Jede Familie und jedes Kind ist (und isst) doch anders, da finde ich es total unlogisch, dass beim Essen plötzlich einheitlich für alle Familien dieser eine Plan passen soll...

Es ist sicher gut sich zu informieren, welche Nahrungsmittel für Babies geeinigt sind und welche nicht und was man so grob beachten sollte (siehe Grundinfo Beikost 😉) und dann macht man es so, wie es für einen selbst passt.

Viel Spaß beim ausprobieren!
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1391
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Beikost, Mahlzeiten ersetzen oder zu jeder Mahlzeit?

Beitrag von Leominor »

pqr hat geschrieben:
11.12.2019, 13:30
Ich glaube, die Kombi nach dem Essen Stillen und 3 mal Brei bei so einem Mini ist abstilltechnisch wahrscheinlich etwas unglücklich.
Da gebe ich dir natürlich recht. Kommt aber wohl auch immer auf‘s Kind an. Das Tigermädchen hat spätestens alle 1,5 Stunden gestillt, da wäre es wohl egal gewesen „nach“ dem Brei zu stillen. 😂 Ich hab trotzdem vorher gestillt, weil ich nichts riskieren wollte. 😉 Aber auch als ich das irgendwann nicht mehr wirklich gemacht habe hat das am Stillverhalten nichts geändert. Ich denke, man sollte es im Blick haben und ggf. halt doch vorher stillen, wenn man nicht zeitnah abstillen möchte.
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Antworten