Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: Mondenkind, deidamaus

Antworten
Benutzeravatar
ShinyCheetah
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 839
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von ShinyCheetah »

Reh hat geschrieben:
21.12.2019, 20:32
Das Rehlein hat jede Sorte Gemüse einmal in den Mund gesteckt, wieder ausgespuckt und dann Banane verlangt.
Das kommt mir so vertraut vor :D
Und auch von mir herzlichen Glückwunsch!
mit Sohn F (Ende September 18)

MM85i
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 333
Registriert: 01.08.2019, 13:39

Re: Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von MM85i »

Ich koche Gemüsetomatensoße in Portionen für das Kigamittagessen vor. Das Essen wird im Kiga in der Mikrowelle aufgewärmt.

Wenn ich die Soße im Kühlschrank auftauen, kann ich die direkt über die Nudeln geben? Oder muss ich die nochmal aufkochen lassen? Dann wurde aber insgesamt die Soße dreimal erhitzt.
MM85i mit

M (17) L (19) und C (85)

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26302
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Mondenkind »

Die kann über die Nudeln und dann in der Mikrowelle erhitzt werden.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

MM85i
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 333
Registriert: 01.08.2019, 13:39

Re: Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von MM85i »

Und schon wieder eine Frage von mir:

Gilt das immer noch, dass man Spinat nicht aufwärmen darf? Im unserem Fall: Gemüselasagne mit TK Spinat. Dürfte man das dann in der Mikro nochmal warm machen?

Danke im Voraus!
MM85i mit

M (17) L (19) und C (85)

Benutzeravatar
Krachbum
gehört zum Inventar
Beiträge: 401
Registriert: 25.12.2018, 07:14

Re: Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Krachbum »

Das ist veraltet. Du kannst den getrost aufwärmen. Aber man sollte nicht zu lange damit warten, weil sich das Nitrat im Spinat langsam zu Nitrit umwandelt. Also z.B. heute kochen und morgen aufwärmen.
Mit H.-Bär im Ruhrgebiet unterwegs seit 06.2018
Bild
Stillzyklen

MM85i
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 333
Registriert: 01.08.2019, 13:39

Re: Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von MM85i »

Danke dir. Auf der Verpackung habe ich den Satz tatsächlich nochmal gefunden, hatte es aber auch so wie du schreibst in Erinnerung.
MM85i mit

M (17) L (19) und C (85)

Sam
gehört zum Inventar
Beiträge: 485
Registriert: 08.09.2018, 12:09

Re: Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Sam »

Puh, mein Kind ist in der „Nein-Phase” angekommen. Egal was, “Nein!!!”

Alles ungenießbar:
01A3E0BF-0CCE-477C-A0E8-7CFD662D30D3.jpeg
Dabei mochte er jede einzelne Zutat früher besonders gerne... Anstrengend!! Gehts euch ähnlich? Wie schon ihr eure Nerven? Mir ist grundsätzlich egal, wie viel er isst, aber es kostet Zeit etwas zu richten und ich finds auch schade drum. Heute hab ich es weggegessen, aber eigentlich brauche ich grad keine Extrakalorien...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mama vom Wutzi seit Ende Mai 18.

Reh
alter SuT-Hase
Beiträge: 2821
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Reh »

Ich mache für mich entsprechend weniger, um ggf aufzuessen, was das Kind nicht mag, biete teilweise nur einzelne Komponenten an.
Wenn es heißt "mag ich nicht", sage ich, "lass es stehen". Manchmal (nicht oft!) wird es eine halbe Stunde später dann doch gegessen.
Manchmal sagt mein Kind auch vorher, was es möchte. Wenn das nicht allzu utopisch ist, bekommt es das dann. Wenn es das dann doch nicht mehr will, ja, dann halt nicht.
Und er ist ziemlich schlank, ich könnte da theoretisch schon hergehen und darauf achten, dass er was isst. Aber nur Süßkram seh ich auch nicht ein.
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
kleines Seelchen im Bauch

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

bluestar
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 724
Registriert: 03.08.2018, 10:24

Re: Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von bluestar »

Mein Kind isst (zuhause) momentan eh nur noch Butterbrot, Kartoffeln und Tuc-Cracker, insofern biete ich an was wir eh essen und mach mir keine zusätzliche Arbeit. Manchmal lande ich einen Treffer, aber vieles wird momentan verschmäht.
Bzw. wenn es eine andere Mutter dabei hat isst sie eigentlich alles, deshalb bekommt sie ihre Vitamine momentan hauptsächlich dann wenn wir andere Kinder treffen 😆 (oder halt in der Kita).
Wenn man so rumliest scheint dad ja in dem Alter ganz verbreitet zu sein, deshalb mach ich mich jetzt eher locker und hoffe dass sie irgendwann einfach wieder das isst was wir essen.
Sam, ihr esst doch auch recht gesund wenn ich mich richtig erinnere? Dann hat er doch super Vorbilder und das wird sich wieder ändern. Ich würd mir einfach die Arbeit nicht mehr zusätzlich machen...
+ die Kleine *04/ 2018

Sam
gehört zum Inventar
Beiträge: 485
Registriert: 08.09.2018, 12:09

Re: Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Sam »

Ich hab ihm auch bisher Komponenten unseres Essens oder einfach unser Essen je nachdem gegeben, aber ich hab ihm immer einen eigenen netten Teller gerichtet. Es war immer echt lustig mit ihm gemeinsam zu essen aber im Moment macht es wenig Spaß wenn einfach gar nichts mehr schmeckt. Bzw. generell dieses „Nein“ von früh bis spät :roll:
Allerdings, Bluestar, Butter würde bei uns auch immer gehen. Aber nur ohne Brot :wink:
Mama vom Wutzi seit Ende Mai 18.

Antworten