Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind

Benutzeravatar
Yelma
alter SuT-Hase
Beiträge: 2279
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Yelma »

ShinyCheetah hat geschrieben:
24.08.2020, 16:08
Würdet ihr die Menge Kakao, die ein Zweijähriger trinken darf, begrenzen? Wenn ja, auf was und warum?
Ja, wir machen zwar selbst, dh mit wenig bis gar kein Zucker (je nachdem wer kocht :lol: bei mir ohne, Mann macht ne Prise Zucker rein) aber wir haben hier immer Rohmilch, die mit satten 3,8% minimum zu Buche schlägt. Nach ner Tasse ist das Kind satt. Also gibts das auch nur vor 17:00 und nicht als Getränk und nicht vor oder zu Mahlzeiten. Damit sie vernünftig isst. Wenn Essen kein Thema ist seh ich da aber nix schädliches dran. Selbes gilt auch für Getreidekaffee.

Ich mache eher 1EL Kakao auf eine Tasse a 200-300ml.
🐝Pupselchen 07/2017
🐢Schildkröte 03/2020

Benutzeravatar
ShinyCheetah
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1207
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von ShinyCheetah »

Danke für eure Antworten :) Zu viele Kalorien sind hier kein Thema, F ist eher leicht. Ich beschränke auch. Bis vor kurzem gab es sowieso fast nie etwas anderes als Wasser. Aber irgendwie gab es jetzt öfter mal Kakao (mit Zucker ;)) und er würde jetzt wahrscheinlich schon auch mal 250 mL davon trinken, wenn ich ihn lassen würde. Ich denke, ich erlaube das ausnahmsweise und gucke, dass sich da keine Routine einschleicht. Süßes gibt es hier sonst auch fast nie. Sicher bei weitem nicht jeden Tag.
mit Sohn F (Ende September 18)

Benutzeravatar
Yelma
alter SuT-Hase
Beiträge: 2279
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Yelma »

Ich füge das ganz ungeniert mal an. Ich gebs ihr auch einfach ungern weil sie damit immer eine RIESEN Sauerei macht 🙈
Jaja so bin ich 😁
🐝Pupselchen 07/2017
🐢Schildkröte 03/2020

Sam
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 733
Registriert: 08.09.2018, 12:09

Re: Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Sam »

Boa ja, ich hab schon ein Kakao-Tshirt weggeschmissen, weil da nix zu machen war :mrgreen:
Mama vom Wutzi seit Ende Mai 18.

Benutzeravatar
ShinyCheetah
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1207
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von ShinyCheetah »

:D Mit Kakao gab's da noch keine Probleme bei uns. Mit Schokolade dagegen...
mit Sohn F (Ende September 18)

Lämpchen
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 786
Registriert: 15.06.2018, 15:17

Re: Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Lämpchen »

Danke für die Antworten zum "Zuckerschub"! Interessant, dass das wohl nicht erwiesen ist.
Also mir kam es manchmal schon so vor, als würde sie darauf reagieren. Wie lang oder wie bald genau, hab ich noch nicht auf die Uhr geschaut. Aber wahrscheinlich müsste man sich dann die Gesamtsituation auch noch mehr anschauen, und vielleicht war's manchmal auch generell ein Energieschub und wäre auch mit dem normalen Essen ohne Süßes so gewesen, weil vorher hungrig ... Es war neulich vorm Mittagschlaf übrigens eine Nachspeise ohne Kakao/Schokolade. :wink: Und ich glaube auch, dass der Mittagschlaf leider sowieso kurz vor der Abschaffung steht. Manchmal ist sie wohl auch ohne Zucker einfach nicht müde genug.


Thema Kakao als Getränk: Wenn viel davon getrunken werden würde und wenn es gezuckerter Kakao ist (und auch Milch allein eigentlich schon), würde ich das auf jeden Fall auch begrenzen, ist für mich ähnlich wie eine Süßspeise oder Saft, und das begrenze ich auch beides bzw. gibt es selten. Bei uns bin allerdings ich die einzige, die manchmal Kakao trinkt, und da sag ich dann (bei Nachfrage) immer, es wäre Kaffee :wink: Bei Letzterem hat sie nämlich schon akzeptiert, dass das ein Elterngetränk ist. Kakao kennt sie noch nicht.
+ Milchschnitte 04/18

mignonange
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 667
Registriert: 19.03.2017, 16:46
Wohnort: Wien

Re: Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von mignonange »

Sagt mal was gebt ihr denn euren Kindern an den Tagen an denen sie gefühlt nur am Essen sind, damit sie dazwischen auch mal satt sind?
Hier steht wohl ein Wachstumsschub an 😜

Bei uns gibt es momentan Frühstück (Brot, Toast, Kornspitz mit Käse, Butter oder Marmelade), Vormittagssnack (meist Obst aktuell), Mittagessen (am Meisten isst sie von Reis, Nudeln, Babykarotten od heute auch Spinatknödel, Fleisch gibts einmal bis zweimal die Woche da wird mengenmässig am meisten von Faschierten gegessen), Nachmittagssnack Brotod Knäckebrot mit Aufstrich, Abendessen meistens Grieskoch.
Liebe Grüße
Ange und die Herbstkinder (09/17), (10/20)
und Sternchen im Herzen 2008 + 2016 + 2019

KK Bewertungen

Fernweh
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1632
Registriert: 13.10.2016, 17:57

Re: Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Fernweh »

Du könntest mal Hülsenfrüchte als Snack anbieten. Oder einen Aufstrich daraus machen und dazu Gemüse zum Dippen.
Schnucks 08/16
Wuzi 02/20

MM85i
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 737
Registriert: 01.08.2019, 13:39

Re: Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von MM85i »

Unser Großer ist 3,5 Jahre und es gibt Tage, da isst er zwei mal Mittag.

Morgens Brot, vormittags Obst, Mittagessen. Gegen 14 nochmal Mittagessen und unterwegs haben wir dann oft noch kalte Ringelnudeln mit zum Obst. Abends gibt es Brot.
MM85i mit

M (17) L (19) und C (85)

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6798
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Kleinkinder-Ernährung - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von pqr »

mignonange hat geschrieben:
29.09.2020, 16:00
Sagt mal was gebt ihr denn euren Kindern an den Tagen an denen sie gefühlt nur am Essen sind, damit sie dazwischen auch mal satt sind?
Hier steht wohl ein Wachstumsschub an 😜

Bei uns gibt es momentan Frühstück (Brot, Toast, Kornspitz mit Käse, Butter oder Marmelade), Vormittagssnack (meist Obst aktuell), Mittagessen (am Meisten isst sie von Reis, Nudeln, Babykarotten od heute auch Spinatknödel, Fleisch gibts einmal bis zweimal die Woche da wird mengenmässig am meisten von Faschierten gegessen), Nachmittagssnack Brotod Knäckebrot mit Aufstrich, Abendessen meistens Grieskoch.
Rührei wäre hier der Klassiker für solche Tage.
Was ist denn Grießkoch?
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Antworten