Welche Essensregeln habt ihr?

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind, Atsitsa

Antworten
NIN
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1641
Registriert: 18.01.2014, 17:09

Re: Welche Essensregeln habt ihr?

Beitrag von NIN »

Hier am Mittwoch auch...
Sehr spannend hier zu lesen!
VLG NIN

mit Bärenkind geb. Dezember 2011, Sternenkind geb. August 2014, Schneckenkind geb. August 2015, Würmchen März 2018

taenzerin
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1845
Registriert: 17.11.2016, 12:54

Re: Welche Essensregeln habt ihr?

Beitrag von taenzerin »

Oh ja, diese Regel musste ich auch schon durchsetzen. Allerdings bei anderen Wetter. :lol:
taenzerin mit Herbstsohn 09/2016 und Frühlingstochter 04/2020

Benutzeravatar
Moki
ist gern hier dabei
Beiträge: 63
Registriert: 26.01.2018, 10:07

Re: Welche Essensregeln habt ihr?

Beitrag von Moki »

Wir haben bislang noch nicht wirklich Essensregeln - allerdings ist das Kind auch erst 1,5 Jahre alt und ohne Geschwister, mal gucken, was da noch kommt an Regeln, damit das zusammen Essen weiterhin harmonisch funktioniert ;)

Wir setzen uns für die gemeinsamen Mahlzeiten (wochentags nur Abendessen) alle an den Tisch, allerdings darf das Goldfischlein auch nachkommen, falls sie noch nicht so weit ist und wir Erwachsenen fangen schon mal an (Spielecke und Esstisch sind in Sichtweite voneinander). Üblicherweise möchte sie sich direkt mit uns setzen, falls nicht, kommt sie innerhalb weniger Minuten dazu bisher. Wenn sie zwischendurch aufstehen möchte, kann sie das gern tun. Sie darf dann auch im Stehen weiteressen, Teller steht dann auf ihrem Hochstuhl, oder an ihren Kindertisch wechseln, der neben unserem Esstisch steht. Auch auf meinen Schoß darf sie und dann von meinem Teller weiteressen, allerdings erst nach Anbieten von Alternativen (ihr Teller, zu Papa, der üblicherweise schon fertig ist). Auch Stillen am Tisch, während ich aufesse, kommt oft vor. Ich denke, das sie nach der langen Trennung am Tag eben Nähe braucht, daher ist das für mich in Ordnung, auch wenn es sich schwieriger isst so :)

Spielzeug darf ebenfalls bislang mit am Tisch sein - Puppe muss gefüttert werden, oder die Schleichtiere haben auch Hunger... :roll: :lol: -, die stören aber unsere Mahlzeit nicht wirklich. Für uns Erwachsene gilt Handys nicht am Tisch, aber auch das nicht in Stein gemeißelt, falls mal eben was nachgeschaut werden muss.

Probiert werden muss auch nix, sie bekommt alles auf ihren Teller und sortiert dann da rum :wink: Falls sie explizit nach was anderem fragt (Käse zB), bekommt sie das sonst auch, sofern wir den Wunsch spontan erfüllen können (sprich es ist noch ne Scheibe Käse da. Ein neues Gericht extra kochen würden wir nun auch nicht :wink: So weit gehen die Wunschvorstellungen aber auch noch nicht^^)

Runterschmeißen und Gläser auskippen wollen wir natürlich nicht, das wäre also theoretisch schon eine Regel... allerdings war es bislang so, dass wir dann eher eine Alternative anbieten mussten und das Verhalten dann von allein besser wurde ("Du möchtest schütten? Schau mal, ich stell dir hier einen Krug und ein Glas mit Wasser auf deinen Tisch" hat zB das absichtliche Ausgießen der Trinkgläser nach ausgiebigem Rumsauen über Wochen letztlich verschwinden lassen), während Nein sagen o.ä. keine Veränderung brachten. Bei Geklecker fragt sie bereits selbstständig nach einem Lappen und wischt auf.

Die Unterhosenregel mussten wir bislang noch nicht explizit aussprechen :lol: da es schlicht zu kühl ist zum nackig am Tisch sitzen ;) Wobei ich im Sommer glaub ich auch damit wenig Probleme hätte, denke ich... Dann aber bitte ne Mullwindel unterlegen :o :P

Insgesamt glaub ich, dass es für unsere jetzige Lebenssituation gut passt. Weder mir noch dem Mann ist es wichtig, dass am Tisch, im Sitzen etc. gegessen wird, Sauerei ist dank Dielenboden schnell weggewischt, und unser Kind hat in der Kita bereits diverse Regeln zu beachten und isst dort laut Berichten sehr manierlich, entsprechend hab ich nicht den Hauch einer Angst, dass sie ewig den Brokkoli auf den Boden schmeißt oder im Stehen essen möchte :lol: Aber klar, zwei Kinder zum Essen auf den Schoß geht eben auch nicht so wie nur eins, von daher... mal sehen, wie sich unsere Esssituation mit der Zeit verändern wird :wink:
mit Goldfischlein 06/2018 und zwei *

Benutzeravatar
Yelma
alter SuT-Hase
Beiträge: 2305
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Welche Essensregeln habt ihr?

Beitrag von Yelma »

Reike hat geschrieben:
04.12.2019, 19:39
Aus aktuellem Anlass ist mir noch eine Regel eingefallen, die glaube ich noch nicht genannt wurde.
Jeder, der essen möchte, muss mindestens eine Unterhose tragen.
Und phasenweise ist das echt schwer durchzusetzen. Manchmal ist jedes Kleidungsstück anscheinend eines zu viel. 🙈
Die Regel ist bei uns gefallen, vorgestern lag Pupselchen nackt aufm Tisch ... Obwohl, nein, sie hatte Socken an :lol:
Im Sommer schafft es wenigstens der Mann, ne Unterhose zu tragen, Pupselchen hab ich oft absichtlich nackt gelassen - macht weniger Sauerei. Tja, jetzt zieht sie sich öfters mal aus und kommt so Essen - ist mir aber auch egal, muss ich sagen 🙈
🐝Pupselchen 07/2017
🐢Schildkröte 03/2020

xvanessax
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 387
Registriert: 23.04.2011, 01:15
Wohnort: Dachau

Re: Welche Essensregeln habt ihr?

Beitrag von xvanessax »

Ich glaub bei uns gibt es echt strenge Regeln....zumindest werden sie streng durchgesetzt. Ich hab sonst keinen Appetit mehr....

Es darf nicht geschmatzt werden
Gesprochen wird nur mit leerem Mund
Messer und Gabel sind bei den großen natürlich Pflicht
Es werden keine Finger abgelutscht
Vanessa mit Sophie 01/2011, Felix 01/2011 und Hanna 08/2019 🥰

xvanessax
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 387
Registriert: 23.04.2011, 01:15
Wohnort: Dachau

Re: Welche Essensregeln habt ihr?

Beitrag von xvanessax »

Achso
Gegessen wir mindestens 1 mal am Tag gemeinsam
Und es muss zumindest ein klein wenig probiert werden (bespiel zwei drei Erbsen, Stück Kartoffel, alles was auf eine Gabel passt)
Vanessa mit Sophie 01/2011, Felix 01/2011 und Hanna 08/2019 🥰

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6928
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Welche Essensregeln habt ihr?

Beitrag von pqr »

Muß jeder Bestandteil bei jedem Essen wieder probiert werden, oder schlußfolgerst Du nach 3 Mal o.ä. , dass das Kind z.b. Nierchen eklig findet?
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

xvanessax
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 387
Registriert: 23.04.2011, 01:15
Wohnort: Dachau

Re: Welche Essensregeln habt ihr?

Beitrag von xvanessax »

Einmal probieren reicht absolut und auch wirklich ein kleiner Bissen...
Oftmals ist es doch so, dass (zumindest unsere Kinder) sagen sie mögen etwas nicht - wenn sie probiert haben ist es dann doch lecker...
Es geht mir auch um solche Dinge Obst, Gemüse. Nichts außergewöhnliches

Nicht probieren hat allerdings keine Konsequenzen.
Wir zwingen sie nicht...
sie wissen einfach es wir probiert und wenn es nicht schmeckt, müssen sie es auch nicht essen
Vanessa mit Sophie 01/2011, Felix 01/2011 und Hanna 08/2019 🥰

Schnatzmama
Profi-SuTler
Beiträge: 3274
Registriert: 14.06.2011, 21:38
Wohnort: 846,25 m ü.NN

Re: Welche Essensregeln habt ihr?

Beitrag von Schnatzmama »

Wir haben auch jahrelang kein Probieren verlangt, bis wir an den Punkt kamen, dass die beiden Großen selbst trockene Nudeln oder Butterbrot verweigert haben. Sie haben dann zum Mittagessen ein paar Wochen lang nichts gegessen. Süßigkeiten gibt's bei uns nicht zur freien Verfügung, also haben sie eben einfach eine Mahlzeit weggelassen. Bei allem: Die Kinder suchen sich schon das raus, was gut für sie ist und was sie brauchen etc., wenn nichts außer Milch, Käse, Haferflocken, Brot, Nudeln und manchmal ein bisschen Apfel oder Tomate gegessen wird, dann glaube ich nicht, dass das über Jahre hinweg gesehen eine ausgewogene Ernährung ist. Und es waren hier Jahre. Und deswegen haben wir dann das Probieren eingeführt. Unsere Kinder fanden das grausam. Aber mittlerweile muss ich sagen: Sie essen nahezu alles, auch unterwegs, von der Oma, in der Jugendherberge, in der Mensa, im Restaurant. Das ist extrem praktisch, und war bis vor vier Jahren noch komplett undenkbar. Und - das hört sich vielleicht total blöd an - sie sind in der Hinsicht sehr pflegeleicht und viele andere Leute geben uns darüber auch positive Rückmeldung.

Also, hier probieren die Kinder, und ja, ich bestehe darauf. Natürlich, die Zweijährige bekomme ich nicht immer zum Probieren, aber so ab drei, vier schaffen sie das durchaus. Und es geht ihnen nicht schlecht dabei. Klar, der Große mag absolut keine Zucchinipuffer, Nr. 2 kriegt Karottensuppe nicht runter und Nr. 3 findet Risotto schrecklich, aber ich kann die Sachen ja auch dann kochen, wenn die entsprechende Person nicht da ist.

Ich weiß, ich bin gar nicht sutig in der Hinsicht :wink:
Liebe Grüße!

Schnatzmama mit Schnatz (5/09) und Maus (2/12) und Ameisenbärin (8/14) und Schlumpf des Hauses (9/17)

februarkind16
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1948
Registriert: 31.08.2015, 14:34

Re: Welche Essensregeln habt ihr?

Beitrag von februarkind16 »

Ich finde das voll ok, so wie du es schreibst. Ich bin auch nicht in allem sutig. Solange man immer einen guten Grund für sein Handeln hat und liebevoll dabei ist, finde ich das voll ok.
Mama mit großem Sohn (02/15) und kleinem Sohn (07/19) und kleinem Sternchen (09/18)

Antworten