Welche Essensregeln habt ihr?

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind

Antworten
Ranas
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 149
Registriert: 15.01.2018, 13:18

Welche Essensregeln habt ihr?

Beitrag von Ranas »

Mich würde interessieren, welche Essensregeln ihr habt. Essen/Essgewohnheiten sind im Moment ein Streitthema bei uns...
Müssen sich die Kinder zu den Hauptmahlzeiten zu euch an den Tisch setzen? Müssen sie probieren?
Ganz großes Thema: Süßigkeiten. Wie viel und wann erlaubt ihr sie? Der Große fragt gerne schon direkt nach dem Aufstehen nach Süßigkeiten :roll: Falls ihr Süßigkeiten erst nach einer Hauptmahlzeit erlaubt, wie entscheidet ihr dann, ob zur Hauptmahlzeit genug gegessen wurde? Sohnemann verlangt grundsätzlich nach 2 Bissen erneut nach Süßigkeiten.
So, etwas wirrer und kürzer als geplant, aber ich schicke trotzdem mal ab, bevor es wieder nicht klappt.
Nina mit V (01/2017) und T (01/2019)

Benutzeravatar
anirahtaK
Profi-SuTler
Beiträge: 3581
Registriert: 05.02.2013, 17:39
Wohnort: GT
Kontaktdaten:

Re: Welche Essensregeln habt ihr?

Beitrag von anirahtaK »

hm so bis 3 eigentlich keine Regeln, außer Sitzenbleiben und nicht im Stehen essen/trinken während der Mahlzeit.
Danach dann eben langsam mehr. Ruhiger sitzen, nicht zwischendrin aufstehen (wer aufsteht, ist fertig).
Inzwischen (fast 7) wird gefragt, ob aufgestanden werden kann - ich lass sie nicht unnötig lang am Tisch sitzen, aber wenn noch Sachen zu besprechen sind hinterher nervts mich wenn ich sie erst wieder runterrufen muss.
- Beide Hände auf den Tisch
- vernünftig sitzen, nicht aufm Stuhl rumlümmeln.
- Nicht schmatzen, aber das tut sie eh normal nicht, nur um zu ärgern.
- im Lokal wird nicht erst das komplette Getränk gekippt, weil sonst das Essen nicht mehr passt
- probieren... inkonsequent nicht immer.
- Süßigkeiten sind hier nicht son Thema, da kann sie normal gut mit umgehen, wir haben ne Schublade mit Gummibärchen u Keksen und da gibts nachm Essen etwas von, sie kann immer dran, tut es aber nicht. Manchmal denkt sie Wochen nicht dran, dann wieder täglich. Also bisher klappt die Selbstregulierung (DIE hätte ich auch gerne...)

sonst öhm... keine Ahnung, alles andere ist irgendwie so normal, dass mir grad nichts mehr einfällt - bestimmt schreiben da andere noch mehr.

Moppetüte *12.12
- eines Tages fällt dir auf, dass du 99% gar nicht brauchst -

taenzerin
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1232
Registriert: 17.11.2016, 12:54

Re: Welche Essensregeln habt ihr?

Beitrag von taenzerin »

Mit einem dreijährigem Sohn haben wir momentan bspw.

Kein Spielzeug auf dem Esstisch. Gilt auch für Erwachsene, also keine Handys.

Hinsetzen, nicht knien oä.

Glas hinter den Teller. (Damit es nicht so leicht umgeschmissen werden kann.)

Von einer Komponente gibt es erst dann mehr, wenn diese auf dem Teller aufgegessen wurde. Also gibt es bspw erst dann mehr Fischstäbchen, wenn diese aufgegessen sind, aber die Nudeln müssen nicht aufgegessen sein, ehe es mehr Fischstäbchen gibt.

Probieren muss man bei uns nicht. (Ich stelle mir da immer vor, mich würde jemand zwingen etwas zu probieren, vor dem ich mich ekele, bspw eine gegrillte Kakerlake. Das würde ich auch nicht wollen.)

Hauptmahlzeiten gibt es für alle, die da sind gemeinsam am Tisch. Ausnahme: Pfannkuchen essen wir frisch aus der Pfanne in der Küche. Und Frühstück gibt es gemütlich auch nur am Wochenende. Unter der Woche ist unser Hunger morgens und das Morgenprogramm zu unterschiedlich.
taenzerin mit Herbstsohn 09/2016 und Frühlingstochter 04/2020

Seifenblasenfrau
Profi-SuTler
Beiträge: 3573
Registriert: 06.11.2015, 11:59

Re: Welche Essensregeln habt ihr?

Beitrag von Seifenblasenfrau »

Bei unserem 2018-Kind gibt's nur eine Regel: Er darf nicht auf den Tisch und ich nehme ihn nicht auf den Schoß.

Bei unserem 2015-Kind gibt es mehr Regeln:
-Zwischendurch aufstehen ist verboten, bei Aufstehen ist die Mahlzeit für sie beendet (mit Vorwarnung natürlich)
-es gibt erst Nachschub, wenn der Teller leer ist, sonst werfe ich am Ende einen großen Haufen Essen weg
-das Essen darf nicht ins Trinken geworfen werden
Die Große 08/15
Der Kleine 04/18

Benutzeravatar
Tweety2606
alter SuT-Hase
Beiträge: 2465
Registriert: 14.02.2014, 20:22

Re: Welche Essensregeln habt ihr?

Beitrag von Tweety2606 »

Wir essen unter der Woche nur abends gemeinsam, und das dann - ich weiß, kein Paradebeispiel - im Wohnzimmer bei Kinderprogramm im TV 🙈 Essen wird in der Küche gerichtet, wir vespern. Der Große mag gerne mal Grießbrei, der Kleine Porridge. Hauptregel: sitzen beim Essen.

Wochenends essen wir mittags gemeinsam am Esstisch. Probieren ist nett, aber zwingen tun wir sie nicht. Hab eher wählerische Esser. Gescheit am Tisch sitzen. Die Kinder müssen sitzen bleiben, bis der Bruder fertig ist. Sonst steht der mit auf. Auf uns müssen sie nicht warten. Kein Spielzeug, kein Handy. Und der TV ist aus.

Süßigkeiten: danach wird oft auch morgens gefragt. Gefrühstückt wird nicht gemeinsam, dazu sind die Bedürfnisse zu unterschiedlich. Vor 9 erlaube ich nix süßes und es muss schon was vernünftiges gegessen sein. Ansonsten dürfen die Kinder eher viel Süßigkeiten essen. 1-2 Stunden vor einer Mahlzeit gibt’s nix mehr und nach dem Abendessen auch nicht.
Tweety mit Krümel (*01/2014), Käfer (*08/2016) und Knöpfchen (*05/2020)
Meine KK-Bewertungen

Benutzeravatar
Tweety2606
alter SuT-Hase
Beiträge: 2465
Registriert: 14.02.2014, 20:22

Re: Welche Essensregeln habt ihr?

Beitrag von Tweety2606 »

Ach, aufessen muss niemand, aber dann damit leben, dass es bis zur nächsten Mahlzeit dauert. Und auch mal nix süßes gibt.
Nachschlag auch erst, wenn das entsprechende leer ist
Tweety mit Krümel (*01/2014), Käfer (*08/2016) und Knöpfchen (*05/2020)
Meine KK-Bewertungen

Elena
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8043
Registriert: 05.08.2009, 17:08

Re: Welche Essensregeln habt ihr?

Beitrag von Elena »

Bei unseren Kindern (6 bis 10 Jahre) gelten seit mindestens 4 Jahren diese "Regeln":

Wir essen gemeinsam, was natürlich nicht heißt, dass man zwischendurch nichts bekommt, wenn man Hunger hat. Aber gemeinsame Mahlzeiten sind fester Bestandteil des Tages (ohne dass wir das als Zwang praktizieren müssten, ganz automatisch).

Jeder sitzt vernünftig auf seinem Stuhl, es wird nicht gespielt, gekippelt, geturnt.

Wer von den Kindern fertig ist, darf aufstehen. Er darf dann aber nicht neben dem Tisch rumstehen, dort turnen, Quatsch machen etc. Weggehen und spielen ist erlaubt.

Probieren muss man nicht.

Es ist strengstens verboten, übers Essen zu motzen. Da bin ich auch schon mal richtig ausgetickt, als ich mir Mühe gegeben hatte, es allen recht zu machen, und dann beschwerte sich ein Kind doch. Konstruktive Alternativvorschläge für den nächsten Tag nehme ich aber an. :lol:

Süßigkeiten gibts bei uns vor allem nach dem Mittagessen. Jedes Kind hat sein persönliches Reservoir in einer Schublade und darf sich mittags etwas nehmen. Machen sie nicht immer, aber oft. Direkt vor dem Essen unterbinde ich das, ansonsten läuft es gut so, wie es ist, und wir müssen da keine wirklichen Regeln aufstellen. Es ist eher eine Gewohnheit, dass sie nach dem Mittagessen etwas nehmen und sonst nicht.

Eine Freundin meiner einen Tochter, die einmal in der Woche zum Mittagessen bei uns ist, isst immer ziemlich wenig und hat dann eine halbe Stunde nach dem Mittagessen "Hunger" auf Süßigkeiten. Das muss mit 8 Jahren nicht mehr sein bzw. ich muss das nicht mitmachen. Wenn ich ihre Mutter wäre, würde ich da mal grundsätzlich versuchen, den Süßigkeitenkonsum zu ändern. So erinnere ich sie nur beim Essen daran, dass es nicht direkt wieder etwas gibt.

Ich glaube, ansonsten kommen viele Dinge von selbst. Wenn die Eltern vernünftig am Tisch sitzen und sich nicht im Stehen mit dem Handy in der Hand etwas in den Mund stopfen etc., dann wird das einfach üblich in der Familie. Dafür braucht man nicht unbedingt starre Regeln bei Kleinkindern.
Hier gehts zu meinen Bewertungen:
viewtopic.php?f=352&t=216642

Benutzeravatar
Linda89
Dipl.-SuT
Beiträge: 4616
Registriert: 10.02.2014, 21:42
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

Re: Welche Essensregeln habt ihr?

Beitrag von Linda89 »

Das mit dem Fernsehen habe ich - auch hier im SuT - schon öfter gelesen. Ich habe, es ist okay wenn ich frage: warum macht ihr das denn?
Sohn Juli 2013, Tochter Januar 2015, Tochter Juni 2019

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 5990
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Welche Essensregeln habt ihr?

Beitrag von pqr »

Spannend. Und auch so verschieden.
Die Kinder müssen sich zu den Hauptmahlzeiten zu uns an den Tisch setzen. Und sitzen bleiben, bis sie fertig essen sind. Probieren muss keiner, aufessen auch nicht.
Süßigkeiten haben wir selten im Haus , gibt es tendenziell eher auswärts. Morgens vor oder nach dem Frühstück gar nicht, nachmittags so ab 3. Als Abschluss der Mahlzeiten eigentlich eher nicht , vor dem Essen aber auch nicht.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Benutzeravatar
matje
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 880
Registriert: 01.08.2014, 09:35

Re: Welche Essensregeln habt ihr?

Beitrag von matje »

Regeln wurden bei uns auch langsam eingeführt. Derzeit:
Man bleibt sitzen während man isst, die Füße (inkl. Der Knie) bleiben unter dem Tisch.
Wer fertig ist, darf aufstehen und spielen gehen, nachdem Mund und Hände gesäubert sind
Es wird nicht mit den Fingern gegessen. Das war recht lange erlaubt, aber der Dreijährige macht es sowieso nicht und der Fünfjährigen erlaube ich es nur in Einzelfällen (Pommes, Würstchen etc.)
Auch das Quatsch machen am Tisch wurde mit steigender Kinderzahl eingedämmt :oops: Bei der Großen fand ich es noch unheimlich niedlich, wenn sie Blasen ins Getränk gepustet hat, aber zwei Kinder, die ihr Wasser über den Tisch spucken, machen mich wahnsinnig.
Es muss nichts probiert werden und auch nichts gegessen, was nicht gemocht wird. Ich mache gern alternativ ein Brot. Aber es wird nicht gemotzt und Essen ist nicht "ekelhaft", nur weil man es selber nicht mag.
Süßigkeiten war eine zeitlang ein großes Thema, da habe ich ein Glas eingerichtet, aus denen sich jeder Nachmittags (nach 14:30) was aussuchen durfte. Im Moment ist es kein Thema mehr, wir haben fast nichts im Haus, es gibt aber nachmittags häufiger Kuchen oder Kekse.
Ich muss die Große auch sehr dazu anhalten, zu den Mahlzeiten zu essen, sie hat immer zwischendurch "Hunger" und isst insgesamt eher wenig. Der Mittlere ist immer hungrig und auch weniger wählerisch.
The trouble with being a parent is that by the time you are experienced, you are unemployed

matje mit der großen Tänzerin (5/14), dem
kleinen Tiger (10/16) und dem kleinen Bären (3/19)

Antworten