Mäuschen nimmt nicht zu!

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind

Flutine
gut eingelebt
Beiträge: 22
Registriert: 18.09.2018, 10:03

Mäuschen nimmt nicht zu!

Beitrag von Flutine »

Hallo ihr Lieben,

Ich brauche einmal eure Erfahrungen und Ratschläge. So langsam mache ich mir doch Sorgen. Aber von vorne:

Mäuschen ist jetzt fast 16 Monate alt. Im ersten halben Jahr hat sie ziemlich schnell zugenommen und war mit sechs Monaten bei über 9kg.
Seit sie ca. sechs Monate alt ist bekommt sie Beikost. Nach anfangs verschmähtem Brei haben wir es schnell mit blw in Form von zunächst Obst, dann Brot und Gemüse wie Mais, Sauerkraut, Erbsen, Bohnen probiert. Alle stärkehaltigen Gemüse lehnt sie bis heute komplett ab.
Seit dem geht das Zunehmen sehr langsam vonstatten. Mit 10 Monaten wog sie 10kg und jetzt, sechs Monate später nur knappe 10,5kg!

Gemüse ist sie quasi nicht, höchstens Gurke, Sauerkraut und Mais. Kohlenhydrate in fast jeder Form (auch Hirse, Couscous, Reis etc.) gehen oft gut, manchmal mit Soße, meist aber inzwischen lieber ohne. Fleisch essen wir grundsätzlich nicht, bei Milchprodukten bin ich vorsichtig, weil sie in der Vollstillzeit empfindlich auf Kuhmilcheiweiß reagiert hat. Obst geht nach wie vor am besten. Gut gewürztes Essen wie Curry oder Suppe nimmt sie auch oft.
Alles ist sie aber in recht kleinen Mengen. Dazu wird noch recht viel gestillt.
Sie ist aktiv und entwickelt sich ansich gut, wächst recht schnell (im Juli hatte sie 79cm) läuft sicher und viel und beginnt auch richtig zu sprechen.
ABER sie ist inzwischen echt sehr dünn und ich mache mir so langsam Sorgen, wohin das noch führt. Denn so langsam könnte sich das Gewicht schon mal nach oben entwickeln. Wo sie im ersten halben Jahr immer die schwerste war, wurde sie jetzt lang überholt.

Meine Fragen sind konkret deshalb :

Ist das normal oder muss ich da irgendwas anders machen (und wenn ja, was???)

Habt ihr Ideen, was ich ihr noch anbieten kann, damit sie etwas mehr isst?

Nächte Woche beginnt die Kita-Eingewöhnung, ich bin gespannt, wie sich das auswirkt.

Danke schonmal für eure Hilfe!
seit 6/18 mit der kleinen Maus unterwegs-stillend, tragend, abhaltend :wink:

Benutzeravatar
Brombeere153
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 751
Registriert: 04.07.2016, 10:11
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Mäuschen nimmt nicht zu!

Beitrag von Brombeere153 »

Hallo,
also für mich liest sich das alles total normal.
Meine Töchter ist auch 16 Monate alt und wiegt 9,6 kg. Genau wie die große Schwester in dem Alter auch.
Gut mit 6 Monaten waren beide deutlich leichter als deine Tochter.

Aber solange sie wächst, sich entwickelt und gut drauf ist würde ich das Thema Essen versuchen locker anzugehen. Sie bekommt ja anscheinend genug und holt sich auch noch einiges über die Milch.

Mein Ansatz ist es mittlerweile (nachdem ich mir lange viele Gedanken, ähnlich den deinen gemacht habe) die Kinder einfach essen zu lassen.
Mal essen sie viel, Mal gar nichts.
Solange es nicht.mit Süßigkeiten kompensiert wird kein Problem.
Jetzt mit 3,5 fängt die Große sogar an Brot mit Belag statt nur Belag zu essen :-))

In der Kita essen die Kinder meistens nochmal ganz anders als zu Hause. Gruppendynamik und so.
Daher würde ich einfach entspannt abwarten.
Liebe Grüße von Beere (86) mit großer Tochter (03/16), kleiner Tochter (05/18) und einem kleinen * im Herzen

Benutzeravatar
Crystal
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1174
Registriert: 08.07.2013, 10:25
Wohnort: DE

Re: Mäuschen nimmt nicht zu!

Beitrag von Crystal »

Huhu,
unsere Tochter hatte mit 12 Monaten gerade die 8Kg Grenze geknackt, mit 16 Monaten hatte sie das Gewicht von Deiner Kleinen. Geburtsgewicht lag bei 3110g.
Der Sohn meiner Kollegin hat jetzt mit 18 Monaten 11kg und der futtert, was das Zeug hält ;-) unsere war in dem Alter sehr zurückhaltend, was das Essen anging.

Ich würde da auch nichts ändern und erstmal die Eingewöhnung machen.
Viele Grüße von Crystal mit kleiner Lady Spätsommer/2013

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12309
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Mäuschen nimmt nicht zu!

Beitrag von Serafin »

Unserer ist von Buddah zu Spargeltarzan mutiert, seit er mit net ganz zehn Monaten zu laufen anfing
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Benutzeravatar
7erendipity
alter SuT-Hase
Beiträge: 2906
Registriert: 19.12.2012, 19:21
Wohnort: am Rhein

Re: Mäuschen nimmt nicht zu!

Beitrag von 7erendipity »

Crystal hat geschrieben:
28.09.2019, 18:51
Huhu,
unsere Tochter hatte mit 12 Monaten gerade die 8Kg Grenze geknackt, mit 16 Monaten hatte sie das Gewicht von Deiner Kleinen. Geburtsgewicht lag bei 3110g.
Der Sohn meiner Kollegin hat jetzt mit 18 Monaten 11kg und der futtert, was das Zeug hält ;-) unsere war in dem Alter sehr zurückhaltend, was das Essen anging.

Ich würde da auch nichts ändern und erstmal die Eingewöhnung machen.
Lustig, unsere Mittlere hatte exakt die gleichen Maße, sie wiegt jetzt mit fast 3,5 ca. 13 kg.
Unser Baby wiegt mit drei Monaten fast 7 kg...
LG 7erendipity
mit Groß 08/12 und Klein 04/16 und Winzig 06/19 und *04/15
Oft mit dem Handy unterwegs - das hat seine eigenen Rechtschreibregeln...

Meine KK-Threads

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1720
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Mäuschen nimmt nicht zu!

Beitrag von Leominor »

Ich hatte hier auch so einen kleinen Stillbuddha. Sie hatte glaube ich auch mit nem halben Jahr über 9kg. Mit nem Jahr dann knappe 12kg und jetzt so etwa 12,2- 12,4. Also seit fast einem Jahr kaum mehr zugenommen. Ich habe beim letzten Impftermin mal mit dem Kinderarzt gesprochen und der meinte nur, das ist normal. Sie nähert sich wieder ihrer Geburtsperzentile an und das ist auch gut so. Er meinte aber auch, dass es normal ist, dass die Eltern sich da erst mal Sorgen machen. Sie sieht mittlerweile einfach sehr dünn aus (gerade im Vergleich zu vorher). Sie ist auch sehr groß.

Ich würde ggf. einfach mal den Kinderarzt fragen (wenn er/ sie gut ist), was er/ sie meint und ansonsten kannst du auch einen Thread im Stillforum aufmachen. Wahrscheinlich ist alles in Ordnung, so wie es ist. Trotzdem ist es beruhigend das von jemandem zu hören, der sich damit auskennt.
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Benutzeravatar
Crystal
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1174
Registriert: 08.07.2013, 10:25
Wohnort: DE

Re: Mäuschen nimmt nicht zu!

Beitrag von Crystal »

7erendipity hat geschrieben:
28.09.2019, 19:15
Crystal hat geschrieben:
28.09.2019, 18:51
Huhu,
unsere Tochter hatte mit 12 Monaten gerade die 8Kg Grenze geknackt, mit 16 Monaten hatte sie das Gewicht von Deiner Kleinen. Geburtsgewicht lag bei 3110g.
Der Sohn meiner Kollegin hat jetzt mit 18 Monaten 11kg und der futtert, was das Zeug hält ;-) unsere war in dem Alter sehr zurückhaltend, was das Essen anging.

Ich würde da auch nichts ändern und erstmal die Eingewöhnung machen.
Lustig, unsere Mittlere hatte exakt die gleichen Maße, sie wiegt jetzt mit fast 3,5 ca. 13 kg.
Unser Baby wiegt mit drei Monaten fast 7 kg...
Unsere ist diesen Monat 6 geworden, ist mittlerweile 120m und hat die 20kg geknackt. Also soooo viel passiert dann in den nächsten Jahren nicht mehr :lol: Sie ist auch sehr sportlich, allein durchs Schwimmtraining hat sie ordentlich Muckis bekommen. Wenn sie die nicht hätte, wäre sie von Äußeren einfach nur dürre. So ist sie schmal und trainiert :lol: gestillt haben wir bis knapp 3, wobei die erst mit 1,5 Jahren nennenswert gegessen hat. Davor eher von allem gepickt wie ein Vögelchen.
Viele Grüße von Crystal mit kleiner Lady Spätsommer/2013

Benutzeravatar
Crystal
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1174
Registriert: 08.07.2013, 10:25
Wohnort: DE

Re: Mäuschen nimmt nicht zu!

Beitrag von Crystal »

die = sie
Viele Grüße von Crystal mit kleiner Lady Spätsommer/2013

Flutine
gut eingelebt
Beiträge: 22
Registriert: 18.09.2018, 10:03

Re: Mäuschen nimmt nicht zu!

Beitrag von Flutine »

Hallo ihr Lieben,

Danke erstmal für eure vielen Antworten! Das beruhigt und macht Mut zu wissen, dass man doch nicht so allein und ungewöhnlich ist, wie man denkt ;).

Das Gewicht an sich hat mich auch nicht so beunruhigt, sondern das Abrutschen von der 97. auf ein ganzes Stück unter die 50. Perzentile, auf der wir bei der Geburt waren. Bei einem Kind was noch nicht mal 1,5 Jahre alt ist, denkt man immer, es müsse schon noch recht schnell zunehmen. Und dann hat sie noch nicht mal große, schlanke Eltern :p.

Die KiÄ wollte ich bei der Kita-Untersuchung fragen, aber da war leider nur die Vertretung da, zu der ich nicht so ein Vertrauen habe. Extra hin wollte ich aber auch nicht, ihr geht es ja gut. Wenn wir das nächste Mal hinkommen, werde ich sie nochmal drauf ansprechen.

Auf das Essen in der Kita bin ich echt gespannt, weil sie so "normale" Sachen wirklich kaum ist. Ich hatte schon eine Unverträglichkeit vermutet, weil sie garkein stärkehaltiges Gemüse mag, also all die klassischen Brei-Gemüse wie Kartoffeln, Möhren, Kürbis, Süßkartoffeln. Vielleicht nimmt sie sich ja die anderen Kinder zum Vorbild. Ansonsten gibt's erstmal :6:
seit 6/18 mit der kleinen Maus unterwegs-stillend, tragend, abhaltend :wink:

Ninalein
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 384
Registriert: 21.05.2019, 21:09

Re: Mäuschen nimmt nicht zu!

Beitrag von Ninalein »

Sohnemann war schon immer eher ein Leichtgewicht, aber zwischen ca 16 und 20 Monaten war dann absoluter Stillstand bei der Gewichtsentwicklung. Er war deutlich unter seinef Perzentile. Ich war auch schon besorgt und wollte mit dem Kinderarzt beim nächsten Mal deswegen sprechen. Und siehe da: Bevor es so weit kam, hat er einen richtigen Schub gemacht. Und schwuppdidupp war er auch wieder auf seiner Perzentile.
...mit Sohnemann unterwegs seit 10/2017.
...zweites Wunder erwartet 11/2020.

Antworten