Tomaten als Beikost wirklich nicht empfehlenswert?

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind

Benutzeravatar
IdieNubren
Dipl.-SuT
Beiträge: 4056
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Tomaten als Beikost wirklich nicht empfehlenswert?

Beitrag von IdieNubren »

Sommermama2017 hat geschrieben:
26.09.2019, 21:28
Und falls er dann rot um den Mund wird, nicht gleich an Allergie denken, sowas kann sehr gut einfach durch die Säure kommen und geht einige Zeit nach dem Säubern auch wieder weg. ;)
Mir hat eine Hautärztin mal erklärt dass die kleinen rund um den Mund noch geschmacksnerven haben und daher das rund um den Mund schmieren zum Essen und schmecken dazugehört. Und dass die schnell mal gerötet sein können. Sah man in dem Moment an der kleinen auch sehr eindrucksvoll 😉
Idie mit der Großen (06/16) und der Kleinen (04/18) und dem kleinen Herbst Ü-Ei (09/20)

Sommermama2017
alter SuT-Hase
Beiträge: 2521
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Tomaten als Beikost wirklich nicht empfehlenswert?

Beitrag von Sommermama2017 »

IdieNubren hat geschrieben:
27.09.2019, 07:20
Sommermama2017 hat geschrieben:
26.09.2019, 21:28
Und falls er dann rot um den Mund wird, nicht gleich an Allergie denken, sowas kann sehr gut einfach durch die Säure kommen und geht einige Zeit nach dem Säubern auch wieder weg. ;)
Mir hat eine Hautärztin mal erklärt dass die kleinen rund um den Mund noch geschmacksnerven haben und daher das rund um den Mund schmieren zum Essen und schmecken dazugehört. Und dass die schnell mal gerötet sein können. Sah man in dem Moment an der kleinen auch sehr eindrucksvoll 😉
Das ist ja interessant!
Weißt du, bis wann das so ist?
Liebe Grüße von Sommermama mit L. 07/17 und Baby ET 01/21

Benutzeravatar
Sabina
Power-SuTler
Beiträge: 6997
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Tomaten als Beikost wirklich nicht empfehlenswert?

Beitrag von Sabina »

Meine Kleine liebt Tomaten. Wird aber von einigen Sorten ganz rot um den Mund und wenn es tropft auch an anderen Stellen an denen die Haut mit dem Saft Kontakt hat. Das juckt und brennt dann wohl, war aber noch nicht lehrreich für sie...
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

Antworten