Der exotische Essens Thread

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind

Benutzeravatar
nchundert
Herzlich Willkommen
Beiträge: 3
Registriert: 11.07.2013, 13:43

Re: Der exotische Essens Thread

Beitrag von nchundert »

Nema hat geschrieben:Das eine ist mit Tomate, Avocado, Zwiebel, LImette, Koriander, Salz und Chili. Da werden die Zutaten nur klein geschnitten und vermischt.
Das zweite ist nur mit Avocado, Zwiebel, Limette, Salz und Oregano und da werden die Zutaten richtig gemixt.


davon werde ich doch nicht satt! ^^

Benutzeravatar
Nema
alter SuT-Hase
Beiträge: 2905
Registriert: 08.01.2011, 22:08

Re: Der exotische Essens Thread

Beitrag von Nema »

Naja, sattessen muss man sich daran ja auch nicht. Ist ja eher ein Dip oder eine Beilage. Man kann Tortillas oder Reis und Bohnen dazu essen oder was einem sonst so einfällt.
Nema mit Herbstelfe (2010) und Herbstmops (2013)

troiscouleursbleu
ist gern hier dabei
Beiträge: 97
Registriert: 09.01.2013, 15:08
Wohnort: Berlin

Re: Der exotische Essens Thread

Beitrag von troiscouleursbleu »

Ich nehme gerne Karotten zum Dippen. Das ist dann natürlich keine Hauptmahlzeit, sondern z.B. ein Bestandteil des Wochenendfrühstücks!

Benutzeravatar
marykate
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1143
Registriert: 26.07.2011, 10:47

Re: Der exotische Essens Thread

Beitrag von marykate »

Auf Wunsch :wink: kommt hier mein Rezept für Linsendal. Ich hab schon viele Rezepte ausprobiert und ich fand alle lecker, aber das ist mit Abstand das Beste. Wenn auch nicht das kalorienärmste 8)

Etwas Öl (1/2 Bratöl, 1/2 geröstetes Sesamöl, wenn man hat, das ersetzt für mich ein wenig den Geschmack von Ghee, oder gleich Ghee, wenn man nicht vegan essen will) erhitzen, darin
1 TL Kreuzkümmel (gemahlen) mit
1 gewürfelten Zwiebel
2 gehackten Knoblauchzehen
1 gehäuften EL zerkleinerten/geriebenen Ingwer andünsten. Mit
400 ml Kokosmilch und
400 ml Wasser ablöschen.
1 TL Kurkuma
2 TL Koriander (gemahlen)
1 TL Curry (am besten welches mit gemahlenen Bockshornkleesamen drin, die Note find ich wichtig für den Geschmack)
250 g rote Linsen
2 gute EL Tomatenmark dazugeben und ca. 25 Minuten kochen lassen, bis die Linsen weich (=zerkocht) sind. Die Konsistenz ist dann die einer dicken Soße.

Vor dem Servieren mit Salz nach Geschmack, 1 EL Zitronensaft und einem Bund zerkleinerten Koriander abschmecken. Wenn Kinder mitessen, empfiehlt es sich vermutlich in den meisten Fällen, etwas vom Dal wegzunehmen, bevor der Koriander reinkommt.

Ich esse es am liebsten mit Reis, Chapati oder Roti dazu gehen natürlich auch.

Um mich nicht mit fremden Federn zu schmücken: Ich hab's (mit kleinen eigenen Abwandlungen und Anmerkungen) von hier.
Marykate mit Maienkind *11 und Augustbaby *14

„Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“
Evelyn Beatrice Hall

troiscouleursbleu
ist gern hier dabei
Beiträge: 97
Registriert: 09.01.2013, 15:08
Wohnort: Berlin

Re: Der exotische Essens Thread

Beitrag von troiscouleursbleu »

Marykate, danke für das Rezet! Ich mache es recht ähnlich, allerdings oft als Eintopf ohne Beilage, stattdessen kommt dann noch oft Gemüse (Zucchini, Blumenkohl oder Spinat sind toll) dazu und manchmal auch etwas Tofu.

Für die Sobanuden mit grünen Bohnen gibt es kein richtiges Rezept, war wie fast immer free-style nach Inspirationen aus Büchern und dem Netz, aber ich habe es in etwa so gemacht (ich habe mich für die kalte Version entschieden, man kann es aber genauso gut warm essen):

Sobanuden mit grünen Bohnen

Zutaten

Sobanudeln
Grüne Bohnen
weiteres Gemüse nach Wahl (ich hatte Sojasprossen und Gurke; Frühlingszwiebeln sind bestimmt auch toll)
ggf. Tofu
frischen Koriander

Für das Dressing:
Sesam
Limette
Sojasauce
Reisesseig
Sesamöl
Ingwer
ggf. Chili

Gomasio

Zubereitung

Nudeln und Bohnen bissfest kochen (geht gut zusammen) und anschließend gut abschrecken.
Das übrige Gemüse und ggf. den Tofu kleinschneiden und mit den Nudelen und Bohnen in eine Schüssel geben
Den Sesam rösten bis er duftet. Dann zusammen mit den ürigen Zutaten für das Dressing in einem Mixer cremig mixen.
Dressing zu den übrigen Zutaten geben und gut vermischen
Koriander hacken und darüber streuen.
Mit Gomasio abschmecken.

Die Mengen kann man je nach Geschmack bestimmen. Bei mir gibt es immer mehr Gemüse als Nudeln, dafür aber auch viel Dressing (mit sehr viel Sesam!). Das Dresing kann man auch mit ein paar Algen oder anderen Gewürzen noch variieren. Und für mehr Biss könnte man noch Erdnüsse oder Cashews darüber streuen.

Bei den Soba-Nudeln muss man übrgens etwas aufpassen, sie werden schnell matschig. Deswegen mag ich auch die kalte Version lieber als die warme - bei der warmen ist es wirklich sehr schwierig mit den Nudeln.

Benutzeravatar
Nema
alter SuT-Hase
Beiträge: 2905
Registriert: 08.01.2011, 22:08

Re: Der exotische Essens Thread

Beitrag von Nema »

Ach, troiscouleurbleu, ich möchte gerne bei dir einziehen. Oder zumindest Essen auf Rädern von dir bekommen. :wink:

Daal mache ich auch nach dem Rezept und finde es sehr lecker.
Nema mit Herbstelfe (2010) und Herbstmops (2013)

troiscouleursbleu
ist gern hier dabei
Beiträge: 97
Registriert: 09.01.2013, 15:08
Wohnort: Berlin

Re: Der exotische Essens Thread

Beitrag von troiscouleursbleu »

Nema hat geschrieben:Ach, troiscouleurbleu, ich möchte gerne bei dir einziehen. Oder zumindest Essen auf Rädern von dir bekommen. :wink:

Oh, danke, da werde ich ja ganz verlegen :oops:

Benutzeravatar
marykate
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1143
Registriert: 26.07.2011, 10:47

Re: Der exotische Essens Thread

Beitrag von marykate »

Gibt's bei uns heute Abend:

Rajma

250 g rote Kidneybohnen über Nacht gut mit Wasser bedeckt einweichen. Am anderen Morgen das Einweichwasser wegschütten, die Bohnen abspülen und 60 – 90 min (probieren wann sie weich sind, sie sollten aber nicht ZU weich sein) kochen.

1 große Zwiebel
4 Zehen Knoblauch
ca. 5 cm frischen Ingwer sehr fein würfeln.

2 zerkleinerte trockene (oder frische) rote Chili
1 TL ganze Kreuzkümmelsamen
6 ganze Nelken in
3 EL Öl erhitzen bis die Kuminsamen „platzen“ dann Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer dazugeben. Gut rühren, bis die Mischung leicht Farbe angenommen hat. 1 TL gemahlenen Kreuzkümmel dazu geben und noch ein paar Sekunden mit anrösten, dann mit
1 kl. Dose Tomaten ablöschen.
Die gekochten Kidneybohnen dazugeben und mit
1-2 TL (am besten selbstgemachtem) Garam Masala,
1 TL Kurkuma
1 TL gemahlenen Koriandersamen,
1 TL Zucker (oder Reissirup, Agavendicksaft...) und
Salz nach Geschmack würzen.

Eventuell etwas Wasser hinzufügen, je nach gewünschter Konsistenz. Ca. 20-30 Minuten auf ganz kleiner Flamme leicht köcheln lassen, damit sich die Aromen gut verbinden.

Es ist ein ziemlich „originales“ nordindisches Gericht, das auch dort für gewöhnlich mit Basmatireis serviert wird, obwohl im Norden Indiens sonst eher Fladenbrot gegessen wird und seltener Reis. Ein wenig gehackter frischer Koriander drübergestreut passt ganz gut. Und beim Essen aufpassen wegen den Nelken :wink:

Mich persönlich bläht dieses Gericht übrigens nicht, wenn ich keine Bohnen aus der Dose nehme und Einweich- und Kochwasser jeweils wegschütte.
Marykate mit Maienkind *11 und Augustbaby *14

„Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“
Evelyn Beatrice Hall

Benutzeravatar
marykate
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1143
Registriert: 26.07.2011, 10:47

Re: Der exotische Essens Thread

Beitrag von marykate »

Noch ein Nachtrag zum Rajma (ich bin heute sehr „nachtragend“ :lol: )

Ich werde die Chilis weglassen wenn ich das heute Abend koche, weil meine Tochter sehr gerne Bohnen isst, scharfes Essen aber (verständlicherweise) verweigert. Zumindest wenn ich es ihr gebe, bei einer lieben Freundin indischer Herkunft isst sie ALLES :wink:
Mit anderen Gewürzen hat sie kein Problem. Ich schärfe dann am Tisch für mich mit Sambal Olek nach.
Marykate mit Maienkind *11 und Augustbaby *14

„Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“
Evelyn Beatrice Hall

Benutzeravatar
Sternenfaengerin
Power-SuTler
Beiträge: 6734
Registriert: 08.02.2009, 20:32

Re: Der exotische Essens Thread

Beitrag von Sternenfaengerin »

Oh, hier mag ich unbedingt reaktivieren :lol:
mit schon ganz schön groß 10/08 und noch nicht ganz groß 11/14

Antworten