Essverhalten und Eisenmangel

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: Mondenkind, deidamaus

jeweli
gut eingelebt
Beiträge: 32
Registriert: 05.02.2019, 15:38

Re: Essverhalten und Eisenmangel

Beitrag von jeweli » 09.11.2019, 07:25

sanilii hat geschrieben:
08.11.2019, 15:42
Die erste war nicht so toll, unsere damalige KiÄ nahm die Kopfvene weil eigtl besser aber es hat deutlich länger gedauert und war für Bärchen (und mich, auch wenn Ich die Prozedur kenne) echt stressig. Die Male beim neuen KiA aus der Armvene waren deutlich entspannter, weil schneller und routinierter. ZB war ich da komplett nur als "Unterlage" und zum ablenken, kuscheln, trösten. Bei der ersten musste ich ihn mit halten.
Ok, danke für die vielen Infos!
Blutentnahme ist ja immer unangenehm. Leider.

Ja das mit den Kinderärzten ist so ne Sache. Wenn man nur wüsste wann man wechseln soll und ob einem der andere dann passt.

DolphinFFM
alter SuT-Hase
Beiträge: 2481
Registriert: 10.12.2014, 18:06

Re: Essverhalten und Eisenmangel

Beitrag von DolphinFFM » 09.11.2019, 10:00

Nein, Ferritin wurde nicht kontrolliert und da unsere KiA nur bei strenger Indikation Blutabnahmen macht, ergab sich auch keine Gelegenheit das zu machen.

Sie war da 1,5.
... mit den 2 Tigermädchen (02/2014 & 12/2016) und Minitiger im Bauch (02/2020)

Antworten