Onbuhimo - welcher ist der bequemste?

Neueste Errungenschaften! Schwärmen über Sondermodelle! Komforttragehilfe pimpen! Tragetuch färben! Import von tollen Mei Tais aus dem Ausland! Ebay!
Das Forum für Freaks....

Moderator: Frieda78

DerStoepsel
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 146
Registriert: 29.07.2018, 15:15

Onbuhimo - welcher ist der bequemste?

Beitrag von DerStoepsel »

Hallo zusammen,

Wir sind zwar noch nicht soweit aber ich habe mich in die Idee verliebt S2 in einem Onbuhimo zu tragen sobald er im richtigen Alter dafür ist.
Ich habe schon ein bisschen dazu im Forum gestöbert und habe öfter gelesen, dass zB manche an den Schultern einschneiden oder schlecht gepolstert sind, andere einen unbequemen Brustgurt haben... so ganz durchgeblickt habe ich noch nicht.
Welcher ist eurer Erfahrung nach „der bequemste“ Onbuhimo und worauf muss ich bei der Suche auf jeden Fall achten?
Ich habe überlegt, einen gebrauchten zu kaufen. Allerdings habe ich auch noch Geburtstag und so einer würde gut auf die Wunschliste passen... 😊
🥳😇😎
Sohn Nr. 1: 05/17
Sohn Nr. 2: 03/20

Seekuh142
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 131
Registriert: 26.02.2020, 18:24
Wohnort: Chemnitz

Re: Onbuhimo - welcher ist der bequemste?

Beitrag von Seekuh142 »

Da häng ich mich mal ran, bin auch auf der Suche 😅
Seekuh mit Sternschnuppi :2: (Okt.2019) 💕

Benutzeravatar
Larala
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1553
Registriert: 10.02.2017, 11:56
Wohnort: Niederlande

Re: Onbuhimo - welcher ist der bequemste?

Beitrag von Larala »

Ein echter Onbuhimo hat traditionell ja gar keinen Hüftgurt. Das gesamte Gewicht lastet auf den Schultern der Trägerin. Dadurch kommt recht viel Druck auf den Rücken des Kindes. Deshalb ist das Tragen im Onbuhimo auch erst für größere Kinder geeignet. Ich glaube, in der Grund-Info hier im Forum steht "spätes Laufalter". Es kommt also wahrscheinlich nochmal ein Geburtstag vorbei, bevor das Kind überhaupt alt genug ist ;)

Ich war mit dem Onbuhimo von Huckepack zufrieden, da sind die Schultergurte sehr gut gepolstert. Dafür gibt es auch einen Hüftgurt extra, aber ich fand, dadurch verändert sich die Gewichtsverteilung nicht wesentlich. Eine echte Tragehilfe mit stabilem Hüftgurt trägt sich bequemer. Ein Onbuhimo ist meiner Meinung nach dann sinnvoll, wenn das Kind ständig raus und rein will, oder für unterwegs für kürzere Strecken, weil das Packmaß geringer ist als bei einer Tragehilfe.
mit der Ritterin vom "Ni" 5/17

Benutzeravatar
officinale
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1003
Registriert: 21.05.2019, 18:24

Re: Onbuhimo - welcher ist der bequemste?

Beitrag von officinale »

Larala hat geschrieben:
09.09.2020, 16:39
Deshalb ist das Tragen im Onbuhimo auch erst für größere Kinder geeignet. Ich glaube, in der Grund-Info hier im Forum steht "spätes Laufalter". Es kommt also wahrscheinlich nochmal ein Geburtstag vorbei, bevor das Kind überhaupt alt genug ist ;)
Nee, ab Sitzalter ist der Onbu empfohlen :)
viewtopic.php?p=3173442#p3173442
mit Mäuschen 05/19

DerStoepsel
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 146
Registriert: 29.07.2018, 15:15

Re: Onbuhimo - welcher ist der bequemste?

Beitrag von DerStoepsel »

Danke für eure Antworten!
Im Onbuhimo werden wir voraussichtlich erst im Frühjahr tragen 😊
Bis dahin möchte ich mich schon mal informieren und vielleicht rennt mir ja schon bald das passende Modell als unschlagbares, gebrauchtes Angebot über den Weg 😉😉
🥳😇😎
Sohn Nr. 1: 05/17
Sohn Nr. 2: 03/20

unsichtbar
Profi-SuTler
Beiträge: 3110
Registriert: 06.01.2006, 21:46
Wohnort: zu Hause

Re: Onbuhimo - welcher ist der bequemste?

Beitrag von unsichtbar »

Der Lumo von Tragebaby ist schon für Kinder ab Gr.62/68 entwickelt
https://m.youtube.com/watch?feature=you ... mCgsbIFOWc

Den und den Onbu von Madame Jordan finde ich für mich am bequemsten.
LG
Unsichtbar

Benutzeravatar
Larala
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1553
Registriert: 10.02.2017, 11:56
Wohnort: Niederlande

Re: Onbuhimo - welcher ist der bequemste?

Beitrag von Larala »

Ach, dann entschuldigung für die Falschinfo. Das hatte ich verkehrt im Kopf.
Der Lumo auf dem Video sieht tatsächlich so aus, als würde er die Wirbelsäule des Kindes nicht so stark belasten wie andere Modelle.
mit der Ritterin vom "Ni" 5/17

Sam
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 732
Registriert: 08.09.2018, 12:09

Re: Onbuhimo - welcher ist der bequemste?

Beitrag von Sam »

Ich finde, dass man auch hier probieren sollte. Eine Marke, die ich probiert hatte, war uns viel zu groß und konnte nicht hoch genug geschnallt werden (hab grad vergessen, welche das war). Wir hatten einen Huckepack und einen Lumo. Ich fand den Huckepack bequem, den Lumo eine Spur bequemer. Er kostet aber halt auch eine Menge Geld und ich fands schade, dass man nochmal mehr Geld drauflegen muss, um einen eigenen Tragetuchstoff in der Kopfstütze vernähen zu lassen. Bei Huckepack war man da wesentlich entgegenkommender.
Seit wir die Fullbuckle (eigentlich fürs Wandern) gekauft haben, nutze ich die Onbus eigentlich kaum noch. Der Fullbuckle ist mit dem 11kg Kind einfach bequemer und ehrlich gesagt ist das Kind da auch genauso schnell eingepackt.
Mama vom Wutzi seit Ende Mai 18.

Sam
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 732
Registriert: 08.09.2018, 12:09

Re: Onbuhimo - welcher ist der bequemste?

Beitrag von Sam »

Noch etwas ist mir eingefallen: wenn man länger trägt, oder das Kind einschläft, finde ich es wesentlich bequemer, wenn man die Arme rein packen kann. Das klappt mit dem Huckepack und mit der Fullbuckle. Da man das Rückenteil des Lumos nicht variieren kann, ist es für „Arme rein“ bei uns immer zu kurz gewesen, das würde nur bei einem Baby wirklich klappen. Für „Arme raus“ ist aber die Kopfstütze zu kurz, das heißt das Kind sollte besser nicht einschlafen. (Mein Kind ist irgendwie darauf konditioniert, beim Tragen einzuschlafen 😉.)
Also eigentlich hätte ich oben besser geschrieben: für mich auf den Schultern ist der Lumo bequemer, als Gesamtkonzept ist es vielleicht doch eher der Huckepack.
Mama vom Wutzi seit Ende Mai 18.

Benutzeravatar
lisken0201
Herzlich Willkommen
Beiträge: 18
Registriert: 06.06.2019, 11:59

Re: Onbuhimo - welcher ist der bequemste?

Beitrag von lisken0201 »

Hallo, ich habe mich diesen Sommer durchgetestet.

Am Bequemsten für mich war der Onbu aus der Limas Flex ( Da kann man aus der Fullbuckel den Hüftgurt rausnehmen), mit ihm konnte ich auch super gut hoch tragen.

Der Lennylamb (Toddler) war mir leider zu groß, d.h. ich konnte ihn nicht stramm genug ziehen, ich bin ca. 1,80m groß und schlank.

Dann habe ich noch den Fidella V2 getestet. Bei ihm war mir der Brustgurt ein wenig unangenehm und die Bändel der Kopfschütteln sind sehr kurz. Mein Sohn schläft selten ein, deswegen war das für mich nicht ausschlaggebend.

Ich finde auch man kommt ums ausprobieren nicht herum, auch ob man überhaupt ein Onbutyp ist und die Last gut auf der Schulter tragen kann. Ich mag das Konzept aber sehr vor allem als es zuletzt so heiß war :D
mit dem kleinen Abenteurer (11/18) unterwegs!

Antworten