Welche Trage Weise / Trage für welche Gelegenheit

Neueste Errungenschaften! Schwärmen über Sondermodelle! Komforttragehilfe pimpen! Tragetuch färben! Import von tollen Mei Tais aus dem Ausland! Ebay!
Das Forum für Freaks....

Moderator: Frieda78

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7399
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Welche Trage Weise / Trage für welche Gelegenheit

Beitrag von koalina »

Zum Nähe geben in der Wohnung: Sling. 3,5 jährige eher auch mal im Tuch hinten

Zum Spazieren gehen: einfacher Rucksack, später DH, teils Fullbuckle

Zum Einschlafen (stillen im tuch): Bauchkänguru, Halfbuckle vorn, teils auch Sling. Sonst hinten

Zum Haushalten (spülen, Wäsche machen, bügeln, kochen, saugen etc.): hinten in Tuch oder TH

Zum Spielen mit älterem Kind: hinten in Tuch oder TH

Zum Kurzstreckentransport( Auto-Arzt, Wohnung-Fahrradanhänger etc): Sling

Zum Einkaufen: kurz: Sling, länge: hinten in Tuch oder TH

Für längeren Ausflug mit Gepäck: immer hinten und onbag für Gepäck
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6263
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Welche Trage Weise / Trage für welche Gelegenheit

Beitrag von pqr »

Ich mache auch mal mit.

Ich besitze ganz verschiedene Tragehilfen und ein Tuch.

Für alle genannten Gelegenheiten war (unabhängig vom Babyalter) tatsächlich für mich Halfbuckle die liebste Lösung. :)
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Si14
hat viel zu erzählen
Beiträge: 177
Registriert: 23.06.2019, 11:35

Re: Welche Trage Weise / Trage für welche Gelegenheit

Beitrag von Si14 »

Hier kommt es auch auf das Alter und Gewicht des Kindes an.

Zum Nähe geben in der Wohnung: ER, Sling oder Halfbuckle

Zum Spazieren gehen: mit Minibaby immer WXT, mit Midibaby Halfbuckle oder ER und jetzt mit dem 12 kg schweren Brocken oder der 3jährigen DH. Mein Mann trägt außerdem noch gern in der Manduca.

Zum Einschlafen: WXT oder DH

Zum Haushalten (spülen, Wäsche machen, bügeln, kochen, saugen etc.): Hauptsache auf dem Rücken, zum Abendbrot vorbereiten reicht auch mal der Sling.

Zum Kurzstreckentransport( Auto-Arzt, Wohnung-Fahrradanhänger etc): Halfbuckle

Zum Einkaufen: mit leichtem Baby vorn in WXT oder Halfbuckle, mit schwerem Baby auf dem Rücken im ER oder Kinderwagen.

Für längeren Ausflug mit Gepäck: Kinderwagen oder DH und der Mann schleppt das Gepäck.

Ich brauche also auf jeden Fall ein kurzes und ein langes Tuch, eine Halfbuckle und einen Sling. Die 3jährige würde noch die Manduca und Papas Rücken hinzufügen.
mit der Krawallmaus (06/2017) und Beule (06/2019)

Sam
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 626
Registriert: 08.09.2018, 12:09

Re: Welche Trage Weise / Trage für welche Gelegenheit

Beitrag von Sam »

Bei uns hat sich das mit dem Alter ein wenig verändert, als Minibaby hat er im Tuch (WXT) gewohnt.
Als er dann auch mal abgestellt werden konnte, hab ich viel im Onbu getragen, aber auch noch DH, wenn wir länger unterwegs waren. Dann immer öfter Onbu.
Jetzt, wo die Trage eher „Notfallausrüstung“ ist, hab ich öfter nur Sling oder kurzes Tuch eingepackt.
In der Küche kommt öfter der Sling zum Einsatz, meist aber am Rücken.
Und fürs Wandern hab ich mir jetzt, wo er die 10kg Grenze überschritten hat, statt dem Onbu nochmal eine Fullbuckle besorgt.
Mama vom Wutzi seit Ende Mai 18.

Benutzeravatar
Angua
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1079
Registriert: 28.07.2014, 10:46

Re: Welche Trage Weise / Trage für welche Gelegenheit

Beitrag von Angua »

bei der Großen hab ich anfangs Wickelkreuztrage mit langer 4 bis 5 gebunden (ich hatte danach reichlich abgenommen), dann bin ich auf den einfachen Rucksack mit Bauch-und Brustgurt-Abschluss mit ner 5 gegangen. Welches Tuch hing mehr an meiner Tagesform/sonstiger Kleidung und dem Wetter, offensichtlich hätte mir ein Tuch gereicht. Mein Mann hat Wickelkreuztrage mit ner 6 gebunden.

Beim 6-Wochen-6-Kilo-Beutelpopper-Kleinen bin ich innerhalb kurzer Zeit von der Wickelkreuztrage auf den DoubleHammock (mit ner 7) gegangen. Mein Mann ging als es ihm auch zu schwer wurde von der Wickelkreuztrage mit bisschen antesten vom einfachen Rucksack auf den Onbu (bei der Großen passierte das zu schwer werden erst, als auf die Schulter kein Problem war, wenn Laufen echt nicht mehr ging, das war den zwei lieber). Den Onbu hab ich dann, als der Kleine aktiver wurde auch übernommen, der DH ist nämlich furchtbar zum mal kurz auf und ab (hat mich nicht abgehalten, da kurz vorher nochmal ein zweites 7er zu kaufen :oops: ) In einer Übergangszeit hab ich noch zwischen DH und Onbu (der Onbu hat die Last nur auf den Schultern) gewechselt, aber die Tücher sind ziemlich schnell nicht mehr zum Tragen genutzt worden.

Kurz: beim einen Kind hätte mir ne 5 gut gereicht, meinem Mann reichte die 6, die er schon vor Entbindung ausgesucht hat. Beim Kleinen waren bei mir 5, 7 und Onbu im Einsatz.

Aber selbst ich mit meinem größtenteils eher minimalistischen Kleiderschrank hab auch nicht nur zwei T-Shirts, nur weil ich da ja auch immer eins tragen und das andere waschen könnte.
Die Große 11/2014
Der Kleine 12/2017

Antworten