Kokadi Marie im Wunderland

Neueste Errungenschaften! Schwärmen über Sondermodelle! Komforttragehilfe pimpen! Tragetuch färben! Import von tollen Mei Tais aus dem Ausland! Ebay!
Das Forum für Freaks....

Moderator: Frieda78

Antworten
Pinguini
Herzlich Willkommen
Beiträge: 5
Registriert: 20.05.2020, 10:27

Kokadi Marie im Wunderland

Beitrag von Pinguini »

Hallo, ich muss leider von einem Fehlkauf berichten und würde mich über Empfehlungen für mein nächstes Tuch freuen.
Meine Maus ist erst 5 Monate alt und ich hatte sie seither in einem no name Tuch, dass sehr elastisch war. Nun fing es es an sehr durchzuhängen nach 30 Min. tragen und ich habe das Fest gewebte Kokadi Tuch Marie im Wunderland gekauft. 40 Prozent Bambusviskose, 60 Prozent Baumwolle. Ich komme überhaupt nicht damit klar und bin so traurig, weil es so wunderschön ist :(
Es ist so fest und glatt, dass ich es einfach nicht gut gebunden bekomme, meine Maus kann ihr Köpfchen ja noch nicht so lange halten, da fächere ich bei der Wickelkreuz immer auf, damit der Kopf gut fest ist, aber das Tuch lockert sich immer und ist so steif, dass das nicht funktioniert. Die Kopfkante lockert sich auch ständig. Es ist trotz Trageberatung nicht besser geworden...
Ich möchte ein neues Tuch, weniger fest und glatt, aber trotzdem geeignet für 7 Kilo Gewicht. Und Streifen oder Farbverlauf muss es haben, denn ich bin Trageanfängerin.
Hat mir jemand eine Empfehlung?

Benutzeravatar
Larala
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1515
Registriert: 10.02.2017, 11:56
Wohnort: Niederlande

Re: Kokadi Marie im Wunderland

Beitrag von Larala »

Schade um den schönen Fehlkauf. Ich kann dir keine konkrete Empfehlung für ein neues Tuch geben, wollte aber einen Kommentar zur Kopfkante dalassen. Ich würde die Bahnen, die über deine Schultern laufen, nicht auffächern, um damit das Köpfchen zu stützen. Da ist viel Spannung drauf. Wenn du die über den Rücken und das Köpfchen ziehst, bringst du viel Druck auf die kleine Wirbelsäule. Besser ist es, wenn du ein Spucktuch oder einen Waschlappen oder ähnliches oben in die Kopfkante einschlägst. Das gibt eine schöne weiche und trotzdem stabiele Kopfstütze.
mit der Ritterin vom "Ni" 5/17

Pinguini
Herzlich Willkommen
Beiträge: 5
Registriert: 20.05.2020, 10:27

Re: Kokadi Marie im Wunderland

Beitrag von Pinguini »

Da hast du Recht, das mit dem Auffächern ging beim elastischen Tuch super, bei diesem hier ist es entweder zu fest für den Rücken, oder ich muss es so lockern, damit ich es drüber bekomme, sodass es keinen Halt mehr gibt.
Das mit dem Waschlappen in der Kopfkante hab ich mal versucht. Durch das "hineinpfriemeln" habe ich die Kopfkante nur noch mehr gelockert...zum Verzweifeln..

Benutzeravatar
Fortresca
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 924
Registriert: 07.06.2015, 10:06
Wohnort: Westerwald

Re: Kokadi Marie im Wunderland

Beitrag von Fortresca »

Such dir doch einfach bei einem etablierten Hersteller ein Baumwolltuch, was dir gefällt. Da könnte sich ein Blick in die Kleinanzeigen oder auf Facebook oder so lohnen, um gebraucht - und somit meist schon weicher sowie günstig zu kaufen.

Wegen der Kopfkante nehm ich übrigens meist einfach ein Pmulltuch, falte oder Rolle es zusammen und steck es links und rechts unter die Schulterstränge. Dann manipuliere ich nicht noch mehr an der Tuchkante selbst.
viele Grüße
von Forti mit der kleinen Nebelhexe (10/15) & dem Elfenöhrchen (12/19)

Bild Bild

"Es ist nicht das, was man empfindet, nicht nur das, was man fühlt, nicht, was man voller Sehnsucht sucht, Liebe ist das, was man tut" Kettcar - Rettung

Gargantula
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 127
Registriert: 18.05.2020, 13:51

Re: Kokadi Marie im Wunderland

Beitrag von Gargantula »

Fortresca hat geschrieben:
20.05.2020, 16:44
Wegen der Kopfkante nehm ich übrigens meist einfach ein Pmulltuch, falte oder Rolle es zusammen und steck es links und rechts unter die Schulterstränge. Dann manipuliere ich nicht noch mehr an der Tuchkante selbst.
Das hält? Das probiere ich sofort aus und noch viel wichtiger... Ich verrate es dem Mann!
Liebe Grüße
Gargantula

Mit Mupfelchen aka Derwisch-Baby 🏕️

🧚‍♀️02/20

Benutzeravatar
Fortresca
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 924
Registriert: 07.06.2015, 10:06
Wohnort: Westerwald

Re: Kokadi Marie im Wunderland

Beitrag von Fortresca »

Naja, nach längerem lockert es sich etwas, aber so sehr bewegt sich so ein Zwerg ja schlafend nicht und Solang man sich selbst nicht dauernd bückt, geht es, finde ich. Dann zupft man halt mal kurz am. Mulltuch und alles passt wieder :wink:
viele Grüße
von Forti mit der kleinen Nebelhexe (10/15) & dem Elfenöhrchen (12/19)

Bild Bild

"Es ist nicht das, was man empfindet, nicht nur das, was man fühlt, nicht, was man voller Sehnsucht sucht, Liebe ist das, was man tut" Kettcar - Rettung

Sam
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 656
Registriert: 08.09.2018, 12:09

Re: Kokadi Marie im Wunderland

Beitrag von Sam »

Ich bin damals auch vom elastischen Tuch auf ein normales Tragetuch umgestiegen und fand das erst einmal gewöhnungsbedürftig. Die Bahnen auffächern ist beim Baumwolltuch keine so gute Idee - blöd für uns, weil Wutz so gerne diese Tuchkante über dem Köpfchen hatte beim elastischen Tuch. Er hat sich aber dran gewöhnt mit der Zeit.
Ich hab in die Kopfkante immer eine Mullwindel „eingerollt“ also ganz oben zweimal eingeschlagen, so dass die „Wulst“ an der Aussenseite lag (also nicht in den Nacken drückt), und hab dann das Tuch gebunden. Das mochte auch das Kind, der hat nämlich feste Kopfkanten im Nacken irgendwie nicht toleriert und das hat gut gestützt war aber gleichzeitig ziemlich weich gepolstert.
Ich kam damals mit einem total einfachen günstigen Didymos Streifentuch am besten zurecht, nachdem ich auch erst einmal einen Fehlkauf hatte.
Mama vom Wutzi seit Ende Mai 18.

Antworten