Entscheidungshilfe Tuchkauf (Flächengewicht)

Neueste Errungenschaften! Schwärmen über Sondermodelle! Komforttragehilfe pimpen! Tragetuch färben! Import von tollen Mei Tais aus dem Ausland! Ebay!
Das Forum für Freaks....

Moderator: Frieda78

Antworten
november15
Herzlich Willkommen
Beiträge: 9
Registriert: 11.05.2016, 14:54

Entscheidungshilfe Tuchkauf (Flächengewicht)

Beitrag von november15 »

Hallo zusammen,

ich habe unsere Tochter bisher fast ausschließlich in einem Didymos-Lisca getragen, ein dünneres (190g/ m2), aber sehr weiches und anschmiegsames Tuch. Inzwischen ist sie fast 7 Kg schwer und ich empfinde das Lisca manchmal als zu "labberig" und zu nachgiebig. Ist das normal oder muss ich einfach versuchen fester zu binden (Wickelkreuztrage)?
Nun habe ich ein gebrauchtes Pollora-Tuch bekommen, das etwas schwerer ist (230g/ m2) und ich komme damit gefühlt besser zurecht, es stützt besser und gibt nicht so nach.
Ich überlege, mir ein zweites Pollora-Tuch zu kaufen. Ist das sinnvoll, von der Nutzungsdauer her? Ich möchte noch lange tragen und bin etwas enttäuscht, dass das Lisca schon nicht mehr angenehm ist und befürchte, dass es mir mit dem Pollara in ein paar Monaten auch so geht...

Es wäre super, wenn Jemand etwas dazu sagen könnte!

Danke <3

hmpfchen
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 365
Registriert: 26.06.2018, 17:15

Re: Entscheidungshilfe Tuchkauf (Flächengewicht)

Beitrag von hmpfchen »

Als die Pollora-Tücher im Frühjahr bei eBay zu Spottpreisen verkauft worden sind, habe ich mir auch noch ein paar gekauft. Ich finde sie auch für meine 2,5-jährige Tochter noch angenehm. Aber das kommt natürlich auch immer auf das Tuch und die eigenen Vorlieben an.

Ich habe aber auch die Erfahrung gemacht, dass EIN Tuch meist nicht ausreicht. Bei kleinen Babys hat man u.U. andere Vorlieben, als bei Kleinkindern. Oder ein dickes Tuch, evtl. mit Wolle ist super warm im Winter - leider aber auch im Sommer.

Daher habe ich geguckt, was mich JETZT glücklich macht und mir den Alltag erleichtert. Und wenn das in einem halben Jahr anders aussieht, dann gucke ich eben dann nach einer besseren Alternative. Die Gebrauchtpreise für Tücher sind deutlich niedriger, als noch vor ein paar Jahren. Wenn man ein Schnäppchen findet und wieder verkauft, wenn es nicht mehr das richtige Tuch ist, macht man keinen riesigen Verlust (und man hatte ja auch eine Weile etwas davon).

februarkind16
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1875
Registriert: 31.08.2015, 14:34

Re: Entscheidungshilfe Tuchkauf (Flächengewicht)

Beitrag von februarkind16 »

Da kann ich hmpfchen nur zustimmen! Die Vorlieben ändern sich. Du wirst später vielleicht auch was anderes binden, z.B. den einfachen Rucksack und dann möchtest du evtl. dafür ein kürzeres Tuch haben. Deshalb finde ich auch: es muss jetzt passen und später siehst du weiter.
Mama mit großem Sohn (02/15) und kleinem Sohn (07/19) und kleinem Sternchen (09/18)

Benutzeravatar
BeaTee
ist gern hier dabei
Beiträge: 56
Registriert: 02.07.2016, 11:22

Re: Entscheidungshilfe Tuchkauf (Flächengewicht)

Beitrag von BeaTee »

Ich habe auch dünne Liscas, trage sie bei meinem Baby mit 7 kg aber auch nicht mehr in der Wxt, da mir andere Tücher mittlerweile bequemer sind.
Falls du später mehrlagig auf dem Rücken binden möchtest, kannst du mit dem Lisca sehr exakt binden. Es ist mit 60cm Breite nur leider recht schmal.
BeaTee mit März (2016) und Aprilkind (2019)

november15
Herzlich Willkommen
Beiträge: 9
Registriert: 11.05.2016, 14:54

Re: Entscheidungshilfe Tuchkauf (Flächengewicht)

Beitrag von november15 »

Danke für eure Antworten! Mit dem Rückentragen hab ich mich noch nicht so beschäftigt- gut dass ich da dann das dünne Tuch wieder nehmen kann.
Ab wann kann ich mehrlagig vorne tragen? Die Doppelkreuztrage zum Bespiel, damit wäre das dünne Tuch auch wieder stabiler.

Mit welchen Tüchern tragt ihr eure Zwerge so um 6 Monate?

Plueschwuschel
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1306
Registriert: 17.07.2010, 13:24

Re: Entscheidungshilfe Tuchkauf (Flächengewicht)

Beitrag von Plueschwuschel »

Die DXT ist ab sicherer Kopfkontrolle eine sehr nette Bindeweise, mit 6 Monaten sollte das kein Problem sein. Mein Mann schwört darauf, er nutzt eigentlich all unsere langen Tücher dafür, erst neulich ein DD Prima mit 190g/qm (zugegeben mit Leinen) und gerne auch ein schlabberweiches Baumwolltuch.
Probier das ruhig :)

Ich trage unser Baby (8 Monate, 8kg) noch viel in der WXT, am liebsten in einem dicken Baumwolltuch mit Zickzackwebung, z.B. von Madalo. Die haben ein FG um 300, glaube ich.
Nur drei können einander in die Mitte nehmen: Schulkind E. (12/11), Kindergartenkind H. (07/17), Baby P. (03/19)

und Sternenkind Jannis (07/10)

Benutzeravatar
BeaTee
ist gern hier dabei
Beiträge: 56
Registriert: 02.07.2016, 11:22

Re: Entscheidungshilfe Tuchkauf (Flächengewicht)

Beitrag von BeaTee »

Ich trage in der WXT und ER ein TT von Baie Slings mit rund 270 g oder eines mit 300 g von Moisha mit Wolle.
BeaTee mit März (2016) und Aprilkind (2019)

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7657
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Entscheidungshilfe Tuchkauf (Flächengewicht)

Beitrag von koalina »

Mit einem lisca habe ich den einfachen Rucksack gelernt. Es war lange mein liebstes Tuch für den krümel.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

AnaR
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 343
Registriert: 04.04.2017, 00:12

Re: Entscheidungshilfe Tuchkauf (Flächengewicht)

Beitrag von AnaR »

Dass dir 190gsm inzwischen zu dünn sind, ist kein Wunder. Bei mir war auch ca. 7kg die Grenze, ab der ich mich von meinem ersten Tuch verabschiedet habe (und hier im Forum gelandet bin ;-)). Tolle Allround-Tücher waren für mich gut eingetragene, aber eher fest gewebte Tücher mit einem Flächengewicht von 260-270gsm. Das ging - für mich - auch mit über 10kg noch gut. Gerade fürs Erlernen neuer Bindeweisen fand ich es ganz angenehm, nicht zu dicke Tücher zu haben (dafür kann man ggf. aber auch noch auf die alten Tücher zurückgreifen). Ich mag für den Einfachen Rucksack gerne auch dickere Tücher über 300gsm, für WXT und diverse mehrlagige Bindeweisen sind mir die aber tendenziell zu dick. Ich kann mir vorstellen, dass fürs erste ein Umstieg in den mittleren 200er-Bereich ganz gut passen könnte - wobei aber natürlich Material, Webart etc. auch eine Rolle spielt. Und meine Erfahrung ist auch, dass man im Verlauf der Tragezeit möglicherweise mehrere Tücher braucht (wie gesagt, ein paar ganz wenige sind mir untergekommen, von denen ich mir vorstellen kann, dass sie von ganz klein bis ganz groß funktionieren).
Es grüßt Ana mit temperamentvoller Löwin * 7/2014 und gemütlicher Schildkröte *11/2016 sowie kleinem Käfer im Bauch (ET 2/2021)

Antworten