Welches DIDYMOS-Tuch ist es?

Neueste Errungenschaften! Schwärmen über Sondermodelle! Komforttragehilfe pimpen! Tragetuch färben! Import von tollen Mei Tais aus dem Ausland! Ebay!
Das Forum für Freaks....

Moderator: Frieda78

hmpfchen
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 255
Registriert: 26.06.2018, 17:15

Re: Welches DIDYMOS-Tuch ist es?

Beitrag von hmpfchen »

Vielleicht ist es ein "Prototyp", der nie richtig in den Handel gekommen ist? Das würde dazu passen, dass niemand weiß, welches Tuch es genau ist, aber auch, dass es nicht so gefertigt ist, wie normalerweise.

Lügen würde ich der Verkäuferin auch nicht unterstellen, aber es kann ja auch durchaus sein, dass ihr damals einfach ein falsches Tuch geliefert wurde, und sie es nicht gemerkt hat. Wenn es auf den ersten Blick ähnlich aussieht, fällt das bestimmt einigen nicht auf.

Benutzeravatar
Kalimera
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 637
Registriert: 11.01.2016, 13:32
Wohnort: Tübingen

Re: Welches DIDYMOS-Tuch ist es?

Beitrag von Kalimera »

Aber nicht umgenähte Kanten und keine Etiketten passt doch nicht zusammen mit "direkt bei Didymos gekauft", oder?
mit Mäusespatz (06/16) und Nummer 2 (11/19)

Benutzeravatar
Kalimera
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 637
Registriert: 11.01.2016, 13:32
Wohnort: Tübingen

Re: Welches DIDYMOS-Tuch ist es?

Beitrag von Kalimera »

mit Mäusespatz (06/16) und Nummer 2 (11/19)

Benutzeravatar
Kalimera
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 637
Registriert: 11.01.2016, 13:32
Wohnort: Tübingen

Re: Welches DIDYMOS-Tuch ist es?

Beitrag von Kalimera »

mit Mäusespatz (06/16) und Nummer 2 (11/19)

Benutzeravatar
officinale
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 841
Registriert: 21.05.2019, 18:24

Re: Welches DIDYMOS-Tuch ist es?

Beitrag von officinale »

Ja, ich finde es auch komisch, dass das Tuch eben nicht das Didymos-"Finish" hat. Eigentlich stimmt ja gar nichts am Tuch außer dem Muster sonst :lol:

Kalimera, die Farben kommen leider alle nicht hin. Auf dem Tragefoto kommen die Farben gut raus, es ist einfach ein leuchendes Orange und Gelb.

Vielleicht meldet sich Didymos ja noch mal!

Übrigens bin ich demnächst bei meinen Eltern und kann dort nach einem passenden Faden stöbern. Aber klärt mich noch auf, was ich dann erkennen könnte, wenn ich die Naht auftrenne!
mit Mäuschen 05/19

Benutzeravatar
officinale
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 841
Registriert: 21.05.2019, 18:24

Re: Welches DIDYMOS-Tuch ist es?

Beitrag von officinale »

lilafrosch hat geschrieben:
12.06.2020, 21:10
meinte officiniale nicht, dass irgendwas nciht umgenaeht ist? Da koennte man ja dann auch sehen, dass die Garne einen Unterschied haben.
Los officiniale, schneid einmal durch in der Mitte, wir gucken uns das mal von innen an😂😂
Ich möchte die Naht auftrennen :D Erklärst Du mir noch, woran ich dann erkenne, obs gefärbt ist??
mit Mäuschen 05/19

Benutzeravatar
officinale
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 841
Registriert: 21.05.2019, 18:24

Re: Welches DIDYMOS-Tuch ist es?

Beitrag von officinale »

mignonange hat geschrieben:
12.06.2020, 21:14
lilafrosch hat geschrieben:
12.06.2020, 21:10
Los officiniale, schneid einmal durch in der Mitte, wir gucken uns das mal von innen an😂😂
Kindlicher Forscherdrang vom Feinsten!

Theoretisch müsste man das ja auch erkennen wenn man eine umgenähte Kante vorsichtig auftrennt. Da innen kommt die Farbe meistens ja nicht so gut hin oder greift nicht so gut. Whatever, mein Vorschlag bevor es halbiert und seziert wird. :lol:
Ta-da. Ich kann keinen Unterschied entdecken in der Farbigkeit...
Ich hoff jetzt mal, dass meine Mutter einen passenden orangen Faden hat :oops:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mit Mäuschen 05/19

Benutzeravatar
Mandala345
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1705
Registriert: 06.12.2017, 14:36

Re: Welches DIDYMOS-Tuch ist es?

Beitrag von Mandala345 »

Ich bin zwar nicht Lilafrosch, aber du erkennst es indem du die Naht ein Stück auftrennst, die Kanten auffaltest und schaust ob es innen einen Streifen in anderen Farben hat. In der umgenähten Kante kann beim Färbeprozess keine bzw nur sehr wenig Farbe eindringen, daher bleiben dort meist die Originalfarben erhalten

Sehe dich gerade in der Vorschau: sieht auf den ersten Blick nicht gefärbt aus. Ich würde aber evtl noch ein ganz kleines Stück aufnachen um wirklich gut unter die Kante sehen zu können
mit Elfe (05/16), Fee (09/17) und Nymphe (11/19)

Benutzeravatar
Mandala345
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1705
Registriert: 06.12.2017, 14:36

Re: Welches DIDYMOS-Tuch ist es?

Beitrag von Mandala345 »

Und der gelbe Faden wirkt am Foto schon ein bisschen "leinig". Also einfach ein bisschen steifer als der rote - kann das sein?
mit Elfe (05/16), Fee (09/17) und Nymphe (11/19)

Benutzeravatar
officinale
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 841
Registriert: 21.05.2019, 18:24

Re: Welches DIDYMOS-Tuch ist es?

Beitrag von officinale »

Hier noch mal weiter aufgetrennt...sieht für mich immer noch gleich aus.
Also wenn ist auch nur der gelbe Faden hanfig/ leinig...alles, was rot ist, ist ganz gleichmäßig-baumwollig.

Evtl. mach ich morgen noch mal mit Tageslicht Fotos. Ich kann gerade nicht auf den Balkon, da die Kleine noch darunter schläft :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mit Mäuschen 05/19

Antworten