Overlock - Fragen und Antworten

Wie mache ich...? Erprobte Anleitungen zum Nachmachen.

Moderatoren: SchneFiMa, Xapor, frau schneider, gartenbritta

Benutzeravatar
Tüpfli
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1991
Registriert: 26.08.2009, 19:52
Wohnort: Schweiz

Re: Overlock - Fragen und Antworten

Beitrag von Tüpfli » 14.12.2014, 18:19

Uuups alles okay, es geht wieder :)
Grosse Tochter 07/09 und kleine Tochter 05/17

Benutzeravatar
Malo81
alter SuT-Hase
Beiträge: 2988
Registriert: 28.06.2009, 17:01
Wohnort: Ba-Wü

Re: Overlock - Fragen und Antworten

Beitrag von Malo81 » 15.12.2014, 22:25

kasimira hat geschrieben:Ich habe eine Bernina. Und ich hatte gerade genäht und mitten in der Naht ging es raus. Die Nähte vorher war es kein Problem. Dann habe ich den Faden wieder reingetan. Also Spannung gelöst, Faden durchgezogen, Fuß wieder runter und das gleiche Spiel. Erst ging es und am Ende der Naht war der Faden wieder draußen.


Funktioniert es wieder?
Liebe Grüße Y.
Bild und Bild

Benutzeravatar
kasimira
Dipl.-SuT
Beiträge: 4904
Registriert: 22.04.2012, 15:03

Re: Overlock - Fragen und Antworten

Beitrag von kasimira » 15.12.2014, 23:32

Ja. :-)
Ich habe die Spannung mal ganz hoch und runter gedreht und versucht, es sauber zu machen. Jetzt geht es wieder.
liebe Grüße,
kasimira

Bild Bild

Benutzeravatar
hej-da
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10440
Registriert: 24.04.2010, 21:51
Wohnort: Niedersachsen

Re: Overlock - Fragen und Antworten

Beitrag von hej-da » 07.01.2015, 11:51

Ich habe mal wieder ein Problem mit meiner Cover!
Könnten die BLCS Besitzer mir mal sagen, ob es normal ist, dass man den Kettfaden bei runtergelassenem Nähfuss ganz leicht ziehen kann. Er steht auf 1.5. Und klickt es dort bei euch auch, wenn ihr einfädelt? Das tut es bei mir nicht und hat es auch nie! Generell habe ich das Gefühl, das die Spannungsscheiben dort viel lockerer sind, als an den anderen Nadelspannungsknöpfen.

Und wenn ich nun eine Probenaht mache, ist diese nicht elastisch. Nadelfäden auf 4,5 und Kettfaden auf 1,5.
Hat jemand eine Idee?
Großzwerg 6/2009, Kleinzwerg 5/2012

Benutzeravatar
hej-da
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10440
Registriert: 24.04.2010, 21:51
Wohnort: Niedersachsen

Re: Overlock - Fragen und Antworten

Beitrag von hej-da » 07.01.2015, 12:14

Und so sieht die Näht aus, wenn ich mit den Einstellungen 3-3,75 und 1.25 nähe. So wulstig. Wie kommt das?[emoji24]
Amelie, ich hoffe, du liest hier noch[emoji6]
Großzwerg 6/2009, Kleinzwerg 5/2012

Benutzeravatar
hej-da
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10440
Registriert: 24.04.2010, 21:51
Wohnort: Niedersachsen

Re: Overlock - Fragen und Antworten

Beitrag von hej-da » 07.01.2015, 12:14

..
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Großzwerg 6/2009, Kleinzwerg 5/2012

Benutzeravatar
hej-da
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10440
Registriert: 24.04.2010, 21:51
Wohnort: Niedersachsen

Re: Overlock - Fragen und Antworten

Beitrag von hej-da » 07.01.2015, 12:34

Wenn ich den Probestoff wieder doppelt statt einlagig nehme, wird auch nicht mehr wulstig und wieder elastisch. Wie die Spannungsgeschichte bei euch aussieht, interessiert mich aber trotzdem sehr- also ob es beim Kettfaden klickt.
Großzwerg 6/2009, Kleinzwerg 5/2012

Benutzeravatar
Mäusebrot
Power-SuTler
Beiträge: 6555
Registriert: 22.12.2006, 22:44
Wohnort: zu hause

Re: Overlock - Fragen und Antworten

Beitrag von Mäusebrot » 07.01.2015, 13:02

Liegt das nicht eher an der stichbreite??
Bzw wenn es nur bei Ein lagig ist würde ich nähfussdruck bzw dufferentialtransport verstellen


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Mit
drei Jungs (03/06/09)
im chaotischen ADHS/AUtisten Haushalt..

Apis
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1114
Registriert: 16.02.2009, 21:40
Wohnort: bei Mainz

Re: Overlock - Fragen und Antworten

Beitrag von Apis » 18.02.2015, 21:03

Ich habe ganz neu eine Overlock. Mit wieviel NZG sollte ich Jersey zuschneiden?

Mit der NäMa habe ich immer 0,7 und den Overlockstich genommen. Die Ovi hat eine ähnliche (0,75mm könnten es auch sein) Stichbreite beim 4-Fäden-Stich. Aber die Messer leer laufen lassen ist nicht so gut, oder? Also sollte die NZG breiter sein, oder?

Herzlichen Dank für Eure Antworten!
Liebe Grüße von Apis

mit großem Bruder⭐️ (+* 8/09), kleiner Schwester☀️ (*9/11) und kleinster Schwester☀️ (*9/15)

Nusserl
Miss SuTiversum
Beiträge: 13714
Registriert: 14.04.2009, 21:26
Wohnort: Zürich Umgebung

Re: Overlock - Fragen und Antworten

Beitrag von Nusserl » 18.02.2015, 21:23

Apis hat geschrieben:Ich habe ganz neu eine Overlock. Mit wieviel NZG sollte ich Jersey zuschneiden?

Mit der NäMa habe ich immer 0,7 und den Overlockstich genommen. Die Ovi hat eine ähnliche (0,75mm könnten es auch sein) Stichbreite beim 4-Fäden-Stich. Aber die Messer leer laufen lassen ist nicht so gut, oder? Also sollte die NZG breiter sein, oder?

Herzlichen Dank für Eure Antworten!


Das ist persönliche Vorliebe
Ich nehme meistens 1 cm NZ und schneide eben 2-3 mm weg.
Glücklich mit drei Mädels und Mann
07/2008, 11/2011 und 04/2014

Antworten