uralte Nähmaschine und Stichprobleme

Wie mache ich...? Erprobte Anleitungen zum Nachmachen.

Moderatoren: SchneFiMa, gartenbritta, Xapor, frau schneider

Antworten
Blüte
gehört zum Inventar
Beiträge: 449
Registriert: 24.05.2013, 14:32
Wohnort: Österreich, Kärnten

uralte Nähmaschine und Stichprobleme

Beitrag von Blüte » 30.01.2016, 08:16

Hallo ihr erfahrenen Näherinnen!

Ich habe vor ein paar Tagen eine wunderschöne, aber sehr alte Nähmaschine von meiner Oma geerbt. Gleich los gelegt zu nähen und es ging nach ein paar Schwierigkeiten sehr gut. Ich habe einen Wintersweat gekauft, und der ging auch super zu verarbeiten. Dann wollte ich ein anderes Teil mit dem gleichen Stoff nähen und es geht nicht mehr. Sie lässt so viele Stiche aus, das geht so gar nicht. Normale, dünne Baumwolle geht noch super, aber der Sweatstoff doppelt gelegt nicht. Es muss also irgendwie mit dem Stoff zusammenhängen.
Also, Wintersweat, normale Nadel, eine 70er, 120er Polyestergarn.
Was passt da nicht zusammen? Könnt ihr mir helfen?

Danke!
... mit Zwergerl (5/13)
... *11/15 immer im Herzen
... mit Minimaus (12/16)

Benutzeravatar
neroli
hat viel zu erzählen
Beiträge: 184
Registriert: 10.11.2014, 20:10

Re: uralte Nähmaschine und Stichprobleme

Beitrag von neroli » 30.01.2016, 08:32

die nadel ist zu dünn - auf jeden fall eine 80 nehmen und nochmal probieren.
Neroli mit Bild 2008 und Bild 2012
bin wieder da... falls sich noch jemand erinnert ;o)

Antworten