Cover am Anfang ....

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: gartenbritta, Xapor, frau schneider

Lief deine Cover von Anfang an gut ?

Ja, lief wie geschmiert
5
22%
Es gab Anfangs kurz Probleme mit dem Nahtbild hab's aber hinbekommen
3
13%
Es wurden Stiche ausgelassen und ich habe es hinbekommen
4
17%
Ich musste sie einstellen lassen
0
Keine Stimmen
Ich musste sie zurückschicken und die neue läuft gut
0
Keine Stimmen
Ich bin nie mit ihr warm geworden
3
13%
Ich hab keine cover - will aber eine
4
17%
Ich hab keine cover und will auch keine
4
17%
 
Abstimmungen insgesamt: 23

xiongmao
Power-SuTler
Beiträge: 6126
Registriert: 27.03.2011, 04:48

Re: Cover am Anfang ....

Beitrag von xiongmao » 29.03.2016, 10:57

Ich hab 9mm und 16mm und es ist tatsächlich nur optisch.
Momolina, ich näh die Ovinaht mit 2, 3 Stichen von Hand an der Einfassung fest.
Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das Große vergebens warten.
Pearl S. Buck

Großmaus
(05/12) | Minimaus (09/14)

Shakti
gehört zum Inventar
Beiträge: 539
Registriert: 23.07.2013, 09:01

Re: Cover am Anfang ....

Beitrag von Shakti » 29.03.2016, 11:01

Momolina hat geschrieben:Ich glaube, es ist nur optisch.

Wenn ich nähe, dann schließe ich z.B. eine Schulternaht und säume dann den Halsausschnitt. Dann schließe ich die andere Schulternaht. Wie sichere ich denn da die Naht? Die Ovinaht wurde bisher ja vom späteren einfassen gesäubert und verschlossen. Und nun? Gibt es da eine Idee, einen Tipp?



ähh wo ist meine Antwort?? :roll:

also nochmal :)

ich schließ den letzten Teil (Halssaumstück) immer mit der normalen Nähmaschine. Wenn es so dick ist, dann verschiebt es meine Ovi leider IMMER :roll:
Und dann kann ich ja ganz normal automatisch Vernähen
Petra und
Kuschelbabys 3/13 u 5/15

Shakti
gehört zum Inventar
Beiträge: 539
Registriert: 23.07.2013, 09:01

Re: Cover am Anfang ....

Beitrag von Shakti » 29.03.2016, 11:03

xiongmao hat geschrieben:Ich hab 9mm und 16mm und es ist tatsächlich nur optisch.
Momolina, ich näh die Ovinaht mit 2, 3 Stichen von Hand an der Einfassung fest.


dann muß ich mich da schon mal nicht ärgern, dass mir der 8mm empfohlen wurde :D
danke!

hast du zufällig meine Fotos gesehen hat sich überschnitten, sind auf der Seite vorher gelandet. Vielleicht hast Du eine Idee, warum es immer wieder diese Fädenknubbel gibt...
Petra und
Kuschelbabys 3/13 u 5/15

Benutzeravatar
Sabina
Power-SuTler
Beiträge: 6790
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Cover am Anfang ....

Beitrag von Sabina » 29.03.2016, 11:15

Ich finde das Einfassen von konvexen, also nach aussen gewölbten Kurven, tatsächlich etwas mühsamer mit breitem Einfasser. Ist zwar Übungssache aber mit dem schmalen hatte ich das schneller raus. Grundsätzlich stehe ich aber total auf breite Einfassungen im Moment. [emoji1]

Am Halsausschnitt fixiere ich die beiden eingefassten Teile der Schulternaht mit Stecknadeln oder ein paar Stichen mit der normalen Nähma. Danach rattere ich mit der Ovi durch. Meine alte Ovi (eine Bernette) hat auch dicke Stellen ohne sie zu verschieben gemeistert. Die neue Enlighten zickt da leider. Oder ich kann es noch nicht...auf jeden Fall trenne ich im Zweifel nochmals auf, bis es mir gefällt und alles schön bündig ist. Wenn es einfach nicht klappen will, schliesse ich die Schulternaht durchaus auch mal mit der normalen Nähma.

Die NZ steppe ich dann knappkantig nach hinten in die Einfassung (Ovinaht) oder auf beide Seiten der Naht (Nähma-Naht).


*Mai 2010 und *Januar 2013
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

xiongmao
Power-SuTler
Beiträge: 6126
Registriert: 27.03.2011, 04:48

Re: Cover am Anfang ....

Beitrag von xiongmao » 29.03.2016, 14:24

Shakti hat geschrieben:Hast du zufällig meine Fotos gesehen hat sich überschnitten, sind auf der Seite vorher gelandet. Vielleicht hast Du eine Idee, warum es immer wieder diese Fädenknubbel gibt...

Hatte ich übersehen. Hmm, da fallen mir zwei Sachen zu ein, 1. hat der Greiferfaden beim Einfädeln an der Stelle unten nach der Spannungsscheibe geklickt? Also ist er hinter der Feder? Und 2. wie ist der Fußdruck? Evtl da mal etwas rumspielen.
Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das Große vergebens warten.
Pearl S. Buck

Großmaus
(05/12) | Minimaus (09/14)

Shakti
gehört zum Inventar
Beiträge: 539
Registriert: 23.07.2013, 09:01

Re: Cover am Anfang ....

Beitrag von Shakti » 29.03.2016, 19:05

xiongmao hat geschrieben:
Shakti hat geschrieben:Hast du zufällig meine Fotos gesehen hat sich überschnitten, sind auf der Seite vorher gelandet. Vielleicht hast Du eine Idee, warum es immer wieder diese Fädenknubbel gibt...

Hatte ich übersehen. Hmm, da fallen mir zwei Sachen zu ein, 1. hat der Greiferfaden beim Einfädeln an der Stelle unten nach der Spannungsscheibe geklickt? Also ist er hinter der Feder? Und 2. wie ist der Fußdruck? Evtl da mal etwas rumspielen.


aha aha ein Lichtblick vielleicht ist es das!!!!

meine Meute läßt mich NICHT nähen,
aber ich hab heute mal neu eingefädelt und da ist mir ein Klicken aufgefallen, dann ist es jetzt vielleicht richtig drin?
*hoff*


und DANKE!!!!!
Petra und
Kuschelbabys 3/13 u 5/15

Nusserl
Miss SuTiversum
Beiträge: 14757
Registriert: 14.04.2009, 21:26
Wohnort: Zürich Umgebung

Re: Cover am Anfang ....

Beitrag von Nusserl » 29.03.2016, 19:13

Sabina
Bei der Englithen ist es Übbingssache. Am Anfang war ich auch gefrustet, aber mittlerweile kann ich Einfassungen wieder ohne Verschiebungen schliessen.


Meine drei Mädels 07/08, 11/11 und 04/14
Glücklich mit drei Mädels und Mann
07/2008, 11/2011 und 04/2014

Benutzeravatar
Sabina
Power-SuTler
Beiträge: 6790
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Cover am Anfang ....

Beitrag von Sabina » 29.03.2016, 20:09

Danke, das befürchte ich auch...[emoji38] Hast du die Einfassung zu Beginn der Naht oder am Schluss?


*Mai 2010 und *Januar 2013
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

Nusserl
Miss SuTiversum
Beiträge: 14757
Registriert: 14.04.2009, 21:26
Wohnort: Zürich Umgebung

Re: Cover am Anfang ....

Beitrag von Nusserl » 29.03.2016, 20:23

Am Schluss. Und langsam und ich drehe den Stoff ein bisschen Richtung Messer.


Meine drei Mädels 07/08, 11/11 und 04/14
Glücklich mit drei Mädels und Mann
07/2008, 11/2011 und 04/2014

Shakti
gehört zum Inventar
Beiträge: 539
Registriert: 23.07.2013, 09:01

Re: Cover am Anfang ....

Beitrag von Shakti » 30.03.2016, 10:14

so jetzt ich noch mal

hab den Einfasser jetzt mal abgebaut und nähe ohne wild durch die Gegend
da ist mir ganz stark aufgefallen, die Naht ist wie ein Wulst, also zieht sich total zusammen, wie eine Schlange auf dem Stoff 8) hoffe man kann sich das vorstellen.

das müßte doch dann von den diagonalen Fäden kommen, zu fest, oder?
ABER jetzt kommt es,
ich hab den Greifer schon auf 0, maximal 1 Fandenspannung


und was ich auch nicht verstehe, die Stichlänge hab ich 3 oder 4, gefällt mir besser. OHNE einfasser sind die stiche schön lang, ABER wenn ich einfasse, dann sind das total kleine Frikelsticke????????? WARUM????

bin ein wenig verzweifelt :?


danke euch und Liebe Grüße
Petra und
Kuschelbabys 3/13 u 5/15

Antworten