Empfehlungen und/oder Erfahrungen Cover-/Overlock

Wie mache ich...? Erprobte Anleitungen zum Nachmachen.

Moderatoren: SchneFiMa, frau schneider, gartenbritta, Xapor

Antworten
Benutzeravatar
Beate mit family
Power-SuTler
Beiträge: 5882
Registriert: 11.02.2007, 13:09

Empfehlungen und/oder Erfahrungen Cover-/Overlock

Beitrag von Beate mit family » 09.07.2013, 08:49

Hallo ihr Lieben,
ich liebäugel gerade mit einer Coverlock. Da ich aber nicht noch eine Maschine hier stehen haben mag, hätte ich gern eine Coverlock/Overlock-Kombi.
Mit welchen habt ihr gute Erfahrungen?
Welche könnt ihr empfehlen bzw raten ihr von ab?
Beate mit sechs (sieben/acht) Mädels, zwei Buben und unserem zwei Sternchen fest im Herzen
Bild
Bild
20.12.2014 - 31.12.2016 bereits 13.475 Teile entsorgt
2017 bereits 112 Teile entsorgt

Benutzeravatar
xpet
Power-SuTler
Beiträge: 6204
Registriert: 16.07.2010, 13:59
Wohnort: Hamburg

Re: Empfehlungen und/oder Erfahrungen Cover-/Overlock

Beitrag von xpet » 09.07.2013, 09:52

zu mir hat der Händler gesagt, nur die Babylocks taugen was :roll:
Ich hatte eigentlich die Bernina im Auge, aber die hatte er nicht mal da zwecks Probenähen. Weil er eben meint, dass nur Babylock wirklich funktionierende und zuverlässige Kombimaschinen bauen kann.
Ich hab jetzt die evolve gekauft (beim Engländer gibts die noch), aber ich hab sie noch kaum ausprobiert. :oops:
Januarmädels 2009 & 2015 :)
B L O G

Benutzeravatar
Atsitsa
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 6263
Registriert: 19.04.2011, 13:38

Re: Empfehlungen und/oder Erfahrungen Cover-/Overlock

Beitrag von Atsitsa » 09.07.2013, 10:32

Oh, da schließe ich mich gerne an!
Und wenn man schon eine Overlock hat, welche Cover wäre dann was?
Atsitsa
(ModTeam Stillberatung)

mit ihren Jungs 10/2013, 3/2016 und 1/2018

Benutzeravatar
Zhea
SuT-Legende
Beiträge: 8678
Registriert: 26.07.2009, 13:27
Wohnort: Schweiz

Re: Empfehlungen und/oder Erfahrungen Cover-/Overlock

Beitrag von Zhea » 09.07.2013, 10:37

Wenns das Budget zulässt, dann babylock Cover, sonst janome oder Elba (baugleich)
Mami von A. [08.97], Li [12.09] und I. [03.12]
XE Blog

Benutzeravatar
Beate mit family
Power-SuTler
Beiträge: 5882
Registriert: 11.02.2007, 13:09

Re: Empfehlungen und/oder Erfahrungen Cover-/Overlock

Beitrag von Beate mit family » 09.07.2013, 20:55

Dank euch, mir wurde hier im Laden die Pfaff Cover 4.0 empfohlen. Hat da jemand Erfahrungen mit?
Ich werd mich mal genauer um eure Empfehlungen belesen.
Beate mit sechs (sieben/acht) Mädels, zwei Buben und unserem zwei Sternchen fest im Herzen
Bild
Bild
20.12.2014 - 31.12.2016 bereits 13.475 Teile entsorgt
2017 bereits 112 Teile entsorgt

Benutzeravatar
nisli
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 791
Registriert: 21.02.2010, 21:28

Re: Empfehlungen und/oder Erfahrungen Cover-/Overlock

Beitrag von nisli » 21.07.2013, 17:21

ich hab die Bernina. Bin fast zufrieden damit. Overlockfunktion ist topp. 5-fädig näht sie auch gut. aber mit den Covernähten hab ich so meine Mühe. Anfänglich liess sie immer Stiche aus. Mittlerweile ist das Stichbild topp, aaaaber die Nähte sind wenig bis gar nicht dehnbar und reissen spätestens beim 2. Mal tragen, das macht nicht wirklich Freude, darum brauch ich die Coverstiche nicht mehr.
Aber da ich viel Hosen nähe, näh ich häufig mit dem 5-fädigen Stich, darum darf sie bleiben.
Nisli mit Maxi (.2007) Midi (.2008) und Mini ( 2010)

Benutzeravatar
xpet
Power-SuTler
Beiträge: 6204
Registriert: 16.07.2010, 13:59
Wohnort: Hamburg

Re: Empfehlungen und/oder Erfahrungen Cover-/Overlock

Beitrag von xpet » 22.07.2013, 13:18

das klingt ja nicht so berauschend, nisli :(
Januarmädels 2009 & 2015 :)
B L O G

Benutzeravatar
Beate mit family
Power-SuTler
Beiträge: 5882
Registriert: 11.02.2007, 13:09

Re: Empfehlungen und/oder Erfahrungen Cover-/Overlock

Beitrag von Beate mit family » 23.07.2013, 13:08

uah nee sowas mag ich garnicht lesen .

Hmmm....
für ne reine cover fehlt mir der Platz bzw müsste ich erst wieder ordentlcih rumräumen, hier stehen ja schon drei Maschinen..
Beate mit sechs (sieben/acht) Mädels, zwei Buben und unserem zwei Sternchen fest im Herzen
Bild
Bild
20.12.2014 - 31.12.2016 bereits 13.475 Teile entsorgt
2017 bereits 112 Teile entsorgt

Benutzeravatar
xpet
Power-SuTler
Beiträge: 6204
Registriert: 16.07.2010, 13:59
Wohnort: Hamburg

Re: Empfehlungen und/oder Erfahrungen Cover-/Overlock

Beitrag von xpet » 25.07.2013, 10:13

ja, so gehts mir auch, dass ich dachte mir fehlt der Platz.
Jetzt hab ich mich gestern endlich mal an die Coverfunktion rangetraut - war gar nicht so schwer ;) Und covert gleich auf Anhieb ohne Zicken.
Nur mit diesem Babylock-Einfädelsystem hab ich noch so meine Probleme, ich find das ja gar nicht soooo komfortabel :oops:

Na jedenfalls, ich frag mich jetzt generell ein bisschen, ob und wie man so eine Kombimaschien sinnvoll im Arbeitsablauf nutzen kann? Geht das überhaupt?!
Ich dachte ja, man näht ein Shrit fertig und baut dann halt um und covert die Säume - aber noch bin ich da unsicher, ob das immer so klappt.
Ich glaub ich sollte mir mal ein paar grundsätzliche Infos zum Covern durchlesen :oops:
Nähte innerhalb eines Kleidungsstückes zu covern kann man wohl vergessen, da müsste man ja nach jeder Naht umbauen...?!
Januarmädels 2009 & 2015 :)
B L O G

Benutzeravatar
Beate mit family
Power-SuTler
Beiträge: 5882
Registriert: 11.02.2007, 13:09

Re: Empfehlungen und/oder Erfahrungen Cover-/Overlock

Beitrag von Beate mit family » 25.07.2013, 21:37

xpet hat geschrieben:ja, so gehts mir auch, dass ich dachte mir fehlt der Platz.
Jetzt hab ich mich gestern endlich mal an die Coverfunktion rangetraut - war gar nicht so schwer ;) Und covert gleich auf Anhieb ohne Zicken.
Nur mit diesem Babylock-Einfädelsystem hab ich noch so meine Probleme, ich find das ja gar nicht soooo komfortabel :oops:

Na jedenfalls, ich frag mich jetzt generell ein bisschen, ob und wie man so eine Kombimaschien sinnvoll im Arbeitsablauf nutzen kann? Geht das überhaupt?!
Ich dachte ja, man näht ein Shrit fertig und baut dann halt um und covert die Säume - aber noch bin ich da unsicher, ob das immer so klappt.
Ich glaub ich sollte mir mal ein paar grundsätzliche Infos zum Covern durchlesen :oops:
Nähte innerhalb eines Kleidungsstückes zu covern kann man wohl vergessen, da müsste man ja nach jeder Naht umbauen...?!



Ohweh, ich bin wohl null informiert *schäm*
Umbauen wäre mir zu blöd, deshalb hab ich auch keine Nähmaschine mit Stickmodul sondern zwei Maschinen (war kurzzeitig am überlegen meine Pfaff gegen eine KOmbi Näh-/Stickmaschine einzutauschen)
Hmmm dann wohl doch eher eine reine Cover?!
Beate mit sechs (sieben/acht) Mädels, zwei Buben und unserem zwei Sternchen fest im Herzen
Bild
Bild
20.12.2014 - 31.12.2016 bereits 13.475 Teile entsorgt
2017 bereits 112 Teile entsorgt

Antworten